In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

Brettspiele Pandemie Corona Fernweh Reisen

Reisen ist in der Corona-Pandemie auf absehbare Zeit nicht möglich – und auch nicht sinnvoll. Von Fernreisen kann man gerade nur Träumen, auch Touren innerhalb Europas sind im Moment eher ein Wunschdenken. Aber Träumen und Wunschdenken sind zwei wunderbare Dinge, die man mit Brettspielen erleben kann. Wenn die amerikanischen Nationalparks, die schottischen Highlands oder die Lofoten gerade real nicht besucht werden können, dann machen wir das eben über Brettspiele. 

Wir haben unsere Spiegelschrank geöffnet und ein paar Ideen für lange Winterabende daheim mitgebracht. Wir nehmen euch mit in die USA, nach Spanien, Deutschland, Belgien, Norwegen, Portugal, Frankreich, die Türkei, nach Schottland und nach Afrika. Die Spieletipps reichen von Spielen, die auch schon Kinder mitspielen können bis zu Expertenbrettern, von Legespielen bis klassischen Kartenspielen ist alles dabei. 

Brettspiel Parks Empfehlung schönstes Brettspiel
Der Spielaufbau von “Parks” macht schon beim Anschauen große Freude! Unser derzeitiges Lieblingsspiel!

USA | Parks

Ob weltbekannte Parks wie der Yellowstone, der Grand Canyon, der Bryce Canyon oder unbekanntere Parks wie den Crater Lake Nationalpark in Oregon: Alle 59 Nationalparks der USA sind auf wunderschön illustrierten Spielkarten vertreten. Das für uns schönste Spiel derzeit auf dem Brettspielmarkt ist Parks. In einem wunderschön illustrierten und hochwertig gestalteten Spiel besuchen wir Nationalparks der USA.

Darum geht’s im Spiel: Du wanderst in 4 Runden (= 4 Jahreszeiten) durch die Nationalparks der USA. Jeder Spieler hat zwei Wanderer, die er auf die Wanderroute schickt. Die Wanderer sammeln Ressourcen, füllen ihre Trinkflaschen, schießen Fotos, kaufen sich besseres Equipment und natürlich: Sie besuchen die Nationalparks der USA.

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 1-5
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 30-60 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel (mit Erweiterung durchaus ein Expertenspiel)
  • Glück: 2/5
  • Strategie: 3/5

Fazit: Parks macht sofort Lust auf die nächste Reise in die USA. Wenn die Spielkarten schon so schön sind, wie muss es dann erst in Wirklichkeit dort sein. Das Spiel ist schnell erklärt und einfach gespielt – es gibt fast nie schlechte Züge und viele Strategien, die zum Sieg führen. Das außergewöhnlich schöne und hochwertige Spielmaterial ist ein Highlight: Holzmarker für Ressourcen, noch dazu individuelle Wildtier-Marker und passende Einsätze für die Schachtel. Nichts fliegt herum – alles ist perfekt durchdacht.

Mit der Erweiterung “Sternstunden”wird das Spiel komplexer und vielfältiger in den Möglichkeiten: Es gibt mehr Sonderaktionen, die Punkte bringen und der Glücksfaktor kann durch das geschickte Einsetzen der Wanderer besser ausgeglichen werden.

P. S. Wir müssen nicht erwähnen, dass es zwischen uns vor allem den Kampf um die Karten mit Nordlichtern und Elchen gibt 😉

Brettspiel Parks Empfehlung schönstes Brettspiel
Alle 59 Nationalparks der USA sind individuell illustriert als Spielkarte dabei. Durch das Sammeln der unten aufgedruckten Ressourcen kann man diesen Park “besuchen” und entsprechend Punkte sammeln.

Brettspiel Parks Empfehlung schönstes Brettspiel Brettspiel Parks Empfehlung schönstes Brettspiel

Norwegen | Nusfjord

Das kleine Fischerdörfchen Nusfjord gilt als eines der schönsten der Lofoten. Bunte Holzhäuser direkt am Hafenbecken, dahinter die schroff aufragenden Gipfel für die die nordnorwegischen Inseln weltberühmt sind. 

