Reiseplanung
Kommentare 20

Über 70 Tage auf Reisen | Tipps für mehr Urlaubstage in 2016

Perfekte_Urlaubsplanung_2016

„Ich kenne niemanden, der so oft verreist wie ihr. Wie macht ihr das?” Die Frage von Freunden und Kollegen wundert uns immer wieder, denn mit ein wenig geschickter Planung ist das überhaupt kein Problem. Zugegeben: Wir haben mit 30 Urlaubstagen pro Jahr und der Möglichkeit Überstunden mit Freizeit auszugleichen zwei wirkliche Vorteile, die nicht jeder Arbeitnehmer hat. Trotzdem könnt ihr mit wenigen Tricks auch bei einer 40 Stunden+ Arbeitswoche jede Menge Reisetage im Jahr schaffen.

Ein Blick auf den Kalender 2016 lässt für Arbeitnehmer nicht gerade Freude aufkommen. Der 1. Mai fällt auf einen Sonntag, Weihnachten liegt am Wochenende und das übernächste Jahr 2017 startet an Neujahr somit auch an einem Sonntag. Mit ein bisschen Geschickt lässt sich trotzdem einiges an Urlaub für nächstes Jahr realisieren. Nach der ersten Planung kommen wir für nächstes Jahr auf ganze 72 Reisetage bei gerade einmal 26 Urlaubstagen!

Icelandroads_007

Schreibt eine Bucketlist

Reiseplanung fürs nächste Jahr beginnt für uns schon im Herbst des Vorjahres. Und zwar ganz altmodisch mit Zettel, Stift und Kalender. Wir schielen zwar schon auf die freien Tage im nächsten Jahr, notieren aber erst einmal unsere Wunschziele. Verteilt und aussortiert wird später, erst einmal kommt alles auf die Liste. Wir sammeln immer Fernziele, Städtetouren, Wanderungen, Ideen für ein Wochenende … eben alles was uns einfällt.

12 Monate, 12 Reisen – ohne einen Tag Urlaub

Das war 2015 unser Motto und wir können es euch nur empfehlen. Wenn ihr jeden Monat eine kleine Reise plant (z. B. ein Tagesausflug oder ein Wochenende mit Übernachtung von Samstag auf Sonntag), habt ihr schon 12 Reisen zusammen. Klingt doch schon sensationell, oder? Für diese 12 Touren müsst ihr nicht einmal an einen einzigen Urlaubstag ran (wobei es sich lohnen kann beim ein oder anderen Ziel den Freitag oder Montag mit freizunehmen).

Tagesausflüge oder kurze Wochenendtouren unternehmen wir meistens in der unmittelbaren Region, bis zu 2 Fahrstunden von uns entfernt. Wenn sich jeder von euch mal Landkarte und Zirkel schnappt und schaut was er in rund 2 Stunden Auto- oder Zugfahrt erreichen kann: Da ist sicherlich mehr als genug für 12 Touren im Jahr dabei.

Die Traumpfade rund um Mosel und Eifel liegen gerade einmal rund zwei Fahrstunden von uns entfernt. Perfekter Tagesausflug!

Die Traumpfade rund um Mosel und Eifel liegen gerade einmal rund zwei Fahrstunden von uns entfernt. Perfekter Tagesausflug!

Der perfekte Ausflug für ein Wochenende: Amsterdam!

Der perfekte Ausflug für ein Wochenende: Amsterdam!

Kurz – lang – kurz

Damit es wirklich erholsam wird versuchen wir meist eine Reise von ca. 3 Wochen und zwei kleinere Touren von 1 bis 1,5 Wochen einzuplanen. Vor allem wenn ihr Fernziele außerhalb Europas ansteuert lohnt es sich aufgrund der weiten Anreise oft erst bei 3 Wochen Aufenthalt. Natürlich ist es clever nächstes Jahr eine dreiwöchige Reise in den Mai zu legen und Christi Himmelfahrt, Pfingsten (und als NRW-ler auch Fronleichnam) mitzunehmen. Idealerweise verteit ihr die kürzeren Touren gleichmäßig über das Jahr – dann habt ihr zusammen mit den Wochenendreisen ein abwechslungsreiches Reisejahr 2016 vor euch! Nutzt geschickt die Brückentage, um mit wenigen Urlaubstagen möglichst viele Reisetage zu generieren.

