Mit The Jacobite durch die Highlands | Auf den Spuren von Harry Potter

Glenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig

Hast Du die Harry Potter-Filme gesehen? Dann kennst Du sicherlich den berühmten Hogwarts Express, mit dem Harry jedes Jahr zur Schule für Zauberei aufbricht. Der dampfende Zug fährt durch wundervolle Landschaften und auch über eine ganz besondere Brücke. In dieser berühmten Szene wird aber nicht etwa der Hogwarts Express gezeigt, sondern The Jacobite: Eine historische Eisenbahn, die durch die Harry Potter-Filme Weltrum erlangt hat und täglich zwei Mal zwischen Fort William und Mallaig durch die schottischen Highlands zockelt.

The Jacobite Fort William Mallaig Schottland

Auf den Spuren von Harry Potter – oder so ähnlich

Auch wir waren auf dieser Strecke unterwegs und müssen gleich zu Beginn die Euphorie bremsen: The Jacobite ist eine wunderbare alte Eisenbahn – aber sie ist nicht der Hogwarts Express aus den Filmen. Und daran kann auch das rollende Harry Potter-Fanabteil im Zug nichts ändern. Ja tatsächlich, dort werden Schokoladenfrösche, Zauberstäbe und -hüte verkauft. Und nicht selten entdeckt man am Gleis in Fort William große und kleine Zauberfans mit Gryffindor-Schals. Natürlich sind die Harry Potter-Filme ein hervorragendes Marketing-Instrument für die Betreiber der Bahn. Wenn man diesen Kommerz aber einfach ausblendet wartet zwischen Fort William und dem Küstenort Mallaig eine traumhaft schöne Zugfahrt durch die schottischen Highlands auf Dich.

Glenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig Schottland

Die Highlands zwischen Fort William und Mallaig

Los geht’s in Fort William. Zunächst noch durch den Ort, dann recht schnell den Ben Nevis, den mit 1345 Metern höchsten Berg Großbritanniens, im Blick. Vorbei an zahlreichen Lochs, durch sanft geschwungene Hügel, die mit typisch schottischem Wolkenwetter dramatisch daherkommen. Nach etwa 30-45 Minuten Fahrt überquerst Du dann das berühmte Glenfinnan Viaduct, das mit seinen 21 geschwungenen Steinbögen nicht malerischer in diese Szenerie passen könnte. Hier lohnt es sich einen Platz am Fenster zu erhaschen oder wahlweise aufzustehen und sich in den Gängen zwischen den Abteilen einen Platz zu suchen. Kameragurt um den Hals, Fenster runterkurbeln und ein Foto einfangen, bei dem Du den Zug, das Viadukt und die Landschaft zusammen ablichten kannst. Stell die Kamera am besten auf den Serienbildmodus. Auch während der restlichen Fahrt wirf am besten immer wieder einen Blick aus dem Fenster! Aber Vorsicht beim “Hinaushängen” des Kopfes. Aufgewirbelter Split vom Gleisbett und natürlich auch Äste können zur Verletzungsgefahr werden.

Der Zug stoppt an der Haltestelle Glenfinnan wo Du entweder die Lok von “The Jacobite” mal aus der Nähe bestaunen kannst oder auch einen kurzen Blick in das West Highland Railway Museum werfen kannst. Weiter geht es Richtung Mallaig (die Strecke Fort William – Mallaig dauert ca. 2:15 Stunden, die Rückfahrt knapp 2 Stunden). 

The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland The Jacobite Fort William Mallaig Schottland

Bummel durch Mallaig

In Mallaig hast Du gut 90 Minuten Aufenthalt bevor “The Jacobite” zurück Richtung Fort William fährt. Mallaig ist ein recht überschaubarer Ort mit gut 800 Einwohnern an der Westküste des Landes. Rund um das Hafenbecken kannst Du die Fähren beobachten, die hier unter anderem nach Skye aber auch zu anderen Inseln wie Rùm oder Muck abgelegen. Der Ort ist vom Tourismus geprägt, Du findest hier reichlich Pubs, Restaurants und Souvenirläden. Neben ein paar Postkarten gönnen wir uns vor allem eine Portion Fish & Chips am Hafen und genießen das sonnige Wetter.

Mallaig Schottland The Jacobite Mallaig Schottland The Jacobite Mallaig Schottland The Jacobite

Preise und Buchung

Eine Zugfahrt mit The Jacobite zählt zu einem der beliebtesten Ausflüge in Westschottland, daher musst Du die Tickets für die Fahrt im Voraus buchen. So ziemlich jede Tour ist ausgebucht. Die Preise für eine Hin- und Rückfahrt sind happig: Für die 2. Klasse zahlst Du als Erwachsener £35.00, für nur eine Strecke £30.00. (Kinder jeweils £20.00 für eine Hin- und Rückfahrt und £18.00 für eine einzelne Strecke). Der Betrieb einer solch historischen Bahn ist natürlich aufwändig, jedoch schmälert der Massentourismus hier doch ein wenig das Erlebnis. Wenn Du den Blick konsequent aus dem Fenster richtest ist es toll. Jedoch dürfen dich die zischenden Coladosen und knisternden Chipstüten so mancher Mitreisenden nicht stören. Unser Abteil sah zum Schluss aus als hätte eine Wirbelsturm gewütet.

Glenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig Schottland

Fotomotiv: Glenfinnan Viaduct & The Jacobite

Eines der beliebtesten Fotomotive ist das 380 Meter lange Glenfinnan Viaduct, wenn genau im richtigen Moment die historische Bahn darüber fährt. Zugegeben: Das hätten wir auch gerne im Bild festgehalten. Aber wir waren zu spät dran, bzw. haben uns ein wenig verlaufen. Daher hier ein paar Tipps, damit es bei Deinem Besuch besser klappt. Denn auch wenn als ungefähre Zeiten für die Überquerung 10:55 Uhr morgens und 15:00 nachmittags angegeben werden, so kann sich der Zeitplan natürlich auch verschieben. Plane reichlich Puffer ein und sei ruhig schon morgens um halb 11 und nachmittags um 14:30 Uhr dort.

Vom Visitor Center an der A830 (Parkplätze sind hier sehr knapp, eventuell findest Du ein Stück weiter entlang der Straße noch etwas) folgst Du dem Fußweg Richtung Viadukt. Achtung: Wenn Du in Richtung Viadukt blickst nutze den Weg links von der Brücke. Sonst stehst Du irgendwann am Flussufer und kommst nicht hinüber – das ist uns nämlich zum Verhängnis geworden.

Nach etwa 15 Minuten Fußweg stehst Du unter den bis zu 30 Meter hohen Bögen des Viadukts. Hier bieten sich schon allerlei tolle Fotomotive. Folge am linken Ende des Viadukts dem Fußweg zum Hügel hinauf. Durch ein kleines Tor gelangst Du Richtung Hügel und wirst zur entsprechenden Zeit reichlich andere Fotografen sichten. Such Dir ein Plätzchen und stell Deine Kamera schon mal aufs Stativ und suche Dir einen passenden Bildausschnitt. Sowohl Motive mit Himmel als auch welche, die nur das Viadukt und “The Jacobite” zeigen können sehr reizvoll sein.

Glenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig SchottlandGlenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig Schottland Glenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig Schottland Glenfinnan Viaduct The Jacobite Fort William Mallaig SchottlandThe Jacobite Fort William Mallaig Schottland

Bist Du schon einmal mit “The Jacobite” unterwegs gewesen? Wie waren Deine Eindrücke – egal ob als Harry Potter Fan oder nicht? Weitere Tipps zu Schottland findest Du unter anderem in unseren Reiseguides zu Edinburgh oder zur Isle of Skye!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Dungbeetle River Lodge & Rivermouth Beach

Die Dungbeetle River Lodge liegt nur wenige Kilometer südlich des Addo Elephant...
Artikel lesen

2 Kommentare

  • Hi,

    Sehr empfehlen kann man auch den Ausstieg eine Station vor der Endhaltestelle. Von Morar aus lassen sich zauberhafte Strandspaziergänge zum Beispiel am “Camusdarach Beach” oder den “Silver Sands of Morar” durchführen.

    Viele Grüße
    Denis

    • Hallo Denis,
      danke für den Tipp. Wir würden die Tour auf jeden Fall noch mal machen. Trotz des sehr touristischen Harry-Potter-Trubels hat sich der Genuss der Highlands auf diese Weise absolut gelohnt!
      Liebe Grüße
      Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.