10 Tipps für Deinen Kurztrip in den Nationalpark Nordschwarzwald

Kurztrip Nordschwarzwald Tipps Baiersbronn

Sanft geschwungene Hügel, endlose Wälder, rauschende Flüsse, kleine Wasserfälle und dunkle Karseen. Die wunderschön ursprüngliche und urige Natur im Nordschwarzwald ist nur einer der Gründe, warum es einmal im Jahr für einen Kurzurlaub nach Baden-Württemberg zieht.

Man kann rund um Baiersbronn im Nationalpark Nordschwarzwald nicht nur hervorragend wandern, sondern sich auch kulinarisch rundum verwöhnen lassen. Unsere 10 Tipps für einen Kurzurlaub inspirieren Dich sicherlich für Deine nächste Auszeit.

Aussichtspunkt Schliffkopf Schwarzwald
Unsere Lieblingsaussicht im Schwarzwald: Vom Schliffkopf aus den Blick bis zum Horizont schweifen lassen!

Von Baden-Baden nach Freudenstadt: Roadtrip auf der Schwarzwaldhochstraße

Der schönste Weg nach Baiersbronn führt zweifelsfrei über die Schwarzwaldhochstraße. Los geht es in Baden-Baden, von dort geht es recht zügig und steil nach oben. Vorbei an der Geroldsauer Mühle (von hier startet eine schöne Wanderung zu den Geroldsauer Wasserfällen). Weiter nach Unterstmatt, vorbei an der Hornisgrinde bis zum Mummelsee. Der Karsee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele an der Schwarzwaldhochstraße. Eine Umrundung des kleinen Sees ist ein netter Zwischenstop (ca. 30 Minuten).

Nun folgt der für uns schönste Teil der Schwarzwaldhochstraße: Es geht in sanften Kurven weiter bis zum Schliffkopf, einem atemberaubenden Aussichtspunkt auf den Schwarzwald, bei gutem Wetter bis zum Rand der Alpen. Weiter geht es bis zum Kniebis, von dort dann zügig bergab bis Freudenstadt.

Für 60 Kilometer brauchst Du auf direktem Weg rund eine Stunde mit dem Auto. Wir haben die Schwarzwaldhochstraße immer abschnittsweise erkundet und insbesondere die Passage rund um den Schliffkopf kennen wir in- und auswändig.

Baden Baden
Baden-Baden ist wahrscheinlich auch deshalb so schön, weil man von hier schon den Schwarzwald sehen kannst!
Geroldsauer Wasserfälle
Die Geroldsauer Wasserfälle bei Baden-Baden. Unweit der Schwarzwaldhochstraße startet eine kurze Wanderung zu den Wasserfällen.
Mummelsee Schwarzwaldhochstraße
Ausflugsziel Mummelsee an der Schwarzwaldhochstraße
Schwarzwaldhochstraße Winter Wald Schnee Winterwandern
Die Schwarzwaldhochstraße ist besonders im Winter ein Traum für jeden Roadtrip-Fan!

Wanderhütte Sattelei

Die schönste Wanderhütte im Nordschwarzwald ist wohl die Sattelei oberhalb von Mitteltal. Es gibt zahlreiche Wege nach oben: Der schnellste aber auch steilste Weg führt über den Parkplatz am Labbronner Weg hinauf. Wir mögen lieber die sanften Wege durch den Wald, gerne auch mit einem Abstecher zum Rinkenturm. Von dort genießt Du einen herrlichen Ausblick ins Tonbachtal.

Die Sattelei ist nicht nur herrlich im Wald gelegen, sondern sie ist vor allem wegen ihrer fantastischen Küche einen Ausflug wert. Unsere Empfehlung: Der Murgtaler Wurstsalat ist ein Traum, die Maultäschle mit geschmälzten Zwiebeln sind die besten, die wir je gegessen haben. Auch die Saisonsalate sind ein Träumchen.