Darum geht’s im Spiel: Wir fühlen uns in das Nusfjord längst vergangener Tage zurückversetzt. Die Fischerei floriert, Segelschiffe fahren im Hafen ein- und aus und die heute schroffen Felsen rund um Nusfjord waren damals noch baumbewachsen. Du bist Fischer darauf bedacht dein Unternehmen auszubauen: Dafür verkaufst Du Deinen Fisch möglichst gewinnbringend, erweiterst Deine Flotte, rodest Wälder und investierst in neue Gebäude. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 1-5
  • Alter: ab 12 Jahren
  • Spieldauer: ca. 20 Minuten pro Spieler
  • Spielniveau: Experte 
  • Glück: 1/5
  • Strategie: 4/5

Fazit: Nusfjord ist ein klassisches Mangelspiel, in dem von allem immer zu wenig da ist. Umso wichtiger ist es, dass jeder Deiner Züge gut durchdacht ist, denn mit gerade einmal 20 Minuten Spielzeit pro Spieler ist es schnell gespielt. Der Glücksfaktor liegt nur im Zufall der gerade ausliegenden Karten (und bei der Wahl des Startspielers, denn bist Du der letzte in der Runde ist vom Wenigen für dich noch weniger da ;-)).

Portugal | Azul

Die wunderschöne Altstadt von Évora, östlich von Lissabon, gehört unlängst zum UNESCO Weltkulturerbe. Vor allem die prächtig verzierten Gebäude, ein ehemaliges römisches Aquädukt und Marmorbrunnen sind beliebte Ausflugsziele. 

Darum geht’s im Spiel: Das „Spiel des Jahres 2018“ nimmt Dich mit in den portugiesischen Königspalaste in Évora. Deine Aufgabe: Den Palast mit prächtigen Fliesen, den sogenannten Azulejos, nach dem Vorbild der spanischen Alhambra zu verzieren. Dabei wählst Du aus dem Angebot an Fliesen die für Dich lukrativsten aus und platzierst sie an Deiner Palastwand. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-4
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Spieldauer: ca. 30-45 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel
  • Glück: 3/5
  • Strategie: 2/5

Fazit: Azul ist ein klassisches Familienspiel: Schnell erklärt, schnell gespielt mit einem ausgewogenen Verhältnis von Glück und Strategie. Das Spielmaterial ist hochwertig und die kleinen Fliesen aus Kunstharz sind optisch und haitisch eine Freude. In den ersten Runden probiert man die Mechanismen aus, danach geht das Taktieren los. Denn für jede Fliese gibt es nun mal den optimalen Platz mit den meisten Punkten. 

Spanien | Alhambra

Die Alhambra im südspanischen Grenada ist eine der meistbesuchte Touristenattraktionen Spaniens. Die prächtigen Gewölbe, Paläste und Innenhöfe sind umgeben von den berühmten roten Mauern – eine Augenweide die man stundenlang bestaunen kann. 

Darum geht’s im Spiel: Jeder Spieler baut seine eigene Alhambra. Ausgehend vom Startplättchen baust Du Türme, Gärten, Serails, Gemächer, Arkaden und Pavillons. Zwei Zwischenwertungen geben die Möglichkeit auch während des Spiels wertvolle Punkte durch Mehrheiten der einzelnen Gebäude zu sammeln. Jeder Zug stellt Dich vor die Wahl ein Gebäude zu kaufen oder Geld in einer der vier Währungen zu sammeln. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-6
  • Alter: ab 7 Jahren
  • Spieldauer: ca. 60 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel
  • Glück: 4/5
  • Strategie: 1/5

Fazit: Das „Spiel des Jahres 2003“ ist längst ein Klassiker in der Spielesammlung und auch für Einsteiger schnell erklärt. Der Glücksfaktor durch das verdeckte Nachziehen ist natürlich vorhanden – aber das geschickte Sammeln von Währungen und Ausbauen der eigenen Mehrheiten kann den entscheidenen Vorteil verschaffen. Dass sich jeder selbst sein Tableau baut macht bei Alhambra immer wieder Freude. 

Brettspiel Alhambra Fernweh Empfehlung
Jeder Spieler baut sich seine eigene Alhambra zusammen – für Mehrheiten von Gebäuden gibt es im Verlauf des Spiels Punkte.

Frankreich | Carcassonne

Die Festungsstadt Cité de Carcassonne im Süden Frankreichs ist Vorbild für dieses Legespiel. Die mittelalterliche Festungsanlage zählt 4 Millionen Besucher pro Jahr. Die Festungsstadt ist bis heute bewohnt und hat im Inneren eine Burg und eine Kirche. 

Darum geht’s im Spiel: Jeder Spieler baut sich seine eigene Cité de Carcassonne zusammen. Aus dem Vorrat wird verdeckt ein Plättchen gezogen, an die eigene Landschaft punktebringend angebaut und ggf. durch Einsatz von sogenannten Meeples, also Spielfiguren, aufgewertet. So entstehen Klöster, Wege, Wiese und natürlich Festungsstädte. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-5
  • Alter: ab 7 Jahren
  • Spieldauer: ca. 30 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel
  • Glück: 4/5
  • Strategie: 1/5

Fazit: Der Legespielklassiker Carcassonne ist seit Ewigkeiten in unserem Brettspielschrank und wird immer wieder gern hervorgeholt. Auch wenn es inzwischen dutzende Erweiterungen und Varianten davon gibt braucht es die nicht für eine schnelle Runde. So einfach, so genial und es lässt sich prima zwischendurch spielen. Der Glücksfaktor ist enorm, das tut dem Spielspaß aber keinen Abbruch. 

Brettspiel Carcassonne Empfehlung
Plättchen ziehen – anbauen – Spielfiguren setzen – nächste Runde. Carcassonne ist einfach, simpel und schnell zwischendurch in kleinen und großen Runden gespielt.

Afrika | Targi 

In der Sahara- und Sahel-Wüste sind die Tuareg zuhause. Das Wüstenvolk aus Nordafrika besteht aus verschiedenen Familien und Stämmen. Die Targi sind die männlichen Stammesmitglieder, die Targia die weiblichen. Anders als aus anderen Kulturen bekannt verschleiern bei den Tuareg die Männer ihr Gesicht. 

Darum geht’s im Spiel: Du bist Anführer eines Tuareg-Stamms und handelst bei Targi mit Datteln, Salz und Pfeffer um deinen Stamm auszubauen und Reichtum anzuhäufen – zumindest mehr als Dein direkter Konkurrent. In jeder Runde hast Du die Wahl zwischen Warenkarten um Handel zu treiben oder Stammeskarten, die Deinem Stamm Vorteile und später Siegpunkte einbringen. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 60 Minuten
  • Spielniveau: Einsteiger
  • Glück: 2/5
  • Strategie: 3/5

Fazit: Targi ist ein abwechslungsreiches Zwei-Spieler-Spiel, das mit einem spannenden Kartenaufbau für immer andere Spielrunden sorgt. Die Partien verlaufen immer ausgewogen und neben ein wenig Glück gehört immer auch der richtige Zeitpunkt für Aktionen und das Umwandeln von Ressourcen in Siegpunkte dazu.  

Brettspiel Targi Fernweh
Bei Targi setzt jeder Spieler pro Runde zwei Spielfiguren und sammelt die aufgedruckten und die sich in der Schnittlinie zwischen beiden befindenden Ressourcen. Aber Obacht: Der Räuber ist auch unterwegs.

Deutschland | Die Siedler von Catan „Deutschland Edition“

In diesem Jahr haben viele das eigene Land als Reiseziel wiedererkannt. Deutschland hat vom Meer bis zu den Bergen, von den Metropolen bis zum Land unglaublich viel zu bieten. 

Darum geht’s im Spiel: Alle Elemente des klassischen „Siedler von Catan“-Spiels bleiben auch in der Deutschland-Version erhalten. Die klassischen Landschaftsplättchen sind auf einem individuell gestalteten Spielplan aufgedruckt, dazu gibt es die bekannten Ressourcen, die mit entsprechendem Würfelglück gesammelt werden. Neu sind die Wahrzeichen-Figuren, z. B. das Brandenburger Tor, die Dresdner Frauenkirche, der Kölner Dom oder die Frauenkirche in München. Gegen die Abgabe entsprechender Ressourcen kannst Du diese Wahrzeichen bauen und Dir dafür neben einem Siegpunkt eine entsprechende Belohnung abholen. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 3-4
  • Alter: ab 9 Jahren
  • Spieldauer: ca. 60 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel   
  • Glück: 3/5
  • Strategie: 2/5

Fazit: Die Deutschland-Version von Catan ist eine willkommene Abwechslung zum Standard-Spiel und bringt mit den Wahrzeichen eine tolle neue Komponente. So ist es neben der Wahl der Rohstoff-Felder in diesem Spiel auch die Nähe zu einem Wahrzeichen spannend. 

Deutschland | Deutschland – Das Kartenspiel 

Darum geht’s im Spiel: Wie gut kennst Du Dich in Deutschland aus? Wo Berlin, München und Köln liegen wissen ja die meisten. Aber liegt Buxtehude nördlich von Goslar? Oder südlich von Berlin? Und hat Aachen mehr Einwohner als Trier? In diesem Spiel wird Dein geografisches Wissen über Deutschland gehörig auf die Probe gestellt. Fünf Ortskarten liegen aus und dann wird getippt: Welcher Ort liegt am nördlichsten, südlichsten, westlichsten oder östlichsten und welcher hat die meisten und welcher die wenigsten Einwohner. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-5
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 45 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel   
  • Glück: 1/5
  • Wissen: 4/5

Fazit: “Deutschland – Das Kartenspiel” ist ein kurzweiliges Spiel, bei dem jeder garantiert noch etwas über das eigene Land lernt. Übrigens: Wenn Reisen wieder möglich ist, ist dieses Kartenspiel auch perfekt zum Mitnehmen geeignet. 

Brettspiel Deutschland Wo liegt was Fernweh
Das Spiel lässt sich auch mit wenig Platz spielen – die beigefügte Deutschlandkarte hilft bei der Auflösung – und hat oftmals Überraschungen parat wie weit nördlich oder südlich manche Stadt liegt.

Schottland | Isle of Skye

Die Isle of Skye ist einer der schönsten Teile Schottlands: Saftgrüne Wiesen und Berge, aber auch schroffe Felsen, weiße Sandstrände, Wasserfälle und natürlich Schlösser, Burgen und ganz viel Mystik. Die Isle of Skye war eines DER Highlights auf unserem Roadtrip durch Schottland. 

Darum geht’s: Bei „Isle of Skye“ schlüpfst Du in die Rolle eines Clan-Anführers. Dein Ziel ist so einfach wie hart: Ausbau Deines Clangebiets, Einfluss gewinnen und immer besser dastehen als deine Clan-Gegner. Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist der clevere Bietmechanismus, bei dem Du genau abwägen musst zu welchem Preis Du Deine Legeplättchen anbietest: Bist Du zu gierig bleibst Du am Ende selbst auf den Kosten sitzen – bist du zu niedrig lässt Du wertvolle Taler liegen. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-5
  • Alter: ab 9 Jahren
  • Spieldauer: ca. 30 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel   
  • Glück: 2/5
  • Strategie: 3/5

Fazit: „Isle of Skye“ nimmt Dich optisch und inhaltlich sofort mit auf die schottische Insel. Namen wie Mac Leod oder Mac Neacail sorgen für die richtige Stimmung. Das Spiel erinnert ein wenig an Carcassonne, ist aber durch den Bietmechanismus deutlich komplexer. Dank kurzweiliger 30 Minuten Spielzeit bleibt immer noch Zeit für eine zweite Partie – übrigens: Die Möglichkeiten Punkte zu sammeln ändern sich mit jeder Partie, denn die Wertungsplättchen werden jedes Mal neu gemischt. Das macht jedes Spiel anders. 

