Auf der Storchenroute in Wesel-Bislich | Zwischen Rheindeich & Apfelplantage

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Für einen Tag sich wie im Urlaub fühlen – dieses Gefühl hatten wir auf der Storchenroute in Wesel-Bislich. Über den wunderschön breit angelegten Rheindeich geht es mit Blick auf Rhein und Rheinauen vorbei an kleinen Dörfern, Bauernhöfen, durch Apfelplantagen und Felder. Immer auf der Suche nach dem Namensgeber der 14 km langen Runde, den Störchen. Entlang der 14 km erwarten dich elf Storchennester, von denen aber nur vier aktuell durch ein brütendes Paar bewohnt sind.

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Das Wichtigste zur “Storchenroute” in Kürze

Länge: ca. 14 km, wir haben die Tour allerdings auf 11 km eingekürzt. Den  GPX-Track zu unserer gekürzten Runde gibt es hier zum Download

Gastronomie: Direkt an der Storchenroute oder in unmittelbarer Nähe gibt es einige Möglichkeiten zur Einkehr. Unsere liebste Idee für eine Pause ist natürlich ein Picknick in den Apfelplantagen.

  • Fährhaus Marvick (direkt an der Route und unweit der Personenfähre “Keer Tröch II”). Mit großer Sonnenterrasse und köstlichem Backfischfilet mit Kartoffelsalat oder anderer saisonaler Hausmannskost ist der Blick auf den Rhein gleich noch schöner.
  • Landhaus Drögenkamp (liegt etwa 200 Meter abseits der Route am Baggersee). Deftige, saisonale Hausmannskost wartet hier auf dich, aber es gibt auch Sacks für den kleinen Hunger.
  • Im Café Landluft werden Kaffee und Kuchen serviert, mittwochs bis sonntags gibt es aber auch ein reichhaltiges Frühstücks- und Brunch-Buffet.
  • Im Hotel Haus Pooth im Ortszentrum von Bislich (nur wenige Meter von der Route entfernt) gibt es eine kleine Bäckerei mit leckeren Kleinigkeiten für Zwischendurch.

Anreise: Rechtsrheinisch folgst du der Beschilderung bis Bislich und kannst dann entweder

  • im Ortszentrum (Einfahrt Heinrichstraße 51.67895877720466, 6.491146014874338) oder
  • an der Dorfkirche am Pastor-Kühnen-Platz (51.67690370948723, 6.486080568380977) oder
  • am Fähranleger Keer Tröch II (51.668335636570234, 6.484647095395961)

parken. Alle Parkmöglichkeiten sind kostenfrei.

Kinder: Die Storchenroute verläuft bis auf die ca. 1,5 km durch die Apfelplantagen Clostermann überwiegend über asphaltierte Wege und barrierefrei. Mit Kinderwagen und oder Laufrad ist der Weg problemlos machbar. Das Fährhaus Marvick hat einen kleinen Kinderspielplatz und Streichelzoo mit Eseln.

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Von Bislich zu den ersten Nestern auf der Storchenroute

Wir starten am Kirchplatz am Ortsende von Bislich, unmittelbar am Rheindeich. Von hier aus folgen wir der Beschilderung, die entgegen des Uhrzeigersinns uns in 14 km um Bislich führt. Mit Blick auf die Rheinauen und den Rhein in weiter Ferne folgen wir dem asphaltierten Weg bis zur Kreuzung mit der Straße Marvick. Wer abkürzen möchte geht hier geradeaus, wir folgen der Straße nach rechts in Richtung des Fähranlegers “Keer Tröch II”. Leider führt der Weg von dieser Gabelung an bis zum Fähranleger über eine öffentliche Straße ohne Fußgängerweg. Kurz vor der Fähre folgen wir der Beschilderung nach links in Richtung des Fährhaus Marvick. Wer die Tour in umgekehrter Reihenfolge läuft (oder am Fähranleger parkt) kann hier auf eine Portion leckeren Backfisch mit Kartoffelsalat einkehren. Nach gerade einmal einem Kilometer ist eine Pause für uns noch zu früh und wir folgen weiter dem Weg über den Rheindeich.

Dieser Abschnitt der Tour ist einer der schönsten: Der Rheindeich, rechts und links Wiesen, Rheinauen, vereinzelte Bäume und Höfe. Und die ersten Storchennester. Entlang des Rheindeichs liegen hier mehrere Nester (natürlich in ausreichender Entfernung) von denen zwei auch bewohnt sind. Besonders hübsch liegt das Storchennest Forellenstübchen, ganz am Ende des Deichs bevor wir nach links Richtung Bislich abbiegen. Nun folgen rund 3 km vorbei an Feldern und schließlich am Ufer des Ellerdonksees. Die Aussicht auf das gegenüberliegende Kieswerk stört nur bedingt, da es genug Perspektiven gibt, die uns ins Grüne blicken lassen.

