Reiseguide für den Golden Circle | Erlebe Island an einem Tag

Geysir Strokkur Golden Circle Island

Enthält Werbung | Der Golden Circle steht wohl auf der Bucketliste aller Island-Besucher. Kein Wunder! Denn selbst wenn Du nur wenig Zeit auf Island hast: Mit dem Golden Circle kannst Du die Naturphänomene Islands auch bei einem Tagesausflug kennenlernen. Zum Golden Circle gehören der Nationalpark Thingvellir, der Geysir Strokkur und der Wasserfall Gullfoss.

Jetzt Deine Tagestour zum Golden Circle buchen!

Tagestour mit Geysir, Gullfoss und Thingvellir ab 55 EUR

Das Butterfass | Der Geysir Strokkur

Von Reykjavik fahren wir zunächst vorbei am Nationalpark Thingvellir, den wir uns am Nachmittag noch genauer anschauen wollen, zum Geysir Strokkur. Nach etwa einer Stunde Fahrt kann man den Geysir dank des großen Parkplatzes, diverser Reisebusse und einem für isländische Verhältnisse überdimensionalen Visitorcenter praktisch nicht verfehlen. Wenige Schritte vom Parkplatz entfernt reihen sich auf der anderen Straßenseite die Menschen im Kreis um ein blubberndes Erdloch und circa alle 10 Minuten schießt eine bis zu 30 Meter hohe Fontäne nach oben.

Strokkur_07

Den Geysir zu beobachten und auf den Ausbruch zu warten ist jedes Mal aufs neue ein Spektakel. Der an zahlreichen Stellen dampfende Boden verrät die vulkanische Aktivität der Region. Die Wasserblase dampft, hebt und senkt sich mal mehr und mal weniger. Kurz vor dem Ausbruch entsteht dann eine dicke türkisblaue Blase, die sich innerhalb von Sekundenbruchteilen nach oben zur Fontäne öffnet. Fotos aus allen Perspektiven, Staunen, und Warten lässt uns hier 2 Stunden verbringen.

Tipp: Vor allem im kalten Winter ist eine heiße Suppe im Visitorcenter ein Muss (Unser Tipp: Die cremige Fischsuppe für 1200 ISK!). Die Low Budget Variante wäre ein Picknick mit Strokkur-Blick. Dafür deckst Du Dich am besten kostengünstig bei Bónus, einer isländischen Supermarkt-Kette, ein. Rund um Reykjavik gibt es reichlich Filialen. Die letzte Filiale kurz vor dem Abbiegen auf die Straße Nr. 36 ist in Mosfellsbæ (Adresse: Þverholti 2, 270 Mosfellsbæ).

Fischsuppe Visitorcenter Golden Circle Strokkur GeysirStrokkur_12
Strokkur_15
Strokkur_13Geysir Strokkur Golden Circle IslandGeysir Strokkur Golden Circle Island

Der goldene Wasserfall | Der Gullfoss

Nur 10 Kilometer weiter liegt der wunderschöne zweistufige Gullfoss – der goldene Wasserfall, der uns heute auch einen seiner berühmten Regenbogen in die Gischt zaubert. Durch die Lage auf dem Golden Circle ist der Gullfoss natürlich auch stark touristisch besucht. Verschiedene Pfade führen zu unterschiedlichen Aussichtspunkten. Bei schönem Wetter zeigt sich auch ein toller Regenbogen, der sich über den kompletten Wasserfall spannt. Bei der Zahl der Wasserfälle, die wir bisher auf Island gesehen haben, ist es natürlich nicht leicht, den schönsten zu benennen. Der Gullfoss gehört aber auf jeden Fall aufgrund der Lage, den Wassermassen und der Landschaft drumherum zu den schönsten.

Gulfoss_02
Gulfoss_03 Gullfoss Island Winter

Wo Amerika auf Europa trifft | Thingvellir

Hast Du schon mal mit einem Fuß in Europa und mit dem anderen in Amerika gestanden? Dann warst Du noch nicht in Thingvellir – denn hier ist genau das möglich. Hier berühren sich die tektonischen Erdplatte von Amerika und Europa, bzw. sie driften hier auseinander. Jedes Jahr um mehrere Zentimeter. Die Folge sind tiefe Erdspalten, in denen man hier auch Tauchen kann, z. B. bei Silfra. Im Nationalpark Thingvellir kannst Du mit zahlreichen Abstechern, Wanderungen und Aussichtspunkten ohne Problem einen ganzen Tag verbringen.

