5 Tipps für Zeeland | Ein Wochenende in Holland

Für ein Wochenende am Meer … davon haben wir in den letzten Monaten oft geträumt. Vom Westen NRWs aus sind wir nach rund zweieinhalb Autostunden am Meer. In Zeeland, einer Provinz im Südwesten der Niederlande mit zahlreichen Inseln und Halbinseln. Unsere Wochenendtour führt uns nach Domburg. Im Sommer pulsiert hier das touristische Leben, sowohl im Ort als auch am Strand, der 2015 zum schönsten der Niederlande gewählt wurde.

Jetzt im November ist es hier deutlich leerer, aber das kleine 1.500 Einwohner-Städtchen Domburg ist trotzdem ein toller Ort für ein Wochenende Auszeit. Und unsere Tipps für eure nächste Tour nach Domburg sind natürlich jahreszeitenunabhängig – okay, Glück mit dem Wetter schadet natürlich nie!

Domburg Zeeland

Zeeland Domburg

Frühstück im Bier en Mel Salon

Wie immer auf unseren Reisen verzichten wir auch in Domburg auf Hotelfrühstück (15€ pro Person im Aparthotel Bommelje). Rund um die Weststraat gibt es eine gute Auswahl kleiner Cafés, die zum Frühstücken oder für ein leckeres Stück Kuchen am Nachmittag wie geschaffen sind. Im Bier en Melk Salon gibt es feine Auswahl an fünf verschiedenen Frühstücksgerichten. Die Karte hält auch leckere Toasts, Sandwiches und Smoothies bereit. Alle Teller, Tassen, Geschirr und Deko gibt es im Bier en Melk Salon auch zu kaufen.

Bier en Melk Salon

Bier en Melk Salon

Frühstück in der Galerie Pop

Die Kombi aus gemütlichem Café und kleinem Lädchen gibt es auch in der Galerie Pop. Fairtrade und Bio werden hier großgeschrieben. Die leckere Chocomel z. B. ist aus Bio-Schokolade und wunderbar herb statt gewohnt süß. Wir genießen am Sonntagmorgen eine leckere Frühstücksetagere mit Schinken, Käse, hartgekochtem Ei, Croissant, Brötchen (leider nur aufgebacken) und natürlich Schokostreuseln. Die dürfen bei keinem niederländischen Frühstück fehlen.

Galerie Pop

Galerie Pop

Am Abend ist De Visbar eine der beliebtesten Restaurant-Adressen in Domburg. Makrelentapenade mit Brot, Königskrabbe oder Seezunge … uns hat hier alles lecker geschmeckt. Auch das Markt Zes ist eine nette Adresse für ein Abendessen.

Strandspaziergang in Nieuw Burgh Haamstede

Zeeland ist geprägt von Brücken, die die vielen kleinen Inseln und Halbinseln miteinander verbinden. Ein sonniger Spätherbsttag ist perfekt für einen ausgedehnten Strandspaziergang. Wir erkunden mit dem Auto ein wenig die nähere Umgebung und machen uns auf den Weg nach Nieuw Burgh Haamstede.

Zugegeben: Wir waren auf der Suche nach einem schönen Leuchtturm mitten in den Dünen. Die Google Bildersuche hat uns weitergeholfen und so standen wir vor dem schräg rot-weiß geringelten Leuchtturm und haben uns auf eine Tour durch die Dünen bis zum Strand gemacht. Im November ist es hier herrlich einsam, die Strände sind trotz Sonnenschein fast menschenleer. Umso schöner, dass “De Strandloper” noch geöffnet hatte und wir uns bei einem großen Topf Erbsensuppe ein wenig aufwärmen konten.

Toll am Strand spazieren gehen kann man natürlich auch in Domburg selbst. Einfach Richtung Strand laufen und dann rechts und links ab in die Dünen und soweit laufen wie euch die Füße tragen. Einfach nur schön!

Westerlandtoren

Zeeland

Zeeland

Zeeland

Zeeland Domburg

Zeeland Domburg

Sonnenuntergang am Meer

Ein Sonnenuntergang am Strand gehört einfach zu jedem Trip ans Meer dazu. Auch wenn der späte Herbst tagsüber schon dicke Jacken von uns fordert: Das Licht im Sonnenuntergang entschädigt für alle Kälte und frische Brise. Oben in den Dünen oder direkt unten am Strand zwischen den ganzen Fischern ist das Schauspiel am schönsten zu beobachten. Ein toller Spot zum Sonnenuntergang ist übrigens auch der Leuchtturm in Westkapelle. Auf dem Weg von Domburg nach Westkapelle kann man nach wenigen Metern die Straße in Richtung Deich verlassen. Die Fahrt auf dem breiten Deich im Sonnenuntergang ist ein echtes Erlebnis. Nach wenigen Minuten erreicht ihr den Leuchtturm von Westkapelle in der Abendsonne.

