Allgäu-Kurztrip | 3 Tage – 3 Lieblingsorte

Allgäu Schmuttersee

Für ein Wochenende ins Allgäu? Aus NRW ist ein ein Wochenendausflug dorthin ein weiter Weg. Für Berglieberhaber wie uns lohnt sich die Reise aber zu einfach jeder Jahreszeit. Wofür lieben wir die Alpen? Nicht nur für die grandios gute Luft, sondern auch für tolle Panoramen auf Seen und Berge. Genau das richtige für unsere Fotografie- und Wanderherzen!

Bayern

#1: Forggensee | Der größte Stausee Deutschlands

In der Nähe von Füssen sind wir schon mitten drin in alpinen Traumkulissen. Der Forggensee, Deutschlands flächenmäßig größter Stausee, liegt nur wenige Kilometer entfernt. Im Winter wird aus dem Stausee Wasser abgelassen, um für die Schneeschmelze im Frühjahr gerüstet zu sein. Ende März haben wir den See noch in nahezu winterlicher Verfassung erlebt. Das gewöhnliche Seeufer lag einige Meter entfernt und über Kies und zunehmend schlammigen Boden haben wir uns bis zum Seeufer herangetastet. Klingt übertrieben vorsichtig? Nun ja, auf dem Weg zum Wasser sind wir beide im Matsch ausgerutscht und sahen anschließend aus wie zwei kleine Schlammkrabben. Von daher: Obacht und lieber ein wenig Abstand halten. (im Matsch sinkt man hier auch gerne ein wenig ein).

Das Panorama ist aber im Sommer wie Winter überragend. An warmen Tagen sind die Wiesen rund um den See mit Badegästen überfüllt. Entweder sucht man sich hier ein Fleckchen abseits der gut ausgewiesenen Parkplätze, oder man fährt gleich zu unserem nächsten Tipp:

Forggensee

Forggensee
Der Steg ganz rechts im Bild ist im Sommer direkt oberhalb der Wasseroberfläche. Wir stehen also gefühlt metertief unter der Wasseroberfläche!

Forggensee

#2: Schmuttersee | Hier bleiben wir einfach sitzen

Der Schmuttersee ist eine echte Perle und im Gegensatz zum Forggensee einfach ein Geheimtipp. Hier trifft man im Sommer nur Einheimische zum Baden, an sonnig-kühlen Frühlingstagen vereinzelt Spaziergänger.

Schmuttersee
Schmuttersee
Schmuttersee

Altherrenweg | Wandern in den Ammergauer Alpen

Vom Ortsrand in Unterammergau geht es zunächst bergan bis zu Romanshöhe. Auf dem Weg eröffnen sich traumhafte Ausblicke auf die Ammergauer Alpen. Motivierend, wenn bei einer Wanderung das Ziel schon vor Augen ist. Denn mit Blick Richtung Alpen sehen wir in der Ferne schon die Kirche von Oberammergau. Auf der Romanshöhe bietet sich die Sonnenterrasse des Gasthofs für eine kleine Rast an. Im Frühjahr stehen die Wiesen hier in voller Blüte, wir erleben gerade den sanften Übergang von trocken-gelbem Gras zu den ersten grünen Halmen.

Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg

Auf dem weiteren Weg Richtung Oberammergau wechseln sich Ausblicke auf die Alpen und kurze Waldabschnitte regelmäßig ab. Überwiegend führt der Weg nun bergab. Vom Schwimmbad WellenBerg aus geht es entlang der Laine in den berühmten Ortskern von Oberammergau. Schon auf dem Weg dorthin mehren sich die mit Lüftlmalerei verzierte Häuserfassaden. Im Zentrum reihen sich kleinere und größere Läden mit Schnitzkunst aneinander. Neben den Passionsspielen ist Oberammergau auch dafür weltberühmt.
Lust auf eine kleine Erfrischung? Dann nichts wie hin ins Eiscafe Paradiso. Was aufgrund der Lage schwer touristisch anmutet, serviert für Süßschnäbel wirklich grandiose Eisbecher und für den herzhaften Genuss leckere Bruschetta.

Der Weg zurück führt durch das Naturschutzgebiet Pulvermoos entlang der Ammer und durchgehend flach zurück nach Unterammergau.

Oberammergau
Oberammergau
Oberammergau
Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg
Altherrenweg

Bayern
Ein Roadtrip über Landstraßen und bayrische Dörfer ist der beste Weg das Allgäu zu erkunden!

Was sind eure Lieblingsorte in den Alpen oder speziell im Allgäu? Egal ob in Deutschland, Schweiz oder Österreich – wir freuen uns auf eure Tipps!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Der Hausberg von Rathen | Wanderung auf den Gamrig

Die Wanderung vom Kurort Rathen zur Bastei ist sicherlich eines der Highlights...
Artikel lesen

2 Kommentare

  • Hallo Anke,
    toller Bericht zu einer ganz wunderbaren Gegend. Beeindruckend finde ich immer wieder auf’s Neue das Wasser, das wie ein Spiegel anmutet. Nur noch intensiver als dort auf dem Bild vom Forggensee habe ich das damals auf meiner Reise nach Nord-Norwegen wahrgenommen. Aber zurück zum Allgäu: Füssen ist eine ganz hervorragende Gegend. Nicht unterschätzen sollte man auch das Tannheimer Tal. Zum Wandern und Radfahren eine ausgezeichnete Gegend. Inmitten der Berge und der Natur. Einfach toll! Noch dazu liegt es so herrlich dicht bei Füssen. Einfach eine tolle Region, in der man voll auf seine Kosten kommen kann. 😉
    Viele Grüße,
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.