Januar 1, 2016

Isländischer Skyr-Cheesecake mit Blaubeertopping

Unsere letzte Island-Reise liegt nun schon ein Jahr zurück – Zeit genug, um endlich mal wieder in ein paar Erinnerungen zu schwelgen. Eines DER Highlights unseres Winter-Roadtrips war unsere Tour in eine der magischen türkisblau schimmernden Eishöhlen.

Wie gelingt so eine Erinnerung am besten? Die schönsten Fotos anschauen und natürlich ein paar kulinarische Highlights auf dem Tisch haben. Dazu gehört auf jeden Fall ein leckerer isländischer Skyr-Cheesecake mit Blaubeertopping. Den Kuchen gibt es in nahezu allen Cafés und Bäckereien auf Island – wir haben unsere ganz eigene Variante davon gebacken.

Skyrkuchen Skyr Cheesecake Island Käsekuchen

Zutaten für eine 20 cm Springform

Für den Boden:
125 g Vollkornkekse
45 g Butter

Für die Cheesecake-Füllung:
470 g Skyr Naturjoghurt
200 g Zucker
2 EL Mehl
150 ml Schlagsahne
3 Eier (Größe M)

Für das Blaubeertopping:
300 g Blaubeeren (TK)
3 EL Puderzucker
Handvoll frische Blaubeeren

Skyrkuchen Skyr Cheesecake Island Käsekuchen

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform (alternativ ein entsprechender runder Backrahmen) mit Backpapier einschlagen und einfetten. Nun die Vollkornkekse fein zerbröseln, mit der geschmolzenen Butter vermengen und den Teig gut am Boden der Backform andrücken. Für ca. 15 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze backen.

In der Zwischenzeit den Skyr Joghurt mit Zucker, Mehl und Sahne vermengen, zum Schluss die Eier unterrühren. Damit der Kuchen beim Backen an der Oberfläche nicht reißt, wird er im Wasserbad gebacken. Dazu wird zunächst die Backform rundherum gut mit Alufolie eingeschlagen (die Backform am besten auf zwei kreuzförmig gelegte Lagen Alufolie stellen und diese bis zum Rand hochziehen). Die Backform nun in eine tiefe Fettpfanne stellen, die du ca. 2-3 cm hoch mit heißem Wasser füllst.

Skyrkuchen Skyr Cheesecake Island Käsekuchen

Nun die Cheesecake-Masse in die Backform einfüllen und glattstreichen. Der Skyr-Cheesecake wird nun zunächst für ca. 40 Minuten auf 180° C gebacken. Danach den Ofen auf 160° C herunterschalten und für weitere 30 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Backofentür auskühlen lassen. Am leckersten schmeckt der Skyr-Cheesecake gut gekühlt, deshalb stellt ihr den Kuchen am besten noch mal für 30 Minuten bis 1 Stunde in den Kühlschrank. Nun mit einem Messer am Rand entlang fahren und den Kuchen gut von der Form lösen.

Die Blaubeeren auftauen lassen, mit dem Puderzucker fein pürieren und Fruchtmasse durch ein Sieb streichen. Das Blaubeertopping gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und die frischen Blaubeeren nach Belieben darüber geben.

Haps, haps, so ein Kuchen ist ganz schnell verputzt. Also am besten das Album mit den schönsten Reise-Bildern hervorholen und in Erinnerungen schwelgen. Natürlich ist der Skyr-Cheesecake auch wunderbar für die Sonntags-Kaffeetafel geignet. Er hält sich abgedeckt im Kühlschrank auch ein paar Tage frisch … wobei, so alt wird er eigentlich eh nicht!

Skyrkuchen Skyr Cheesecake Island Käsekuchen

PS. Das Foto von uns ist bei unserer Hochzeit entstanden. Danke dafür an Saskia & Christian von Eure Hochzeitsfotografen. Für richtig tolle Portraitfotos mit ganz viel Herz sind die beiden die besten!

Subscribe to the newsletter

Fames amet, amet elit nulla tellus, arcu.

13 Comments

  1. nossy 11. Dezember 2016 at 16:31 - Reply

    Ich habe diesen Cheescake jetzt schon mehrfach nachgebacken und er ist immerwieder lecker! ?