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_WanderungStorchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Picknickglück am Neuhollandshof in den Apfelplantagen der Familie Clostermann

Kurz nach dem Überqueren der Bislicher Straße biegen wir links in die Apfelplantagen der Familie Clostermann ein. Am Eingang weist uns ein schön gestalteter Lageplan den Weg durch die weitläufigen Plantagen, die Ende April in schönster Blüte stehen. Wir laufen direkt auf eine wunderschöne Picknickmöglichkeit zu, eine Rundbank unter einem Baum ist wie für uns gemacht. Von hier aus geht es weiter bis zum Haupthaus der Plantage, dem Neuhollandshof, und dem kleinen Hofladen, der immer samstags geöffnet ist.

Wir empfehlen von Herzen die Produkte von Clostermann, ganz besonders den herrlichen Appléritif. 100 % reiner Apfelsaft in Bio-Qualität wird mit Aromen wie Rose, Bergamotte oder Ingwer verfeinert und dann mit Kohlensäure zu einem spritzig-erfrischenden Getränk veredelt. Gut gekühlt ist es eine wunderbare Erfrischung und schmeckt auch super z. B. aktuell zu Spargel. Wer den Niederrhein liebt wie wir, der kennt natürlich Rübenkraut – Familie Clostermann ist bekannt für ihr Apfelkraut, das nach einem ähnlichen Verfahren aber eben auf Basis von Äpfeln hergestellt wird. Es schmeckt wunderbar als Brotaufstrich, aber auch auf Pfannkuchen, herzhaft mit Käse oder auch zu Gegrilltem oder Desserts. Wenn du nicht samstags hier unterwegs bist, dann kannst du die Produkte auch bequem im Online-Shop bestellen.

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Der Neuhollandshof ist außerdem ein wunderbarer Ort für Veranstaltungen aller Art, die hoffentlich nach der Corona-Pandemie wieder wie gewohnt stattfinden können. Von Tee-Seminaren über Malkurse, Kräuterkunde oder geführten Spaziergängen durch die Plantagen ist das Angebot riesig. Aktuell liebäugeln wir mit einer herrlichen Appléritif, die Familie Clostermann im Juni 2021 anbietet: Ihr bestellt bis mittwochs 13 Uhr einen Picknickkorb nach euren Wünschen für den darauffolgenden Samstag. Da holt ihr euch zwischen 10 und 14 Uhr euren Korb im Hofladen ab und sucht euch auf dem weitläufigen Gelände einen Platz für euer Picknick. Und mit etwas Glück blühen im Juni auch schon die ersten Rosen, für die der Neuhollandshof mindestens so bekannt ist wie für die leckeren Äpfel.

Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Clostermann Organics Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Zwischen Raps und Störchen zurück nach Bislich

Wehmütig und mit dem Gefühl “Wir kommen unbedingt wieder” verlassen wir den Neuhollandshof und biegen nach rechts auf den Fußweg entlang der Bislicher Straße ab. Die nächsten Meter sind nicht die schönsten, denn entlang einer Umgehungsstraße wandert es sich natürlich nicht so herrlich wie in den Plantagen. Am Ende der Straße folgen wir der Beschilderung nicht nach rechts, sondern sparen uns den nächsten Kilometer und gehen geradeaus Richtung Rheindeich. Nach etwa 600 Metern folgen wir dem Feldweg nach links (statt geradeaus zum Deich) und sparen so noch einmal etwa 2 km Wegstrecke ein. Auf diesem Abschnitt kommen wir direkt beim bewohntem Storchennest Ronduit vorbei – so nah kommt man auf der gesamten Storchenroute sonst keinem Nest.

Entlang des Wegs genießen wir einen herrlichen Ausblick auf Xanten auf der anderen Rheinseite und wir passieren noch das Storchennest Kirchenwoy. Dieses Nest ist seit 2011 bewohnt und das Storchenpaar verlässt es auch im Winter nicht. Über den Rheindeich geht es dann auf direktem Weg zurück bis zur Dorfkirche in Bislich.

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung  Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_WanderungStorchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Fototipp: Wie fotografiere ich die Störche am besten?

Die Nester auf der Storchenroute stehen in sicherer Entfernung zum Wanderweg, um die Störche beim Brüten zu schützen. Um die Störche mit der Kamera einzufangen, lässt du das Smartphone ehrlicherweise direkt in der Tasche. Ein Teleobjektiv ab 200 mm macht hier am meisten Sinn. Richtig Spaß macht es aber erst ab 600 mm Brennweite.

Storchenroute Wesel Bislich Niederrhein_Wanderung

Noch mehr Tipps für den Niederrhein

Du möchtest noch mehr Ausflugstipps am Niederrhein? Wie wäre es mit:

Wir freuen uns natürlich auch über deine Reise- und Erlebnistipps für den Niederrhein. Schreib uns gerne in den Kommentaren, wir freuen uns sehr auf deine Inspiration!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Jättiläisenmaa | Hideaway mit Traumpanorama mitten in Finnland

Während unseres Roadtrips durch Finnland hatten wir mit dem dem östlichsten Land...
Artikel lesen

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.