San Francisco | 10 Tipps für eine Städtetour

San Francisco hat etwa 800.000 Einwohner und liegt in der Bay Area an der Westküste der USA. Aufgrund der Nähe zum Pazifik und der kalten Meeresströme, ist das Klima in San Francisco eher mild, was bedeutet, dass die Temperaturen im Sommer meist zwischen 15 und 20 Grad liegen. Vormittags gibt es im Sommer häufig Nebel, der sich im Laufe des Tages meist auflöst. Bei einer Rundreise durch den Südwesten der USA bzw. durch Kalifornien sollte San Francisco nicht fehlen, wenn die Stadt aufgrund des internationalen Flughafens nicht sowieso schon auf dem Programm steht. Um die Stadt zu entdecken sollten mindestens zwei Übernachtungen eingeplant werden.

10 Tipps für eine Städtetour durch San Francisco:

#1: Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge ist 2,7 km lang und war bei Fertigstellung die längste Hängebrücke der Welt. Zu Fuß kann man die Brücke auf der östlichen Seite überqueren, während Radfahrer am Wochenende die westliche Seite benutzen müssen. Interessant ist die Überquerung bei jedem Wetter. Während bei Sonnenschein die Farben schön zur Geltung kommen, ist auch der Anblick toll, wenn die Pylonen im Nebel verschwinden. Für Fotos bietet sich ein Aussichtspunkt in den Marin Headlands nördlich oder der Bakers Beach südlich der Brücke an.

Golden Gate Bridge

#2: Fisherman’s Wharf

Ziemlich touristisch, aber trotzdem sehr nett (vor allem am Nachmittag und Abend) ist das Pier 39 an der Fisherman’s Wharf. Hier gibt es Souvenirläden, Cafes und Restaurants. Bekannt ist das Pier 39 aber auch für die stinkende Seelöwenkolonie. Manchmal sind die Tiere für eine Zeit verschwunden und manchmal quetschen sich die Tiere auf den Pontons, um den besten Platz an der Sonne zu bekommen. Am Pier 39 befindet sich auch das Aquarium of the Bay.

Pier 39

Pier 39

#3: Alcatraz

In der Bucht von San Francisco liegt die Gefängnisinsel Alcatraz. Der bekannteste Insasse war sicherlich Al Capone. Heute kann man sich Insel besichtigen. Die Reederei Alcatraz Cruises fährt mehrmals täglich zur Gefängnisinsel. Wer Alcatraz besuchen möchte, der sollte sich vor allem im Sommer frühzeitig um die Tickets kümmern.

Alcatraz

#4: Bootsfahrt durch die Bucht von San Francisco

Es gibt einige Anbieter, die Touren durch die Bucht von San Francisco anbieten. Vom Pier 43 1/2 bietet bspw. Red and White Fleet Cruises verschiedene Bootsfahrten zwischen 1 und 2 Stunden an. Bei allen drei Touren fährt man unter der Golden Gate Bridge hindurch. Die Tour Golden Gate Bay Cruise führt anschließend direkt an Alcatraz vorbei.

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge

San Francisco Bay Cruise

#5: Radtour durch San Francisco

Bei schönem Wetter empfehlen wir eine Radtour. Der Fahrradverleih Blazing Saddles vermietet Fahrräder Stunden oder Tageweise. Im Preis enthalten ist das Fahrrad inkl. Lenkertasche und ein Fahrradhelm. Wir können eine Radtour von der Fisherman’s Wharf über die Golden Gate Bridge nach Sausalito empfehlen. Zurück geht es über den selben Weg oder mit der Fähre.

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge

Sausalito

Sausalito

#6: Fahrt mit der Cable Car

Bei einem Besuch der Stadt darf eine Fahrt mit der Cable Car nicht fehlen. Die Cable Cars hängen sich in ein unterhalb der Straße verlaufendes Seil ein, wodurch die Bahnen gezogen werden. Es gibt drei Linien. An vier Endstationen werden die Wagen per Drehscheibe gewendet. Die Linien Powell-Hyde und Powell-Mason verbinden die Fisherman’s Wharf mit dem Stadtzentrum, die California Street Line führt von Ost nach West in den Financial District. Ein Einzelticket kostet inzwischen stolze $7, während ein Tagesticket bei §20 liegt.

Cable Car

San Francisco

Streets of San Francisco

#7: Downtown

Das Stadtzentrum liegt rund um den Union Square. Hier gibt es viele für nordamerikanische Städte typische Hochhäuser und Einkaufszentren, aber auch Theater und Hotels. Von den Glasaufzügen des Westin Hotels St. Francis am Union Square kann man sich den Platz auch von oben aus ansehen.

Downtown San Francisco

Downtown San Francisco

#8: Chinatown

Ganz in der Nähe vom Zentrum liegt China Town. Am besten geht man hier über die Grant Street. Hier steht an der Ecke zur Bush Street ein schönes chinesisches Tor. In Chinatown selbst sind die Schilder auf Englisch und Chinesisch, es gibt viele Geschäfte und farbenprächtige Häuser.

China Town

#9: Lombard Street

Die Lombard Street erreicht man am besten mit der Cable Car Linie Powell-Hyde oder zu Fuß von der Fisherman’s Wharf. Die Straße ist zwar nicht die steilste Straße San Franciscos, aber sicherlich eine der berühmtesten. Die Straße schlängelt sich in sehr engen Kurven an Blumenbeeten vorbei hinunter. Für Fußgänger gibt es seitlich Treppen. Vom oberen Ende hat man einen schönen Ausblick zum Telegraph Hill, aber auch hinunter in Richtung Fisherman’s Wharf mit Alcatraz im Hintergrund.

Telegraph Hill

San Francisco

#10: City Pass

Wer längere Zeit in San Francisco ist, für den könnte der City Pass für z.Zt. $94 interessant sein. Darin enthalten ist u.a. ein 7-Tages-Ticket für den ÖPNV inkl. der Cable Cars, Eintritt in die California Academy of Science, Eintritt in das Aquarium of the Bay sowie eine Bootsrundfahrt mit der Blue & Gold Fleet Bay Cruise.

Und ihr? Ward ihr schon mal in San Francisco und habt weitere Tipps für uns? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Zahlen & Fakten zum Tag

Start/Ziel Ahwahnee/San Francisco
Gefahrene Strecke ca. 350 km
Unterkunft Courtyard Fisherman’s Wharf
Restaurant Bubba Gump
Aktivitäten (2 Tage) Golden Gate Bridge
Fisherman’s Wharf
Radtour nach Sausalito
Chinatown und Downtown besuchen
Bootsfahrt: Golden Gate Bay Cruise
Geschrieben von
Mehr von Thorsten

Zion Nationalpark – zu schön, um nur durchzufahren

Der Zion Nationalpark liegt etwa 70 Meilen vom Bryce Canyon entfernt im...
Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.