Thingvellir_01

Von der Straße biegst Du auf die 361 in Richtung Thingvellir ab. Nach gut 1 km zweigt rechts die Straße Richtung der Thingvellir Church ab, die auch zum Wasserfall Öxararfoss führt. Hier fährst Du zunächst weiter geradeaus auf der 361 und biegt nach weiteren 1,7 km rechts ab (dort erkennt man schon einen kleinen Parkplatz für die Taucher). Alle, die wie wir zum Wandern und Staunen aber nicht zum Tauchen hier sind, fahren noch ein Stück geradeaus über die Brücke zu einem größeren Parkplatz.

Thingvellir_05
Thingvellir_08
Thingvellir_10

Die vielen Erdspalten am Ufer des Sees Thingvallavatn sind mit kristallklarem Wasser gefüllt und man kann teilweise mit dem bloßen Auge schon mehrere Meter tief hineinblicken. Wie toll muss es erst sein hier zu tauchen. Wobei – bestimmt auch ein bisschen gruselig.

Thingvellir_14

Am Ufer kann man hier stundenlang spazieren gehen und die einfach nur malerisch schöne Landschaft des Thingvellir Nationalparks aufsaugen. Die Straße 361 durch den Park bietet immer wieder tolle Abstecher zu Punkten an denen man die Aktivität der tektonischen Platten bestaunen kann.

Thingvellir IslandThingvellir_12Thingvellir Island Thingvellir Island Thingvellir Island

Zeitplanung am Golden Circle

Die meiste Zeit haben wir im Nationalpark Thingvellir verbracht und haben hier mitnichten alles gesehen. Wenn man es zeitlich einrichten kann und Spaß am Wandern oder eventuell sogar Tauchen in den Erdspalten hat, dann verdient der Thingvellir Nationalpark gut und gerne einen ganzen Tag.

Der Strokkur ist sicherlich vor allem für Fotografen spannend. Die tolle Blase aus allen Perspektiven ablichten, auch die Fontäne mal ein Stückchen weiter weg betrachten. Wir haben hier 2 Stunden verbracht und sind nur aufgrund des eisigen Winds nicht länger geblieben. Bei Sonnenaufgang und Untergang bekommst Du hier besonders schöne Motive durch die magische Lichtstimmung eingefangen.

Der Gullfoss ist zwar ein schöner Wasserfall, aber in einer Stunde hat man hier die meisten Aussichtspunkte zu Fuß erreicht und auch alles gesehen.

Den Golden Circle im Winter besuchen

Im Winter ist der Golden Circle ein Traum aus Schnee und Eis – allerdings auch entsprechend vorsichtig nur zu besuchen. Umherklettern in Thingvellir ist dann ebenso wenig möglich wie einige Aussichtspunkte am Gullfoss. Bei dem Wetter wäre es einfach zu gefährlich. Die Zufahrtsstraße zum Golden Circle wird im Winter nicht mit obersten Priorität geräumt, da es nicht mehr die Ringstraße ist. Detaillierte Infos zum Golden Circle im Winter haben wir in einem eigenen Artikel verbloggt.

Noch mehr Tipps zum Golden Circle!

Entdecke Spots rund um den Golden Circle abseits vom Mainstream.

Tagestour zum Golden Circle im Überblick

Start/Ziel Reykjavik
Gefahrene Strecke ca. 240 km
Vorschlag Unterkunft Reykjavik Lights Hotel
Aktivitäten Geysir Strokkur
Wasserfall Gullfoss
Nationalpark Thingvellir

Hast Du schon einmal den Golden Circle auf Island besucht? Im Sommer oder Winter – vielleicht sogar mit Polarlichtern? Dann freuen wir uns über Deine Erfahrungen und Erlebnisse und sind gespannt was Dir dort am besten gefallen hat.