2016 soll es für uns in das Land der Elche nach KANADA gehen!

2016 soll es für uns in das Land der Elche nach KANADA gehen!

Reisen außerhalb der Saison

Für jedes Reiseziel gibt es sicherlich besonders beliebte Monate – damit steigen aber gleichzeitig auch die Preise. Wir haben auch zu scheinbar unattraktiven Jahreszeiten schon tolle Reisen unternommen und dabei tolle Schnäppchen gemacht. Reykjavik im Februar, bei Eis und Schnee? Großartig, zum Beispiel für eine Tour über Karneval in den hohen Norden, mit Glück erlebt ihr sogar Nordlichter. Städtereisen können zu beinah jeder Jahreszeit schön sein: Wie wäre es zum Beispiel mit Rom im Dezember oder Barcelona im März? Das bedeutet für euch Sonnenschein während Deutschland vielleicht noch fröstelt.

Nordlicht-Abenteuer im Februar

Nordlicht-Abenteuer im Februar

Ein Wochenende in Barcelona im März.

Ein Wochenende in Barcelona im März.

Die ideale Urlaubsplanung für 2016

Unternehmungen Urlaubstage Reisetage
6 Tagesausflüge 0 6
6 Wochenendausflüge (inkl. 1 Übernachtung) 0 12
Neujahrsreise 0 3
Ausflug über Ostern 0 4
Haupturlaub 2016 (von Christi Himmelfahrt bis Fronleichnam) 14 25
Herbstreise 4 9
Weihnachten bis Silvester 4 9
4 Tage (z. B. zur Verlängerung der Wochenenden) 4 4
26 72

Wanderung_KleineBastei_02

Unser Reisefazit für 2015

2015 war unser reiseintensivstes Jahr überhaupt. Wir hatten noch ein paar Tage Resturlaub und konnten einige Tage zum Abbau von Überstunden nutzen. Unsere Bilanz begeistert uns – Wahnsinn, was wir in diesem Jahr erleben durften! Insgesamt waren wir über 80 Tage und somit mehr als 20% des kompletten Jahres auf Reisen!

Monat Unternehmungen Urlaubstage Reisetage
Januar Traumpfad Bergheidenweg 0 1
Februar Winter Roadtrip auf Island 5 7
März Ein Wochenende in Barcelona 2 4
April Monschau 0 1
Mai Traumpfad Nette-Schieferpfad 0 1
Juni Roadtrip England & Wales 10 17
Juli Wochenende Mosel 0 3
Roadtrip Baltikum 6 10
August Wandern im Saarland 1 3
September Ruhrtal Radweg 4 6
Schwarzwald 4 6
Oktober München 1 3
Wandern im Hunsrück 2 4
November Ein Wochenende im Wendland 0 2
Dezember Winter Abenteuer auf den Lofoten 8 15
43 83

Wir verplanen gedanklich schon fleißig unsere Urlaubstage fürs nächste Jahr und freuen und auf eine bunte Mischung aus Zielen in Deutschland und Übersee. Was sind eure Ziele für 2016? Verratet uns eure Tipps und Ideen für das kommende Jahr in den Kommentaren, wir sind gespannt auf eure Pläne!

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestPrint this pageTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

20 Kommentare

  1. Wow, da sind echt tolle Inspirationen dabei! Bisher habe ich nur ein paar grobe Ideen für 2016, aber ich glaub, ich schnapp mir gleich mal einen Kalender und konkretisiere das mal ein bisschen :-)
    Liebe Grüße,
    Marion

    • moosearoundtheworld sagt

      Liebe Marion,
      viel Spaß beim Planen, das ist doch der erste Schritt zur nächsten Traumreise! :-) Je nach Bundesland hast du ja noch einige Tage extra, die du als freie Tage für Wochenenden einplanen kannst. Viel Spaß, wir sind gespannt wo es dich nächstes Jahr hinverschlägt :-)
      Viele Grüße
      Anke & Thorsten

