Ofen-Porridge mit Äpfeln | Frühstücksglück aus Finnland

OfenPorridge Uuni Kaurapuuro Finnland Frühstück

Uuni Kaurapuuro – was nach Zungenbrecher klingt, zergeht auf selbiger aber herrlich. Wörtlich aus dem Finnischen übersetzt bedeutet es so viel wie Haferflocken aus dem Ofen oder gebackene Haferflocken. Der Ofen-Porridge wird gebacken statt auf dem Herd gerührt und erinnert ein wenig an einen Crumble. Unten wird Obst geschichtet, darauf kommt der Porridge, der im Ofen außen ganz leicht knusprig und innen zart wird.

Wenn sich beim Backen der Duft nach Zimt und Kardamom in der Wohnung verbreiten riecht das nicht nur lecker, sondern erinnert bei uns auch unweigerlich an Skandinavien. So duftet es morgens beim Bäcker, wenn die noch ofenwarmen Zimtschnecken und Kardamomknoten in die Tüte wandern.

Ofen-Porridge Uuni Kaurapuuro Finnland Frühstück

Ofen-Porridge mit Apfel und Himbeeren

Zutaten für 2 Personen

  • 300 ml Milch
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Apfel
  • 75 g Himbeeren
  • 30 g Mandeln
  • 100 g zarte Haferflocken

Den Ofen 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Milch zusammen mit den Gewürzen und dem Honig erwärmen, bis der Honig geschmolzen ist. Die Milch danach abkühlen lassen. Den Apfel waschen, entkernen und schälen und in feine Würfel schneiden. Je kleiner die Würfel, desto weicher wird der Apfel beim Backen.

Zunächst den Apfel in die Auflaufform schichten. Ich habe eine Form mit 20 cm Durchmesser verwendet. Darauf die Himbeeren verteilen. Die Mandeln mit den Haferflocken mischen und darüber geben. Zum Schluss die Milch darauf verteilen. Wenn du magst kannst du oben drauf noch ein paar dünne Apfelscheiben oder Beeren verteilen.

Auf mittlerer Schiene wird der Porige nun rund 35 Minuten gebacken. Zum Servieren habe ich noch ein wenig selbst gemachtes Granola darüber gestreut.

Ofen-Porridge Uuni Kaurapuuro Finnland Frühstück

Du willst morgens Zeit sparen? Dann ist Ofen-Porridge für Dich perfekt

Ich bereite den Ofen-Porridge am liebsten am Abend vor und backe ihn dann morgens frisch ab. Dazu fülle ich das Obst in die Auflaufform und rühre die gewürzte Milch an. Auch die Haferflocken wiege ich schon passend ab. Am nächsten Morgen werden nur noch frisch die Haferflocken auf dem Obst verteil und die Milch darüber gegossen. Das gelingt auch noch leicht verschlafen. Denn während der Ofen-Porridge dann fertig backt kannst Du Dich in Ruhe für den Tag fertig machen – mit dem großartigen Duft in der Nase muss der Tag auf den Fall gut beginnen!

Du willst noch mehr Zeit sparen? Manch einer schwört auch darauf die Milch schon am Vorabend hinzuzufügen, also den Ofen-Porridge als Overnight Oats vorzubereiten. Dann reduziert sich die Backzeit um etwa 10 Minuten, aber der Porridge wird mir dabei zu fest. Der Apfel ist nach nur 25 Minuten auch noch sehr bissfest – für die Overnight Oats-Auflauf-Variante greifst Du dann am besten auf Beeren zurück. 

A propos Äpfel und Beeren: Natürlich kannst Du nehmen was die Saison hergibt, aber genau wie bei einem Crumble gilt hier: kein zu wässriges Obst nehmen, sonst ist der Porridge zu matschig. Erdbeeren z. B. wässern sehr. Äpfel, Birnen oder Pfirsich eignen sich hervorragend. Für den typisch nordischen Geschmack sind Preiselbeeren oder im Sommer auch die seltenen Moltebeeren perfekt. Ob TK-Obst oder frische Beeren ist für den Ofen-Porridge egal. TK-Früchte wässern etwas mehr, das macht den Auflauf aber nicht schlechter, sondern durchaus schön saftig.

Unser Rezept macht zwei Erwachsene morgens gut satt. Pro Person kannst Du rund 50 g Haferflocken rechnen. Bei zarten Haferflocken nehmen wir ca. 3x so viel Milch wie Haferflocken. Dieses Grundrezept kannst Du nun beliebig variieren, Mandeln durch Walnüsse oder Pekannüsse ersetzen oder auch andere Aromen wie geröstete Kokoschips, Chiasamen oder oder dazu geben.

Ofen-Porridge Uuni Kaurapuuro Finnland Frühstück

Wir haben die Inspiration zu diesem Rezept bei Michaela auf dem Blog Mahtava gefunden. Hast Du Lust auf noch mehr außergewöhnliche Rezeptideen für ein skandinavisches Frühstück? Wie wäre es mit finnischem Milchreis mit Kardamom und Datteln? Oder unserem isländischen Roggenbrot aus dem Milchkarton, das ganze 12 Stunden backt bis sein süßlicher Geschmack perfekt ist?

Geschrieben von
Mehr von Anke

Urlaub im Ferienhaus: Auf nach Südfrankreich!

Die Côte d’Azur gilt als edelste Ecke in ganz Frankreich – kein...
Artikel lesen

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.