Dungbeetle River Lodge & Rivermouth Beach

Dungbeetle River Lodge

Die Dungbeetle River Lodge liegt nur wenige Kilometer südlich des Addo Elephant Parks und ist der ideale Ausgangspunkt für Tagestouren in den National Park. Die Gastgeber Derek und Etta geben gerne und bereitwillig Auskunft und haben Tipps für den Besuch im Addo Elephant Park.

Dungbeetle River Lodge

Sie führen die Gäste auch gerne selbst durch den Park oder organisieren geführte Touren hier oder in einem der umliegenden Private Game Reserves. Die Lodge hat 5 verschiedene – mal mehr oder weniger afrikanisch – dekorierte großzügige Zimmer. Wir haben im Fish Eagle Room übernachtet und hatten einen kleinen Balkon mit Blick auf den Sundays River.

Dungbeetle River Lodge

Das morgendliche Frühstück ist ein wahres Highlight gewesen. Besonders das selbstgebackene Brot und verschiedene hausgemachte Marmeladen (die Tomatenmarmelade war besonders lecker) haben es uns angetan. Zur Auswahl standen aber auch diverse Fruchtmarmeladen und Kombinationen wie Melone-Ingwer. Frisch zubereitete Eierspeisen gehörten auch hier natürlich dazu. Von der Terrasse hatten wir bei Frühstück auch wieder einen tollen Blick auf den Sundays River.

Dungbeetle River Lodge

Rivermouth Strand

Unsere Gastgeber hatten noch einen Tipp für unsere Fahrt in die Pumba Lodge: Ein Zwischenstop am nahegelegenen Rivermouth Beach. Die Fahrt führt 3km über eine schotterige Privatstraße und kostet 60 Rand Eintritt. Am Ende blickt man auf schöne Sanddünen, die Flussmündung durch Rivermouth/Dungbeetle-Fluss und den Strand. Man muss hier nicht unbedingt gewesen sein, aber es war auf jeden Fall ein netter Zwischenstop.

RivermouthBeach1
RivermouthBeach2

Geschrieben von
Mehr von Anke

5 Tipps für den Botanischen Garten Kirstenbosch

Der Botanische Garten Kirstenbosch liegt auf der Ostseite des Tafelbergs und ein Besuch...
Artikel lesen

2 Kommentare

  • Etta und Derek sind so herzensgut. Wir haben an einem Tag eine Safari mit Derek durch den Park unternommen und an unserem 2. Tag haben sie uns eine Tour zum Schotia Reserve organisiert.

    • Ja, sie sind wirklich sehr nett und hilfsbereit. Wir haben uns mit Etta lange über die Vor- und Nachteile eines Private Game Reserves im Vergleich zum Addo unterhalten. Sie hat da auch ihren ganz klaren Standpunkt aber hätte uns auch gerne eine Tour z.B. zum Schotia reserviert.
      Derek ist leider schon früher an dem Tag zu einer Tour in den Addo aufgebrochen, sodass wir gegen Mittag selbst durchgefahren sind. Aber seine Gäste hatten eine Menge Spaß mit ihm und vor allem im Gegensatz zu uns haben sie die Löwen gesehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.