  2. Ach,
    grad jetzt, wo ich solches Fernweh habe, kommt euer Artikel daher… Danke für die hilfreichen Tipps – ihr habt echt recht, man kann viel mehr Urlaub machen als 28 Tage :)
    Bin auch ein Fan von Tagesausflügen. Neulich war ich in Tübingen – komm aus ner ganz anderen Ecke als ihr! Freu mich trotzdem, wenn ihr mal vorbeischaut!
    Liebe Grüße,
    Anne

  3. Marianna sagt

    Ich arbeite nur halbtags und habe Donnerstag und Freitag immer frei. Klingt super, ist das auch oft. Naja, aber man muss natürlich auch den finanziellen Aspekt sehen. Nur von frei haben habe ich noch keinen Urlaub bezahlt ;)

    • moosearoundtheworld sagt

      Hallo Marianna,
      das sind auf dem Papier auf jeden Fall viele lange Wochenenden. ;-) Die Wochenendtouren oder kleinere Ausflüge müssen oft gar nicht viel Geld kosten. Für viele Wanderungen z. B. fällt für uns lediglich Benzingeld an, wenn wir auch mal 1 oder 2 Stunden bis zum Wanderparkplatz fahren. Wanderungen in der näheren Umgebung können wir mit dem Fahrrad erreichen. Überhaupt sind Radtouren eine tolle Möglichkeit für günstige Wochenendtouren. Andere Wochenendreisen versuchen wir immer mit guten Rabatten und Angeboten zu kombinieren (z. B. günstige Bahntickets für Städtereisen).

  4. moosearoundtheworld sagt

    Liebe Anne,
    egal ob nun 26 oder 30 Urlaubstage – es lässt sich wirklich aus allem etwas machen. In Tübingen waren wir noch nicht, aber vom ersten Googeln gerade sieht es nach einer tollen Adresse für einen Tagesausflug aus. :-) Aus NRW kann man wunderbar nach Amsterdam, Brüssel, Lüttich, Düsseldorf, Köln oder sogar Luxemburg für einen Tag. Natürlich auch ans Meer – besonders außerhalb der Saison ein tolles Ziel für einen erholsamen Strandspaziergang.
    Wie wünschen dir viel Spaß beim Fernweh schüren und Reisen planen und ein tolles Jahr 2016!
    Viele Grüße
    Anke & Thorsten

  5. Ganz tolle Tipps, verdammt, jetzt will ich Urlaub! Aber Brückentage frei zu bekommen ist bei mir nicht einfach leider :-(

    • moosearoundtheworld sagt

      Brückentage sind ein Glückslos, auf das wir auch nicht immer setzen. Vielleicht planst du dir immer schon eine Alternative ein, falls es leider nicht klappt? Urlaub muss ja nicht zwingend an Brückentagen hängen :-)

  6. Thomas sagt

    Das 4. Adventswochenende ist wie gemacht für die nächste Urlaubsplanung und euer Blog ja sowieso :-) Meine Frau und ich haben zum Glück auch den Vorteil von 30 Tagen Urlaub. Eine Zeit lang hatten wir einen Wohnwagen und waren fast jedes Wochenende unterwegs. Immer in der Region, man war schnell da. Eure Einstellung ist klasse – bleibt dabei!

    • moosearoundtheworld sagt

      Das klingt sher toll, Thomas :-) Die eigene Region bietet meist doch mehr als man im Alltag gemeinhin denkt. Wir haben kein WoMo, aber sind gerne mit dem Rad vor der Haustür unterwegs. Tolle Radtouren gibt es ja wirklich fast überall! Viel Spaß beim Planen für die nächsten Touren in nah und fern!

  7. Pingback: Meine Lieblingsfundstücke im Dezember 2015 - soschy on tour

  8. Ein Vorsatz für 2016 bei mir – jede Monat mindestes eine Reise oder wenigstens ein Tagesausflug – letzere habe ich irgendwie komplett aus meinem Reiseportfolio gestrichen. Und das obwohl ich das “ländle” Baden Württemberg nicht so besonders gut kenne.

