Ruhrtal Radweg: Von Winterberg nach Olsberg

Ruhrtal Radweg Winterberg

Werbung | Vom Ziel mit der Bahn zum Start und zurück mit dem Rad zum Ziel. So lautete der Plan als wir mit unseren bepackten Rädern in Duisburg in den Zug Richtung Winterberg gestiegen sind. Es ist unser erster Roadtrip auf zwei mal zwei Rädern und er führt uns von Winterberg quer durchs Sauerland und das Ruhrgebiet zurück nach Duisburg. Der Ruhrtal Radweg gilt als einer der spannendesten und abwechslungsreichsten Radwege Deutschlands – und er liegt eigentlich direkt bei uns vor der Haustür. Trotzdem hat es nun gut zwei Jahre gedauert bis aus dem Plan endlich Realität geworden ist!

Von der Quelle zur Mündung

Nach gut 2 Stunden Fahrt wird die Landschaft hügeliger, die Orte kleiner, die Industrie weniger. In Winterberg angekommen liegt der Startpunkt des Ruhrtal Radwegs unmittelbar vor uns. Wer ein wenig abkürzen möchte kann direkt mit der Route starten, wir nehmen aber das Motto “Von der Quelle bis zur Mündung” ernst und strampeln ordentlich bergauf, um zur kleinen Ruhrquelle im Wald hinter Winterberg zu gelangen. Kaum zu glauben, dass aus diesem kleinen Rinnsal mal ein gewaltiger Fluss wird, der einer ganzen Region ihren Namen schenkt.

Ruhrtal Radweg

Ruhrtal Radweg Ruhrquelle
Tropf, tropf … kaum zu glauben, dass 2.500 Liter pro Stunde durch aus der Ruhrquelle laufen!

Ruhrtal Radweg

Welche Richtung? Erstmal bergab!

Unser erstes Etappenziel für heute lautet Olsberg. Bis dahin sind es nur gut 25 km, gut zum warmradeln für die nächsten Tage. In Winterberg sind wir ca. 670 Meter über Null, bis Olsberg machen wir knapp 300 Höhenmeter abwärts. Natürlich gibt es auch den ein oder anderen Anstieg (hier wird belohnt, wer die Taschen nicht allzu voll gepackt hat). Feldwege, Schotter oder auch ein Stück Asphalt, der Ruhrtal Radweg ist vom Streckenverlauf wunderbar abwechslungsreich. Und auch die Ruhr entwickelt sich Stück für Stück zu einem kleinen Bach, der sich munter vorbei an Kuhwiesen und Feldern bergab schlängelt!

Ruhrtal Radweg Winterberg
Ruhrtal Radweg

Ruhrtal Radweg
Ruhrtal Radweg

Olsberg | Im Herzen des Sauerlands

Im beschaulichen Olsberg erwartet uns Entschleunigung pur, gemütliche Cafés und idyllische Spazierwege an der Ruhr. Zur kleinen Stärkung gönnen wir uns jeder erst einmal ein Stück Kuchen am Nachmittag. Übrigens müsst ihr mit der Stärkung nicht bis zum Zielort warten. Jede Menge toller Biergärten und Cafés findet ihr direkt entlang des Ruhrtal Radwegs.

Olsberg Ruhrtal Radweg
Olsberg Ruhrtal Radweg
Olsberg
Olsberg
Ruhrtal Radweg Bigger Hof

Ruhrtal Radweg Bigger Hof
Ruhrtal Radweg Bigger Hof

Tipps für den Ruhrtal Radweg

Unsere erste Tagesetappe war heute mit nur 27 km sehr kurz. Da wir nach der Anreise jedoch erst um 13 Uhr auf die Räder gestiegen sind, war die Länge für den Einstieg genau richtig. Wer ein bisschen weiter strampeln möchte kann entweder Bestwig oder auch Arnsberg ansteuern. Unterkünfte entlang der Strecke gibt es reichlich und wer nicht gerade in der Ferienzeit unterwegs ist wird keine Probleme haben ein Plätzchen zum Schlafen zu finden.

Zahlen & Fakten zum Tag

Start/Ziel: Winterberg/Olsberg
Gefahrene Strecke: ca. 28 km
Unterkunft: Hotel Bigger Hof
Restaurant: Hotel Bigger Hof
Highlights:

  • Abstecher zur Ruhrquelle
  • Kaffee und Kuchen im Café Deimel in Olsberg
  • Spaziergang an der Ruhr in Olsberg

 

Unsere Reise auf dem RuhrtalRadweg wurde von Ruhr Tourismus unterstützt. Unsere eigene Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Olsberg

Geschrieben von
Mehr von Anke

Mesa Verde | Leben vor unserer Zeit

Knapp 60 Nationalparks gibt es quer durch die USA verteilt. In ihrer...
Artikel lesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.