Harjunpolku | Wandern im Rokua Nationalpark in Finnland

Rokua Nationalpark Harjunpolku Wandern

Mitten in Finnland, mitten im Nirgendwo liegt der Rokua Nationalpark. Keine 50 km² groß, viel Wald, ein paar Seen und weiße Flechten prägen die Landschaft südlich von Oulu. Wir haben den Rokua Nationalpark auf der Durchreise entdeckt und uns gleich verliebt in diese Oase der Ruhe. Der nördlichste UNESCO-Geopark der Welt bietet rund 70 km bestens präparierte und beschilderte Wanderwege. Wir haben die kleine Wanderroute Harjunpolku gewählt und sind allein aber glücklich durch die Wälder gestreift.

Rokua Nationalpark Harjunpolku silbrige Flechten

Wandern auf dem Harjunpolku-Trail im Rokua Nationalpark

Startpunkt der 2,5 Kilometer langen Rundwanderung Harjunpolku ist das Rokua Health & Spa. Das Wellness-Hotel liegt direkt am See Ahveroinen. Südlich vom Parkplatz folgen wir der blauen Beschilderung durch den Wald. Leicht bergauf, dann sanft bergab und wieder bergauf. Der sandig-weiche Waldboden macht das Wandern angenehm.

Links und rechts des Wegs ist der Boden dicht mit weißen Flechten bedeckt. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein unscheinbarer Bodendecker ist ein wahrer Naturschatz. Die Flechten gedeihen nur hoch im Norden und wachsen seh langsam. Meistens nicht mehr als 1 cm pro Jahr. Flechten sind vor allem im Winter für Rentiere eine wichtige Nahrungsquelle. Ein Rentier frisst rund 2 Kilogramm Flechten pro Tag. Deshalb gilt wie immer: Keine Spuren hinterlassen und nicht drauf treten!

Weiter geht es entlang des Sees Lianjärvi. Der Weg wird ein wenig schmaler und rustikaler. Wir wandern direkt am Ufer entlang und erhaschen immer wieder tolle Blicke über das Wasser. Leicht bergan führt der Weg durch den Wald zurück zur Hauptstraße und zum Parkplatz am Hotel. Der Rokua Nationalpark bietet ursprüngliche und einsame Natur mitten in Finnland. Hier und da gibt es ein Koti, eine typisch finnische Schutzhütte.

Rokua Nationalpark Harjunpolku
Am Ufer des Sees Lianjärvi
Rokua Nationalpark Harjunpolku silbrige Flechten
Weiße Flechten bedecken dicht den Waldboden

Rokua Nationalpark HarjunpolkuLianjärvi See Rokua Nationalpark HarjunpolkuRokua Nationalpark HarjunpolkuRokua Nationalpark Harjunpolku Drohne    Rokua Nationalpark Harjunpolku Drohne  Rokua Nationalpark Harjunpolku Rokua Nationalpark Harjunpolku Rokua Nationalpark Harjunpolku  Rokua Nationalpark Harjunpolku

Noch mehr Wanderungen im Rokua Nationalpark findest Du auf der sehr informativen Website der finnischen Nationalparks. Wir haben hier für viele Orte in Finnland Inspiration gefunden (und sehr hilfreiche und detaillierte Karten). Diese Gegend ist auch wunderbar für einen mehrtägigen Aufenthalt geeignet. Passende Unterkünfte im Rokua findest Du auf der offiziellen Parkseite. Vom einfachen B&B bis zum Wellness-Hotel mit Sauna & Spa ist alles dabei.

Vom Rokua Nationalpark sind wir weiter Richtung Süden gefahren und haben im Hotel Jättiläisenmaa übernachtet. Ein echtes Kleinod fernab von allem. Wahrscheinlich war es genau dieser Reisetag, an dem wir uns in Finnland verliebt haben. Noch mehr Tipps zu Finnland findest Du hier auf unserem Blog. Wie wäre es zum Beispiel mit einem 14-tägigen Roadtrip quer durch das Land der 1.000 Seen?

Geschrieben von
Mehr von Anke

Steinbockhütte, Maxhütte & Steinerkogl – Drei Wandertipps für das Zillertal

Das Zillertal ist der perfekte Ort für (Wander-) Urlaub mit der ganzen...
Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.