  2. Nele 6. Februar 2017 at 18:18 - Reply

    Tolles Rezept! Hab es bisher nur einmal gebacken, aber es kam super an!

    • Arlette 5. Februar 2021 at 13:46 - Reply

      Hallo.
      Eine Frage:
      Muss die Sahne geschlagen sein?
      Lg

      • moosearoundtheworld 6. Februar 2021 at 14:35 - Reply

        Hallo Arlette,
        nein, die Sahne muss nicht geschlagen sein und wird flüssig unter die Creme gerührt.
        Viel Spaß beim Nachbacken und natürlich guten Appetit!
        Liebe Grüße
        Anke

  3. Axel 23. Dezember 2017 at 11:34 - Reply

    Ein tolles Rezept. Probiere mich gerade daran und hoffe er gelingt mir auch entsprechend. Kommt direkt Fernweh auf 🙂 – Auf Island schmeckt er bestimmt nochmal besser. Ein schönes Weihnachtsfest

  4. Sybille 18. August 2019 at 14:10 - Reply

    Die Idee mit Alufolie einschlagen und die Form ins Wasserbad stellen ist nicht praktikabel. Da das Wasser trotzdem eindringt.
    Schade um Zutaten, Arbeit und Strom. Ich hätte es wissen müssen 🙈
    War wohl zu vertrauensselig.

    • moosearoundtheworld 18. August 2019 at 14:26 - Reply

      Liebe Sybille,
      es tut uns total Leid, dass Dein Skyrkuchen im wahrsten Sinne des Wortes baden gegangen ist. Das Einschlagen mit Alufolie ist wirklich nicht ganz ohne, man muss es sehr fest wickeln und schauen, dass insbesondere unten die Folie wirklich dicht ist. Wir haben gute Erfahrung mit Markenprodukten gemacht, da diese Folien meist etwas fester sind und nicht so leicht reißen. Wenn du mit zwei Lagen Alufolie nicht zurecht kommst kannst du zusätzlich auch noch einen weiteren Folienring außen rumschlagen. Jedoch steht irgendwann dann der Materialverbrauch auch in keinem Verhältnis mehr zum Aufwand.
      Du kannst den Kuchen natürlich auch ohne Wasserbad backen. Achte dann darauf, dass er nach dem Backen im Ofen auskühlt und keinen Zug abbekommt. Und die Ofentür muss auch während des Backens geschlossen bleiben – nicht Öffnen zum Luschern 😉
      Wir hoffen, du gibst dem Cheesecake noch eine Chance – denn er schmeckt wirklich fantastisch!

      Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag,
      Anke

  5. Ingeborg 11. März 2020 at 16:50 - Reply

    Der Kuchen ist so lecker! Habe ihn in einer 28 er Form gebacken und die Zutaten verdoppelt. War genau richtig. Werde ich sicher nochmal machen.

    • moosearoundtheworld 11. März 2020 at 20:52 - Reply

      Das freut uns sehr, liebe Ingeborg! Bei uns kommt er auch immer wieder gern auf den Tisch!

  6. Clara 21. April 2020 at 23:21 - Reply

    Ich habe den Kuchen heute gebacken. Auch ohne wasserschale ist er toll geworden. Ich habe in den skyr Teig 100g weniger zucker gemacht und in die Blaubeerschicht gar keinen. Danke für das leckere Rezepte 😊

    • moosearoundtheworld 1. Mai 2020 at 21:02 - Reply

      Liebe Clara,
      klasse, das freut uns sehr! Und ja, auch ohne Wasserbad wird der Kuchen gut. Wenn der Kuchen dann doch mal reißt, kann man es ja einfach mit ein paar Blaubeeren abdecken 😉

  7. Simone 16. Mai 2021 at 16:18 - Reply

    Uns war der Kuchen zu süß. Das könnte man variieren. Letztendlich ist es die Konsistenz, die mich vermutlich davon abhalten wird, diesen Kuchen nochmal zu backen.

    • moosearoundtheworld 20. Mai 2021 at 16:47 - Reply

      Hallo Simone,
      ja, die Süße kann man individuell ändern. Aber die Konsistenz ist nun mal wirklich so gegeben. Schade – vielleicht findet ihr noch ein anderes Skyr-Cheesecake-Rezept, das euch mehr zusagt 🙂

Leave A Comment