Lesetipp: Auf zur Sattelei – Wandern rund um Mitteltal

Sattelei Mitteltal Wanderhütte Sattelei MitteltalSattelei Mitteltal Salat Wanderhütte Sattelei Murgtaler Wurstsalat

Mitteltal
Von Mitteltal aus führt der Sommerseitenweg in 30-45 Minuten hinauf zur Wanderhütte Sattelei

Hotel Bareiss | Unser Zuhause im Schwarzwald

Wenn wir nach dem besten Hotel gefragt werden, das wir je erlebt haben, dann sagen wir aus voller Überzeugung: Das Hotel Bareiss in Mitteltal. Genuss, Wellness, Service und Wohlfühlen auf höchstem Niveau.

Mit Zimmerpreisen ab rund 220€ pro Person und Tag ist es hier nicht günstig. Das hervorragende Frühstücks- und Brunchbuffet, das traumhafte Kuchenbuffet am Nachmittag, der große Sauna- und Schwimmbadbereich und das tägliche 7-Gang-Menü am Abend sind aber ihr Geld definitiv wert. Wenn Du Dir erst einmal einen Eindruck verschaffen möchtest, dann geh doch mal zu Kaffee und Kuchen vorbei. Mein besonderer Tipp ist der Apfel-Mohn-Kuchen mit hausgemachter Vanillesauce.

Das Bareiss ist übrigens auch einer der Gründe warum wir immer nur für einen Kurzurlaub im Schwarzwald sind: So viel und so gutes Essen schaffen wir nicht länger als 5 Tage am Stück! 😉

Lesetipp: Hotel Bareiss in Mitteltal – Unser Zuhause im Schwarzwald

Hotel Bareiss
Im Sommer ein Hochgenuss: Ein kühles Bad im Naturteich!

Hotel Bareiss Mitteltal

Hotel Bareiss Mitteltal
Dieser Ausblick für den wir das Bareiss lieben: Vorne die Außenanlage des Wellnessbereichs, dahinter den Ortskern von Mitteltal mit der Kirche und am Horizont die sanft geschwungenen Hügel des Schwarzwalds.

Hotel Bareiss Mitteltal

Hotel Bareiss WintergartenHotel Bareiss Apfel-Mohnkuchen

Wandern rund um die Hornisgrinde

Die Hornisgrinde ist mit über 1.150 m der höchste Berg im Nordschwarzwald. Nicht nur die Aussicht von hier oben (z. B. auf den Mummelsee) ist toll. Auch das Wandererlebnis hier oben ist einzigartig: Auf einem schmalen Bohlenweg wanderst Du hier oben durch das Hochmoor und die weitläufigen Grindenflächen. Durch starke Rodung und anschließende Nutzung als Weidefläche ist der Boden moor- und sumpfähnlich geworden. Ein immerfeuchtes Gebiet, denn die Hornisgrinde zählt zu den niederschlagreichsten Gegenden in ganz Deutschland.

Ein besonders schöner Rundwanderweg ist der Mummelsee-Hornisgrinde-Pfad (Start- und Zielpunkt ist der Wanderparkplatz Seibelseckle). Strecke: ca. 8 km | Höhenmeter: ca. 300 m | Dauer: 2:30 Stunden (Fotostops nicht eingerechnet)

Lesetipp: Mummelsee-Hornisgrindepfad | Herbstwanderung im Schwarzwald

Wald Mummelte Hornisgrinde10 Tipps für Deinen Kurztrip in den Nationalpark Nordschwarzwald HornisgrindeHornisgrinde Schwarzwald

Wandern rund um den Schliffkopf

Der Schliffkopf ist wohl der Ort, den wir wirklich bei jedem Kurztrip in den Nordschwarzwald besuchen. Vom Parkplatz direkt an der Schwarzwaldhochstraße erreicht man nach nur fünf Minuten einen Aussichtspunkt auf einem kleinen Holzsteg. Bei Sonnenaufgang wird hier der komplett vor Dir liegende Schwarzwald angestrahlt, bei gutem Wetter kannst Du am Horizont die Alpen erahnen.

