Frühling in Schweden | Rhabarberkuchen vom Blech

Rhabarberkuchen einfach vom Blech

Rhabarber läutet den Frühling ein! Von April bis Mitte Juni findest Du wahrscheinlich in jedem schwedischen Café kleine und große Köstlichkeiten mit Rhabarber. Rabarberkaka bei den Schweden oder Rabarbrakake in Norwegen gehört zum Frühling dazu! Häufig wird Rhabarberkuchen mit Zimtsahne oder einem Hauch Kardamom verfeinert. Die Rezepte sind einfach, die Zutaten puristisch, der Geschmack aber ganz groß!

Denn auch wenn schwedische Cafés für uns Touristen dazugehören, so zelebrieren die Schweden selbst ihre tägliche Fika, das gemeinsame Beisammensein, Kaffeetrinken und sich Austauschen, dann doch lieber im vertrauten Kreis. Man macht es sich daheim gemütlich und lädt Familie und Freunde zu sich ein.

Smaland Bullerbyn Sevedstorp Bullerbü Astrid Lindgren Mittelhof

Nachdem wir unsere Bootstour an die Mecklenburgische Seenplatte bereits abgesagt haben, kam auch bei uns kurz der Gedanke an ein Osterfest mit der Familie auf. Kuchen essen, ein Osterbrunch, gemeinsames Grillen, Spazieren gehen – aber nein. Dieses Jahr nicht.  Wir halten uns trotz zauberhaftem Wetter an die Regeln und laden niemanden ein (und schauen umso kopfschüttelnder, dass sich viele an diese Regel nicht halten!). Wir holen Ostern einfach nach. Dann vielleicht ohne Eiersuchen, aber das gemeinsame Beisammensein, gut Essen und sich haben braucht keinen Anlass.

Rezept für ein Blech Rhabarberkuchen

Ein kleiner Trost für das Osterfest daheim ist der ratzfatz gebackene Rhabarberkuchen von meiner Mama. Da wir uns nicht sehen können hat sie mir das Rezept geschickt, damit ich diese feine Köstlichkeit für uns daheim zaubern kann. Und wenn es irgendetwas Positives und in dieser Situation gibt, dann: Der Kuchen ist nicht sofort ratzfatz von der ganzen Meute aufgegessen, sondern wir haben etwas länger was davon. Denn so ein Blech Rhabarberkuchen ist in kleine Quadrate geschnitten schneller verputzt als die Ostereier gefunden!

Für den Teig

  •  250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Belag

  • 1,5 kg Rhabarber (ohne Blätter, entspricht ca. 2 kg Rhabarber vom Feld)
  •  Zimt
  • Zucker
  • 200 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 3 Eier

Zubereitung

Butter und Zucker erst schaumig schlagen, dann das Ei gut unterrühren. Vanilleextrakt, Mehl und Backpulver unterheben. Der Teig hat eine leicht krümelige Konsistenz, ähnlich wie ein Streuselteig. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig am Boden festdrücken. Ich habe zusätzlich noch einen Backrahmen drum gestellt, damit der Kuchen auch am Rand akkurat aussieht.

Den Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen und Zucker und Zimt nach Belieben darüber streuen. Bei 200 Grad Umluft auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.

Kondensmilch mit Eiern verquirlen, über den Kuchen gießen und nochmal 10-15 Minuten bei 90 Grad backen, bis die Ei-Milchmasse gestockt ist. Nach dem Abkühlen in Quadrate schneiden und pur oder mit Vanille- oder Zimtsahne servieren. Der Kuchen lässt sich übrigens auch prima einfrieren – wenn denn etwas übrig bleibt!

Rhabarberkuchen vom Blech Kuchen mit RhabarberRhabarberkuchen vom Blech Kuchen mit Rhabarber

 

Rhabarber ist übrigens kein Obst, sondern ein Gemüse. Viele schauen immer verwundert, dass Rhabarber im Supermarkt nicht neben Äpfeln und Bananen, sondern bei Sellerie und Möhren liegt. Nicht nur in Corona-Zeiten sind wir ja bekennende Fans von #supportyourlocals. Derzeit können wir herrliche Spaziergänge durch die blühenden Apfelplantagen mit einem Besuch bei kleinen Bauernläden verbinden. Da gibt es Rhabarber erntefrisch vom Feld, dazu bald die ersten Erdbeeren, Spargel, Brot, Brötchen, Apfelsaft … einfach toll!

Apfelplantagen Tönisvorst Frühling Niederrhein HuverheideApfelplantagen Tönisvorst Frühling Niederrhein HuverheideApfelplantagen Tönisvorst Frühling Niederrhein Huverheide

Wir nutzen die Corona-Zeit um viele Rezepte mit Erinnerungen an unsere Reisen zu posten. Der Ofen-Porridge aus Finnland, saftige Apfelwaffeln aus Schweden oder unsere eigene Interpretation von Köttbullar, die zwar vom Original abweichen, aber hier immer der Garant für glückliche Abende sind!

Hast Du auch ein Lieblings-Kuchenrezept von deiner Mama? Dann poste uns den Link oder das Rezept sehr gerne unten in die Kommentare. Wir freuen uns auf ganz viel Inspiration und wünschen Dir trotz Corona ein schönes Osterfest. Bleib gesund!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Universal Studios Hollywood

Würdet ihr gerne einmal auf dem berühmten Marktplatz aus dem Film Zurück...
Artikel lesen

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.