Buchtipp: Blaubeeren, Schneeflocken und Riisipuuro | Finnischer Milchreis mit Kardamom

Riisipuuro Finnischer Milchreis Kardamom

Rezension |Nordische Küche ist frisch, gesund, bodenständig und aus regionalen Zutaten hergestellt. So ist ihr Ruf – und wir können es von unseren vielen Reisen in den hohen Norden nur bestätigen. Viele Zutaten und Gerichte haben längst Einzug in unsere eigene Küche gehalten. Neben Köttbullar und schwedischen Apfelwaffeln gesellt sich seit neustem auch Riisipuuro, ein traditioneller finnischer Milchreis, dazu.

Das Geheimnis des Riisipuuros sind seine Gewürze. Neben einem Hauch Zimt ist es vor allem frisch gemörserter Kardamom, der dem Gericht seinen einzigartigen nordischen Geschmack schenkt. Denn Kardamom ist aus der nordischen Küche nicht wegzudenken. Auch die berühmten Köttbullar und Hefeteiggebäck verfeinern wir immer mit einer Messerspitze des Ingwergewächses. Dank der Kombination von Kardamom und Zimt duftet die Küche das ganze Jahr über weihnachtlich. Kein Wunder übrigens: Denn Milchreis ist ein beliebtes Essen zum weihnachtlichen Familienfrühstück in Finnland.

Riisipuuro Finnischer Milchreis Kardamom

Riisipuuro: Finnischer Milchreis – natürlich mit Kardamom!

Milchreis kommt bei uns im ganzen Jahr auf den Tisch. Zum Frühstück, als Nachtisch oder kleiner Snack zwischendurch. Das Grundrezept für Riisipuuro lässt sich beliebig variieren und wenn Dir im Hochsommer nicht der Geschmack nach nach Kardamom und Zimt steht, kannst du auch wunderbar Vanille als Aroma verwenden.

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Milchreis (Rundkorn-Reis)
  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Milch + 1 EL Milch
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 4 Kardamomkapseln
  • 40 g blanchierte Mandeln
  • 4 große Datteln
  • 4 EL Sahne
  • Messerspitze Zimt

Zubereitung: In 15 Minuten zum cremigen Milchreis

In einem kleinen Topf den Milchreis zusammen mit Wasser aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren, regelmäßig umrühren und das Wasser komplett verkochen lassen. Nun die Milch hinzugeben und ebenfalls langsam verkochen lassen. Anschließend die Butter und Salz unterrühren.  Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, kurz abkühlen lassen und fein hacken. Die Datteln klein schneiden, zusammen mit einem 1EL Milch fein pürieren und dann unter den Milchreis rühren. Wenn der Milchreis zu klebrig und fest wird, noch ein paar Esslöffel Milch hinzufügen. Kardamom aus den Kapseln trennen und im Mörser klein mahlen. Abschließend die Sahne einrühren, auf vier Schüsseln verteilen und mit Mandeln, Zimt und Kardamom bestreut servieren.

Für ein bisschen Frucht kommt bei uns ein Klecks Himbeer- oder Blaubeerkompott dazu. Im Sommer gerne auch frische Früchte.

Buchtipp: Blaubeeren & Schneeflocken

Eines unserer Lieblingsbücher zur skandinavischen Küche ist derzeit Blaubeeren & Schneeflocken* (Amazon Partnerlink) aus dem ZS-Verlag. Das Buch bietet auf 220 Seiten einfache und leckere Rezepte aus dem ganz hohen Norden, nämlich aus Lappland. Eine Gegend, die wir auf unserem großen Midsommar-Roadtrip 2018 intensiv bereisen werden. Sowohl in Norwegen, als auch Finnland und Schweden werden wir die einsame Region nördlich des Polarkreises entdecken.

Und neben allerlei Rezepten, die es sicherlich auch in südlicheren Landesteilen auf den Tisch kommen, bietet Autorin Alina Neumeier reichlich kulturelle Hintergrundinfos über die Region der Samen. Es wird über klassische Trachten, natürlich Elche (hach, Herz!) und den nordischen Sommer berichtet.

Blaubeeren und Schneeflocken Kochbuch Skandinavien

“Blaubeeren & Schneeflocken” ist ein Buch der Zutaten. So sind die Kapitel nicht etwa nach Vorspeisen und Desserts sortiert, sondern nach Themen wie “Kaffee”, “Fleisch”, “Pilze” oder “Beeren”. Auch das Stichwortregister am Ende des Buchs sortiert Rezepte nach ihren Zutaten. Jedes Rezept ist sowohl mit seinem skandinavischen Namen als auch mit der jeweils deutschen Übersetzung aufgeführt. Das ist besonders praktisch, wenn man das Land noch bereist. So wissen wir, dass wir nach Riisipuuro (Milchreis), Pannukakku (Blechpfannkuchen) und Polarbröd (schwedisches Fladenbrot) Ausschau halten müssen.

Blaubeeren und Schneeflocken Kochbuch SkandinavienBlaubeeren und Schneeflocken Kochbuch Skandinavien

Welches ist Dein liebstes Gericht aus der skandinavischen Küche? Verlinke gerne Dein Lieblingsgericht egal ob süß oder herzhaft und wir lassen uns von Dir zu weiteren Ideen aus der nordischen Küche inspirieren.

Offenlegung: Das Buch “Blaubeeren und Schneeflocken” wurde uns als Rezensionsexemplare vom ZS-Verlag zur Verfügung gestellt. Unsere eigene Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Geschrieben von
Mehr von Anke

10 Tipps für die Côte d’Azur

Der deutsche Sommer … naja, lassen wir das Thema unkommentiert. Der bisherige...
Artikel lesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.