Im Winter ist die Schneeschuhwanderung vom Ruhestein bis zum Schliffkopf ein echter Geheimtipp. Genau wie auf der Hornisgrinde sind auch hier am Schliffkopf weitläufige Grindenflächen zu finden. Im Winter pfeift hier oben bei recht wenig Baumbestand manchmal ein eisiger und kräftiger Wind, der den Schnee an den wenigen Bäumen zu bizarren Eisskulpturen verwandelt. Eine wunderschöne Kulisse!

Aber auch im Herbst lohnt sich die Aussicht hier oben: Im November siehst Du den Schwarzwald mit goldgelben Farbtupfern strahlen und kannst ohne Schnee auch einfach bis zum Gipfel des Schliffkopf aufsteigen.

Lesetipp: Schneeschuhwandern vom Ruhestein zum Schliffkopf

Der Blick vom Schliffkopf im Herbst! Ein Feuerwerk der Farben.Am Schliffkopf haben wir tatsächlich den ersten Schnee des kommenden Winters erlebt!Schwarzwaldhochstraße Winter Wald Schnee Winterwandern Schneeschuhwanderung SchliffkopfSchliffkopf Schwarzwald

Aussichtspunkt Ellbachseeblick

Der Ellbachsee ist einer der berühmten Karseen im Schwarzwald, allerdings ist er schon stark verlandet. Umrahmt von hohen Fichten und Kiefern ist seine Lage hier besonders eindrucksvoll. Am Ufer ist der Ellbachsee von einer empfindlichen Moorfläche umgeben, daher bleib unbedingt auf dem Weg, um diesen Lebensraum nicht zu zerstören.

Von oben sieht der Ellbachsee wie eine gekrümmte Hand mit langen Fingern aus. Diese Aussicht kannst Du seit einigen Jahren von der Plattform Ellbachseeblick genießen. Am einfachsten erreichst Du die Aussichtsplattform nach rund einem Kilometer Wandern vom Parkplatz an der Kniebishütte.

Ellbachseeblick Schwarzwald AussichtEllbachsee

Forellenhof Buhlbach

Genau wie die Sattelei in Mitteltal ist auch ein Essen im Forellenhof in Buhlbach ein Pflichtbesuch im Nordschwarzwald. Der Gasthof liegt am Ende des kleinen Orts Buhlbach auf einer Anhöhe mit tollem Blick in das Tal hinein. Es gibt natürlich auch hier köstliche Küche aus dem Schwarzwald, ganz besonders können wir Dir alle Forellengerichte, z. B. den Flammkuchen, Forelle Blau oder den Forelleneintopf empfehlen. Alle hier angebotenen Forellen stammen aus eigener Zucht. Du kannst auch hausgemachte geräucherte Filets, Sülze oder Chutneys hier erwerben.

Rund um den Forellenhof lässt es sich auch hervorragend wandern, z. B. zum gleichnamigen Buhlbachsee. Umgeben von dunklen Tannen wirkt das Wasser des Sees fast schwarz.

Forellenhof Buhlbach Baiersbronn SchwarzwaldForellenhof Buhlbach Schwarzwald Forellenhof Buhlbach Schwarzwald

Wandern im Sankenbachtal

Eine Rundwanderung durch das Sankenbachtal ist eine klassische Ganzjahrestour: Im Sommer lockt die Aussicht auf die Sankenbachfälle, im Winter ist die (hoffentlich) tief verschneite Landschaft ein Genuss. Weiß gezuckerte Hügel, der Ausblick ins Tal bis nach Baiersbronn und knirschender Schnee unter den Füßen bei kalter, klarer Schwarzwaldluft ist einfach nur Erholung für Körper und Seele.

Strecke: ca. 11 km | Höhenmeter: ca. 200 m | Dauer: ca. 3:30 Stunden (inkl. kurzer Pausen und Fotostops)

Lesetipp: Winterwandern im Sankenbachtal

Schwarzwaldhochstraße Wald Winter Schnee Sankenbachtal

Wandern rund um Klosterreichenbach

Die hübsche rote Kirche in Klosterreichenbach mit seinen zwei Türmen erkennst Du schon von weitem. An der Klosterkirche startet eine schöne Wanderung ins Rechtmurgtal mit tollen Aussichten auf den Schwarzwald und natürlich Klosterreichbach. Dieser Weg ist einer von vielen Touren in dem 550 km langen Wegenetz des Baiersbronner Wanderhimmels. Der örtliche Wanderführer + Karte ist klasse und hat uns schon so manche Ecke im Nordschwarzwald gezeigt, die wir noch nicht kannten.

Strecke: ca. 7 km | Dauer: 2:00 Std. | Aufstieg: ca. 180 m | Abstieg: ca. 180 m

Lesetipp: 5 Winter-Wandertipps für den Schwarzwald rund um Baiersbronn

Klosterreichenbach Klosterreichenbach

Lotharpfad

Gut 3,5 km vom Schliffkopf entfernt liegt der Eingang zum Lotharpfad: Einem rund 800 m langen Erlebnispfad der über Holzstege und Treppen durch die von Orkan Lothar 1999 zerstörte Waldfläche führt. Inzwischen wurden hier kräftig aufgeforstet, aber die Spuren des Orkans sind bis heute sichtbar. Ein spannender Abstecher in die Geschichte der Region! Der Eintritt zum Lotharpfad ist kostenfrei, aber es wird um Spenden gebeten.

Lotharpfad Schwarzwald Lotharpfad Schwarzwald

Noch mehr Ausflugsziele im Schwarzwald

Der Nordschwarzwald ist viel zu schön, um nur einmal hierher zu kommen. Unsere Ausflugstipps sind auf inzwischen bestimmt einem halben Dutzend Reisen hierhin entstanden. Der Nordschwarzwald lässt sich aber auch wunderbar mit anderen Zielen in der Umgebung verbinden:

  • Die Schwarzwaldhochstraße zeigt es ja schon: Auch Baden-Baden ist ein sehr schönes Ausflugsziel für ein langes Wochenende. Ein Besuch im Casino, ein schöner Spaziergang durch die weiten Kurparkanlagen oder Wandern rund um die Battert-Felsen ist ein Erlebnis.
  • Etwas weiter aber nicht weniger schön ist ein Tagesausflug nach Straßburg. Für die hübsche und gemütliche Altstadt und ein gutes elsässisches Essen reicht ein Tag in Straßburg auf jeden Fall aus.
  • Auch der Europapark Rust, einer der schönsten Freizeitparks in Deutschlands ist nur rund eine Stunde von der Schwarzwaldhochstraße entfernt.
  • Die berühmte Burg Hohenzollern ist auch in einer Stunde erreichbar. Die Burg auf dem gut 850 Meter hohen Hohenzollern ist schon von weitem sichtbar und ein sehr beliebtes Fotomotiv. Einer der besten Fotospots ist der Zellerhorn Gipfel. Am Berghotel Zollersteighof hast Du die perfekte Aussicht auf die Burg Hohenzollern.

Noch mehr Wandertipps für den Nationalpark Nordschwarzwald rund um Baiersbronn findest Du auf der Website des Tourismusverbands “Baiersbronner Wanderhimmel“.

Mitteltal Baiersbronn Wanderhimmel Schwarzwald

Mit diesem Beitrag nehmen wir an der Blogparade von Geckofootsteps zum Thema “Die schönsten Kurztrips in Deutschland” teil. Sabine sammelt Tipps für die kleinen unscheinbaren Ziele, eben die Perlen, die man so oft übersieht. Dabei wartet das Abenteuer doch vor jeder Haustüre!

Welches ist Dein liebstes Ziel für eine Kurzreise in Deutschland? Wir freuen uns auf Deine Inspiration!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Mit KLM dem Novemberwetter davonfliegen | 5 Reiseziele für Kurzentschlossene

Werbung | Nach einem grandiosen Sommer und einem dauergoldenen Herbst sind wir...
Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.