Rezept für die zweitbesten Pfannkuchen der Welt

Apfelpfannkuchen Oma Pfannkuchen

Die weltbesten Pfannkuchen hat meine Oma gebacken. In einer gusseisernen Pfanne mit verbeultem Deckel und natürlich ohne Rezept. Denn Omas backen ohne Rezept, einfach nach Gefühl, „aus der Lameng“, wie man am Niederrhein sagt. Mehl, Butter, viel Butter, Zucker, reichlich Eier, Milch und noch etwas Butter wurden zu einem sehr dünnflüssigen Teig gerührt. In Butter wurden dann zunächst zwei gute Kellen Teig gebacken, rasch ein paar Kirschen drauf verteilt.

Beim kunstvollen Wenden mit besagtem verbeulten Deckel kam dann zuvor noch schnell ein Klecks Teig in die Pfanne, sodass die Kirschen obenauf noch mit etwas Teig gebacken wurden. Fertig war ein gut sättigender Pfannkuchen, der bis zum Verzehr abgedeckt auf einem Teller gelagert wurde. Und nicht selten ist es passiert, dass wir als Kinder heimlich genascht haben. Erst ein paar Kirschen, dann ein paar Zipfel Teig und am Ende dann doch einen ganzen Pfannkuchen.

Über viele Versuche habe ich mich an Omas Meisterwerk heran getastet. Viele Eier und viel Milch haben schnell besagten dünnflüssigen, dottergelben Teig ergeben. Anders als meine Oma kommt in mein Rezept jedoch keine Butter, sondern Fett wird lediglich beim Ausbacken hinzugeben. Voilà, hier ist also das Rezept für die zweitbesten Pfannkuchen der Welt und eine der schönsten Erinnerungen an meine Oma!

Apfelpfannkuchen Oma Pfannkuchen

Zutaten für 4 saftig-leckere Pfannkuchen

  • 250 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Zucker
  • 5 Eier
  • ca. 300 g Obst nach Wahl, z. B. Blaubeeren, Kirschen, dünne Apfelspalten
  • Butter zum Ausbacken
  • Puderzucker

Zubereitung

Die Milch und das Mehl mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Dann kommen Vanilleextrakt, Salz und Zucker in den Teig. Zum Schluss werden die Eier untergerührt (wichtig: die Eier wirklich erst zum Schluss einrühren, sonst wird der Teig klumpig). Den Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen. Die Äpfel waschen, ggf. schälen und in Scheiben oder Spalten schneiden. Nun ein wenig Butter in der Pfanne schmelzen und den Pfannenboden mit Apfelspalten belegen.

Jetzt etwa zwei Schöpfkellen Teig auf den Äpfeln verteilen und den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze stocken lassen. Vorsichtig mit dem Pfannenwender immer wieder den Pfannkuchen leicht anheben, damit nichts anbrennt. Nach etwa 4-5 Minuten den Pfannkuchen wenden und von der anderen Seite goldgelb ausbacken. Mit Puderzucker bestreuen und noch warm verputzen!

Apfelpfannkuchen Oma Pfannkuchen

Die Zutaten für diese einfachen Pfannkuchen habe ich eigentlich immer im Haus – und auch unterwegs sind die Eierkuchen ratzfatz in der Campingküche gezaubert. Auf unserem Skandinavien Roadtrip kamen sie oft als Frühstück auf den Tisch. Statt frischer Milch hatten wir eine ganze Palette haltbare Milch im Gepäckraum und mussten nur Eier und Obst frisch vor Ort kaufen. Wunderbar schmecken die Pfannkuchen z. B. auch mit Blaubeeren (hier am besten frische verwenden). Selbst pur gebacken sind sie super, dann einfach aufrollen und so essen oder dünn mit Schokoladecreme bestreichen.

Apfelpfannkuchen Oma Pfannkuchen

Hast Du Lust auf noch mehr Inspiration aus unserer einfachen Reise- und Unterwegs-Küche? Wie wäre es z. B. mit

  • unserem Grundrezept für Porridge. Du brauchst nur Haferflocken, Wasser oder Milch und ein bisschen Kreativität für leckere Toppings wie frische Früchte, selbstgerechtes Granola, Kakaonibs oder oder. Das kommt bei uns fast jeden Tag daheim auf den Tisch und lässt sich auch auf längeren Reisen wunderbar zaubern.
  • oder finnischem Milchreis mit Kardamom. Auch hier brauchst Du nur einen Topf, Milch und Reis und hast ein schnelles Essen für die Reisen, daheim mit Kindern, fürs Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Die Rest schmecken kalt oder mit etwas Milch wieder erwärmt.
  • Ofenpfannkuchen vom Blech, der in Finnland traditionell donnerstags serviert wird. In Ferienhäusern mit Backofen in der Küche ist auch diese Pfannkuchen-Variante schnell gebacken (und die großen Teigblasen im Ofen zu bestaunen steigert die Vorfreude).

Hast Du auch ein Lieblingsgericht zu dem Dir das Rezept fehlt? Und was ist dein Lieblingsrezept für perfekte Ruckzuck-Campingküche unterwegs? Wir freuen uns auf kulinarische Erinnerungen und tolle Rezepte in den Kommentaren.

Geschrieben von
Mehr von Anke

Los Angeles | Downtown, Hollywood, Beverly Hills & Santa Monica

Los Angeles ist weit mehr als nur eine Stadt, es ist eine...
Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.