Offenlegung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Guide to Iceland entstanden. Unsere eigene Meinung bleibt davon natürlich unberührt.
Geschrieben von
Mehr von Anke

Eine kleine Hafenrundfahrt in Rotterdam

Denkt man an Rotterdam fällt einem wahrscheinlich als erstes das Stichwort Hafen...
Artikel lesen

16 Kommentare

    • Hallo Thomas,
      schön, dass dir unsere Bilder gefallen, das freut uns sehr. Ja, die Blase ist richtig
      faszinierend. Und es bleiben wirklich nur Sekundenbruchteile zwischen „hochkommen“, „aufblähen“ und „explodieren“. Da hilft nur Serienbildfunktion und ein bisschen Glück. Jedes Mal ist es anders, jedes Mal spannend 🙂 Wenn ihr nächstes Jahr Richtung Yellowstone NP fahrt habt ihr ja mit dem Old Faithful ein ähnliches Exemplar vor der Linse 🙂
      Viele Grüße aus Eisenach,
      Anke & Thorsten

  • Hallo Anke und Thorsten,

    ich muss erstmal mein Lob für tolle Bilder und den interessanten Blog aussprechen. Eure Berichte finde ich fasziniert und machen Lust auf mehr. Ich liebe Roadtrips und bin gern mit dem Auto unterwegs, aber in letzter Zeit muss ich mich mit kleinen Städtereisen zufrieden geben. Eure Reiseziele sind echt ein Traum und ich wünsche euch noch mindestens 1000 neue Destinationen zu erleben.

    LG Werner

    • Hallo Werner,
      vielen Dank für deine Worte und deine guten Wünsche für unsere nächsten Reisen 🙂 Es freut uns sehr wenn wir dich inspirieren und begeistern können. Wir sind gerade auf der A4 Richtung Dresden, für das lange Wochenende steht eine Städtetour auf dem Programm. Wir wünschen dir bald den nächsten (längeren) Roadtrip. Schau gerne wieder vorbei, es folgen ganz bald Berichte über unseren Roadtrip durch den Südwesten der USA.
      Viele Grüße,
      Anke & Thorsten

  • Hallo.
    Island stand auf meiner Reise-To Do Liste für nächstes Jahr bereits weit oben – aber nach den tollen Bildern kann man ja gar nicht mehr anders als nach Island zu reisen – alle Ausreden sind jetzt weg! Super Bilder und super Artikel, danke für die Einblicke 🙂

    • Hallo Svenja,
      wow, danke für deine Worte, es freut uns sehr, dass wir dir die letzte Prise Inspiration geben konnten. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Island-Planung (damit sollte man rechtzeitig beginnen) und ganz viel Vorfreude. Melde dich gerne wenn du Fragen hast.

      Viele Grüße,
      Anke & Thorsten

  • Hallo Anke & Thorsten,

    ich freu mich, dass ich auf Eure Islandberichte gestossen bin. Ich fliege im Dezember nach Reykjavic (leider nur vier 4 Tage) aber der Goldene Zirkel steht natürlich auch auf dem Programm …
    Dank für die Tipps und vor allem die hilfreiche Zeitplanung.
    Vielleicht kann ich Euch dann mit ein paar Nordlicht Bilder beeindrucken.

    Macht weiter so!

    Eva

    • Liebe Eva,
      es freut uns, dass wir dich inspirieren konnten. Wow, Reykjavik im Dezember soll wunderschön sein. Ich bin gespannt wie es dir mit dem wenigen Tageslicht dort gefällt. Schau vor Ort ruhig mal bei der Touristeninfornation vorbei, dort organisiert man dir auch gerne tolle Tagestouren und du bekommst eine gute Übersicht über die Angebote.
      Ganz viel Spaß und schau gerne bald wieder vorbei,

      Anke & Thorsten

  • Ich glaube ich habe noch nie einen großen Geysir von nahem gesehen. Das sieht spektakulär aus. Island ist sowieso sehr schön als Reiseziel, auch wenn ich noch nie dort war. Steht auf der Liste recht weit oben. Alleine die beheizten Gehsteige in Reykjavik lohnen schon fast den Besuch. Aber die Natur sieht auch sehr toll aus. Die Bilder die ihr gemacht habt sind ja wirklich schön.

    • Danke dir, Friedrich. Island ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Hauptsache man achtet und respektiert die Natur, dann wird es ein unvergessliches Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.