Brettspiel Isle of Skye Empfehlung
“Isle of Skye” erinnert optisch ein wenig an Carcassonne – durch den spannenden Biet-Mechanismus ist es aber komplexer und strategischer.

Belgien | Brügge

Wenn wir nach Tipps für einen Tagesausflug gefragt werden, legen wir allen hier am Niederrhein die belgische Stadt Brügge ans Herz. Wer hier noch mehr Zeit verbringen möchte, kann Brügge auch prima mit einer Reise an die niederländische oder belgische Nordsee verbinden.  

Darum geht’s im Spiel: Wir sind im Brügge des 15. Jahrhunderts unterwegs: Du bist Kaufmann und möchtest Einfluss, Macht und Status erlangen. Dazu kannst Du Häuser bauen und aufwerten, Kanäle in der Stadt anlegen oder Karriere im Rathaus anstreben. Und irgendwie wird es am Ende eine Mischung aus allem sein, denn jedes Feld, das Du frei lässt ist eine Einladung für Deine Mitspieler Punkte zu sammeln. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-4
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 60 Minuten
  • Spielniveau: Expertenspiel
  • Glück: 1/5
  • Strategie: 4/5

Fazit: „Brügge“ ist ein anspruchsvolles Strategiespiel und auch ein klassisches Mangelspiel – Geld, Arbeiter, Häuser oder Personenkarten, alles ist knapp und will wohlüberlegt mit jedem Zug eingesetzt werden. 

Mit 60 Minuten ist eine Partie dennoch schnell gespielt: Langes Vorausplanen ist hier nämlich nicht möglich, sondern durch das Aufziehen neuer Karten ergibt sich jede Runde aufs Neue eine Entscheidung ob des aktuellen Bretts. 

Brettspiel Brügge Empfehlung
Die wunderschöne Altstadt von Brügge ist auf dem Spielplan illustriert. Der Einsatz der aufgezogenen Handkarten bietet eine strategische Vielfalt, die das Spiel immer wieder spannend macht.

Türkei | Istanbul

Darum geht’s im Spiel: Willkommen auf dem Basar von Istanbul. Hier bist Du als Kaufmann unterwegs und möchtest möglichst lukrative Geschäfte abschließen und Deine Spielfiguren geschickt über dem Basar verteilen. Karawanserei, Postamt, Teestube, Schwarzmarkt, Brunnen, Märkte und viele Orte mehr stehen zur Wahl, aber natürlich sind Deine Zugmöglichkeiten begrenzt. Mit jedem Zug schielst Du auf Waren und Taler, aber Punkte bringen Dir später nur die leuchtend roten Rubine, die Du im Verlauf des Spiels erwerben oder eintauschen kannst. 

In über 10 Brettspielen um die Welt | Tipps für den Winter daheim

  • Spieleranzahl: 2-5
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 45-60 Minuten
  • Spielniveau: Familienspiel bis Expertenspiel
  • Glück: 2/5
  • Strategie: 3/5

Fazit: „Istanbul“ kann in der Basisvariante als spannendes Familienspiel gespielt werden. Wer die strategischen Sonderregeln mit hinzunimmt hat schnell ein Brett für Experten gebaut, das noch mehr Taktieren erfordert. Durch den variablen Spielaufbau ist das Spiel jedes Mal anders und kann unterschiedlich schwierig gestaltet werden. 

Brettspiel Istanbul Empfehlung
Aus 4×4 Spielfeldern wird der Basar in “Istanbul” zusammengesetzt. Die immer unterschiedliche Verteilung der Karten kann das Spiel einfacher oder komplexer gestalten.

Hast Du ein Lieblingsspiel, das Du besonders gern an langen Winterabenden auspackst? Dann freuen wir uns über deine Spieletipps in den Kommentaren!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Durch den Wald hinauf zur Wartburg

Auf der Reise vom Ruhrgebiet nach Dresden ist die Wartburg in Eisenach...
Artikel lesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.