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Sonnenuntergang Domburg

Alfa Romeo Giulia

Am einfachsten erreicht ihr die niederländische Nordsee immer noch mit dem Auto. Auf unserem Wochenendausflug haben wir ausgiebig die Alfa Romeo Giulia getestet. Eine sportliche Limousine, die mit ihren gut 180 PS schon fast zu wild für niederländische Tempobeschränkungen ist. Aber auch auf Landstraßen oder auf dem Deich haben wir uns rundum wohl mit ihr gefühlt. Nicht selten winkten uns Autofreunde in den Städtchen zu – Giulia macht eben Eindruck!

Egal ob für Fahrer oder Beifahrer: Die praktische Mittelkonsole mit Navi lässt sich prima über das große Einstellrad bedienen. Die Sitze sind sportlich, aber bequem. In punkto Komfort wären auf jeden Fall gerne noch viel weiter als nur bis Zeeland gefahren. Der Tank hätte dafür auf jeden Fall locker gereicht: Insgesamt haben wir für die rund 750 km am Ende knapp 50 Euro an Spritkosten gehabt – und im Tank war noch einiges drin.

Alfa Romeo Giulia

Alfa Romeo Giulia

Alfa Romeo Giulia

Alfa Romeo Giulia

Alfa Romeo Giulia

Ein paar Worte zu CARO

Wir haben unser Auto in der Filiale in Düsseldorf in Empfang genommen. Scheinbar ist bei der Buchung ein wenig durcheinander geraten, denn die Mitarbeiter haben uns erst für Samstag erwartet. Das Auto wurde kurz gemeinsam angeschaut, Mängel wurden keine festgestellt, Unterschriften waren auch schnell erledigt und los ging es. Der Alfa Romeo Giulia war in einem top Zustand und kam wie neu daher. Das zählt bei CARO zu den Prinzipien: Fahrzeuge in der Vermietung sind maximal sieben Monate alt. Unser eigenes Auto haben wir vor Ort im Parkhaus unterstellen können – sehr praktisch!

Deutschlandweit gibt es CARO an rund 40 Full-Service-Standorten. Die Abholung ist jedoch auch an vielen weiteren kleinen Servicebüros möglich. Die Buchung eines Fahrzeugs verläuft online sehr übersichtlich uns transparent. Über praktische Checklisten inkl. Preise könnt ihr gewünschte Versicherungspakete, Selbstbeteiligung, Zusatzfahrer oder ähnliches einfach hinzu- oder abwählen.

Sonntags sind Rückgaben normalerweise nicht möglich, falls es wie bei uns doch gewünscht ist gibt es eine Notfallnummer. (Zusatzkosten für eine Rückgabe außerhalb der Geschäftszeiten: 40 Euro). Eine Stunde vor Rückgabe haben wir uns telefonisch angekündigt. Die grundsätzliche Vermietung verlief völlig problemfrei. Leidlich den Mitarbeitern vor Ort hätte ein Quäntchen mehr Freundlichkeit und ein Lächeln im Gesicht gut getan. Parkkosten für das eigene Fahrzeug entstehen übrigens vor Ort in Düsseldorf übrigens keine.

Zeeland

Für 2017 haben wir uns fest vorgenommen auch mal im Frühjahr und Sommer die Niederlande zu besuchen. Was sind eure Tipps und Empfehlungen für Domburg und Zeeland?

Wir wurden bei unserer Reise von der CARO Autovermietung mit der Alfa Romeo Giulia unterstützt. Unsere eigene Meinung bleibt davon natürlich wie immer unberührt.

Geschrieben von
Mehr von Anke

Roadtrip: Von Las Vegas durch den Südwesten der USA (19 Tage)

Was kostet eigentlich ein Roadtrip durch die USA? Diese Frage landete in...
Artikel lesen

2 Kommentare

  • Wunderschön!! Wow, der Sonnenuntergang ist wie gemalt!! Fotografiert ihr so etwas freihändig?

    Wir sind regelmäßig in Holland am Meer.super für ein langes Wochenende ist zB. Zandvoort. Amsterdam geht auch immer. Im Herbst sind wir genauso gerne da wie im Frühjahr. Nur der Sommer ist uns dort inzwischen viel zu überlaufen!

    • Hallo Torben,

      schön, dass dir die Bilder gefallen. Die Fotos vom Sonnenuntergang haben wir mit einem Stativ gemacht. Mit einer etwas längeren Belichtungszeit lässt sich auch sehr schön die Bewegung des Wassers einfangen.

      Zeeland hat uns auch sehr gefallen. Wir können es uns aber gut vorstellen, dass es im Sommer oft sehr überlaufen ist. Deshalb planen wir die langen Wochenenden ebenfalls meistens im Frühling oder Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.