    LG Tina

    • moosearoundtheworld sagt

      Liebe Tina, Baden Württemberg – wunderschön, genieß das Ländle und das Abenteuer direkt vor der Haustür! Wir nehmen uns das dieses Jahr auch vor, für uns wird es der Niederrhein als Top-Ziel fürs Wochenende!

  9. Pingback: 16 Reiseideen für 2016 - soschy on tour

  10. Hi!
    Wow, das ist wirklich eine beeindruckende Leistung. So kann man tatsächlich einiges erleben. Ich werde mir auch gleich einen Kalender zurecht legen und mal ein paar Ziele aussuchen.

    Was mich allerdings noch sehr interessiert, ist euer festgelegtes Budget. Mit wie viel darf man ca. bei einem eurer Wochenendausflüge rechnen?

    Viele Grüße,
    und weiterhin viel Spaß beim Reisen :)
    Mario, Tellem

    • moosearoundtheworld sagt

      Hallo Mario, wir haben kein pauschales Budget je Tages- oder Wochenendtour. Die Wandertourem kosten und nur Benzin bis zum Wanderparkplatz, je nach dem sind es auch noch mal 10 Euro für einen Kaffee oder Snack zwischendurch.

      Eine Städtetour ist kostspieliger, vor allem wenn noch eine Übernachtung dazu kommt. Für Barcelona haben wir bei air Berlin holidays ein sehr gutes Angebot gefunden (Hotel+Frühstück+Flug mit super Flugzeiten für insgesamt 4 Tage für rund 300 Euro pro Person).

  11. Hallo Anke & Thorsten,

    leider habe ich diesen Artikel erst jetzt entdeckt! Wobei ich den Silvester-Trip-Tip schon umgesetzt habe und in Nürnberg war! Insgesamt finde ich auch einfach die Einstellung gut, das beste aus den wenigen Urlaubstagen zu machen, die man als Arbeitnehmer hat. (“Keine Weltreise” und so!)

    Ich lese euren Blog schon seit etwa einem Jahr immer wieder, weil er auch immer schöne Anregungen für mich bereit hält! Das Theme hab ich aber unabhängig von euch entdeckt… :-)

    Ich werde nach dem lesen dieses Posts verstärkt daran gehen, meine Wochenenden mit Kurztrips zu füllen!

    Liebe Grüße
    Franziska

    • moosearoundtheworld sagt

      Liebe Franziska,

      schön, dass du hier immer wieder vorbeiliest :-) Wow, dann hast du ja dieses Jahr schon zwei Touren erlebt, genau wie wir. Norwegen und Schwarzwald, das Jahr fing super für uns an. Wir freuen uns schon auf den Frühling, dann werden wir die Wochenenden wieder mit Kurztrips aufwerten. Dieses Jahr haben wir noch nicht viele Pläne, aber wir sind auf jeden Fall mehr in der Region unterwegs :)

      Wir wünschen dir ein super Reisejahr 2016!
      Liebe Grüße
      Anke & Thorsten

  12. Hi Anke,
    das stimmt schon – man konzentriert sich immer nur auf den Haupturlaub und die Fernziele, dabei gibt es in Deutschland und gerade im Ruhrgebiet so viele sehenswerte Ecken. Egal ob Städtetour, kleine Wanderung oder Fahrradtour – ich bin auch für alles zu haben. Zwischendurch dann mal ein verlängertes Wochenende. Und das muss noch nicht mal viel Geld kosten, denn irgendwie, irgendwo hat doch jeder Freunde & Familie, die man besuchen kann.
    Wir haben zum Beispiel das Osterwochenende genutzt, um Familie zu besuchen, ein paar Tage in den Bergen und einen Tag in Freiburg zu verbringen.
    Ich werde hier demnächst öfter mal vorbei schauen. Tolle Bilder!
    Liebe Grüße, Viktoria

    • moosearoundtheworld sagt

      Hallo Viktoria,
      danke, das freut uns, dass du nun regelmäßig bei uns vorbeischauen magst :-) Ostern haben wir z. B. auch bei Freunden in Bayern verbracht – man erlebt richtig viel, kommt einfach mal raus und fühlt sich auch nach 4 Tagen schon gleich ein wenig erholt. Es reicht manchmal ja auch einfach ein Tag :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *