Schweizer Käsefondue | Kulinarische Erinnerung an einen Hüttenabend in den Bergen

kela Käsefondue Schweiz Original

Werbung | Am Fuße des Matterhorns haben wir das bislang beste Käsefondue unseres Lebens gegessen. Das lag neben der Atmosphäre und dem sensationell würzigen Geschmack sicherlich auch daran, dass unsere besten Freunde dabei waren. Denn Käsefondue schmeckt einfach in Gesellschaft am besten. Wir haben uns damals versprochen: In diesem Jahr machen wir alle daheim auch gemeinsam zuhause Käsefondue – und das nicht nur an Silvester.

Diesen Winter müssen wir solche Momente alleine genießen aber wollen es uns daheim genauso heimelig machen, wie in den Schweizer Bergen. Genieße Dein Zuhause! Jeden Tag. Passend zum Motto des schwäbischen Traditionsunternehmen kela von 1903 haben wir alle Geheimnisse rund um ein original Schweizer Käsefondue zusammengetragen. Für unser Käsefondue haben wir das Fondue-Set Natura von kela verwendet.

kela Käsefondue Schweiz Original

Rezept für ein klassisches Schweizer Käsefondue aus dem Wallis 

Zutaten für 4 Personen

  • ca. 800 g Stangenbaguette (gerne schon einen Tag alt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Vacherin
  • 150 g Gruyère
  • 150 g Raclette
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 1  TL Speisestärke
  • 2 EL Kirschwasser
  • Pfeffer & Muskatnuss (frisch gerieben)

Das Baguette schneidest Du in mundgerechte Stücke. Wenn es nicht mehr ganz frisch ist hat es schon eine leicht trockene Krume und lässt sich später viel besser durch die Käsecreme ziehen. Achte darauf, dass an jedem Stück auch ein bisschen Kruste dran ist, so lässt es sich besser aufspießen. 

Der Fondue-Topf, das Caquelon, wird mit der Knoblauchzehe eingerieben. Für ein noch intensiveres Aroma lässt Du die Zehe anschließend im Topf. Nun wird der Käse fein gerieben und in den Topf gegeben. Den Wein rührst Du mit der Speisestärke glatt und gibst ihn in den Topf. Ab jetzt ist Geduld gefragt – Käsefondue ist ein wahres Slow Food. Bei geringer Hitze wird nun die Käsemasse ganz langsam geschmolzen und umgerührt. Wenn sich alles verbunden hat lässt Du die cremige Masse einmal kurz aufkochen. Ganz zum Schluss kommt das Kirschwasser und nach Bedarf frisch geriebene Muskatnuss und Pfeffer dazu.

Tipp: Wenn die Käsemasse gerinnt, rührst Du einen Teelöffel Stärke mit etwas Wasser und Zitronensaft glatt und gibst es in den Topf. Einmal aufkochen und sanft weiter köcheln lassen.

kela Käsefondue Schweiz Original

Extra scharf

Wenn Du das Grundrezept schärfer gestalten möchtest verfeinerst Du den geschmolzenen Käse mit etwas eingelegtem grünen Pfeffer. 

Extra würzig

Für eine besonders würzige Fondue-Variante ersetzt Du im Grundrezept den Raclette-Käse durch einen kräftigen Gorgonzola. 

Extra cremig

Besonders cremig wird dein Fondue wenn Du zum Schluss noch etwa 80-100 g Frischkäse unter die Käsemasse rührst. 

Extra exotisch 

Statt des Vacherins nimmst Du Tilsiter (gerne die Schweizer Variante, die deutlich milder ist als der Deutsche Tilsiter). Außerdem reibst Du noch ca. 40 g Ingwer in das Caquelon und würzt es final mit 1 TL Currypulver. 

Extra kräuterig 

Das fertige Fondue wird mit 1-2 EL getrockneten Kräutern abgeschmeckt. Hier darfst Du ganz nach Gusto wählen. Getrocknete Tomaten und Basilikum geben z. B. eine mediterrane Note. 

Extra tomatig

Im Wallis gibt es die besondere Variante des Tomaten-Fondues. Statt des Weißweins schmilzt Du den Käse in 300 ml Tomatensaft und gibst zur Würze noch 2 EL Tomatenmark und 1 Prise Zucker dazu. Dazu schmecken am besten festkochende kleine Kartoffeln. 

Welcher Käse ist am besten für Käsefondue geeignet?

Grundsätzlich kannst Du ein Käsefondue aus jedem Hartkäse zubereiten. Erlaubt ist also was schmeckt. Es gibt auch nicht das klassische Schweizer Käsefondue, sondern die verwendeten Käsesorten hängen von der Region ab, in der das Fondue serviert wird. Besonders beliebte Varianten sind: 

  • Fribourg: Das klassische moitié-moitié-Fondue (Hälfte-Hälfte-Fondue) wird jeweils zu Hälfte aus Vacherin und Gruyère zubereitet. Eine Variante in diesem Kanton ist das Fondue Fribourgeoise, das nur mit Vacherin zubereitet wird.
  • Appenzell: In Heidis Heimat Kanton wird Käsefondue nur aus Appenzeller hergestellt.
  • Wallis: Das aromatisch Käsefondue aus dem Wallis setzt sich zur Hälfte aus dem wunderbar schmelzenden Vacherin und Gruyère und Raclette zusammen.
  • Zentralschweiz: Hier kommen Gruyère, Emmentaler und Sbrinz in den Fonduetopf.

kela Käsefondue Schweiz Original

Welche Zutaten passen zum Käsefondue?

Ein klassisches Schweizer Zutaten zum Fondue kommt ganz puristisch mit wenigen Zutaten aus: Stangenbaguette, Pellkartoffeln, Bündner Fleisch und Silberzwiebeln. Sauer eingelegtes Gemüse, z. B. Essiggurken, Silberzwiebeln oder Paprika sind ein wunderbares Pendant zur schweren, gehaltvollen Käsecreme.

Obst & Gemüse

Egal ob zum Pur snacken oder zum Eintauchen in das Käsefondue: Rohes oder blanchiertes Obst oder Gemüse passt wunderbar zum klassischen Schweizer Abend: Äpfel, Birnen, Mandarinen, Granatapfelkerne als Topping, natürlich Weintrauben, Kirschen oder Kaki harmonieren perfekt. Gedämpfter Blumenkohl oder Brokkoli, Kartoffeln, gedünstete Möhren, Radieschen oder Pilze schmecken wunderbar zum Käsefondue.

Fleisch und Fisch

Klassisch geräuchertes oder luftgetrocknetes Fleisch schmeckt herrlich zu einem würzigen Käsefondue. Neben Bündner Fleisch kann das z. B. auch ein kräftiger Serrano-Schinken sein. Wer gerne etwas Fisch mag, kann vorgegarte Garnelen in die Käsesauce tauchen.

Saucen und Dips

Zu einem würzig-herzhaften Käsefondue passen besonders gut fruchtige bis scharfe Chutneys, z. B. mit Aprikose, Preiselbeeren, Apfel oder Birne oder Feigensenf.

Käsefondue mit Kindern

Wenn Minimoose mit uns Käsefondue isst, ersetzen wir Weißwein und Kirschwasser durch Vollmilch. Statt 300 ml Wein nehmen wir dann 500 ml Milch. Als Beilage zum Dippen sind für Kinder Brot und Kartoffeln ideal, aber auch Wiener Würstchen kommen immer prima an.

kela Käsefondue Schweiz Original

Welches Zubehör benötigst Du für ein Käsefondue?

Ein typisches Schweizer Fondue wird in einem Keramik-Caquelon zubereitet. Ganz wichtig: Niemals in einem normalen Topf längere Zeit erhitzen, da die Käsemasse unweigerlich unten am Topfboden anbrennt.

  • Im kela Käsefondue Set NATURA ist ein 2 l-Keramik-Caquelon enthalten (reicht für ein Käsefondue mit 6 Personen). Achtung: Diese Caquelon ist nicht zur Verwendung auf einem Induktionsherd geeignet. Wir haben die Käsemasse in einem normalen Edelstahl-Topf hergestellt und zum Köcheln und warmhalten erst in das Caquelon gefüllt.
  • Zum Dippen gehören zum Fondue-Set natürlich Fondue-Gabeln.
  • Das Käsefondue wird über ein Rechaud mit einem Brenner warm gehalten. In diesem Set ist ein Sicherheitspastenbrenner enthalten – die Bedienung davon ist besonders einfach, da die Brennpaste (separat erhältlich) nur angezündet wird. Der Topf fasst 2 Liter, das reicht für ein Fondue mit 6 Personen.

kela Käsefondue Schweiz Original

Fun Facts rund um das Schweizer Käsefondue

Ein so traditionsreiches Essen wie das Schweizer Käsefondue lebt natürlich auch von Legenden und Mythen. Je nach Region in der Schweiz gibt es ganz eigene Traditionen das Käsegericht zu genießen.

  • Leicht trockenes Brot lässt sich besonders gut durch die Käsemasse ziehen. Und das ist wichtig. Denn wer sein Brot im Topf verliert, muss eine Runde Schnaps für alle bezahlen. Verliert eine Frau ihr Stück Brot muss sie ihren Tischnachbarn küssen.
  • Am 11. April ist der nationale Käsefondue-Tag in den USA
  • Wenn sich das Fondue langsam dem Ende neigt, kommt die große Stunde der “Großmutter” oder der “Nonne”. So nennt sich die Käsekruste, die – egal wie viel du rührst – am Boden des Caquelon festbackt. Ein unglaublicher Genuss in die knusprige Käsekruste zu beißen.
  • Wenn Du nicht bis zum Schluss warten willst kannst Du in die letzten Käsereste auch ein oder zwei Eier oder einen Anisschnaps kippen. Auch das gilt mancherorts in der Schweiz als festes Fondue-Ritual.

Fondue Barnys Grindelwald

Gewinnspiel: Gewinne ein kela Fondue Set Natura

Unter allen Kommentaren bis zum 20.12.2020, 23:59 Uhr unter diesem Blogpost und unter unserem Instagram-Posting verlosen wir ein kela Fondue-Set Natura. Damit kannst Du schon bald selbst Dein original Schweizer Hüttenerlebnis Zuhause für Deine Familie zaubern. Alles wissenswerte rund um dieses Gewinnspiel:

  • Kommentiere unter diesem Beitrag oder unter unserem Instagram-Posting bis zum 20.12.2020, 23:59 Uhr.
  • Folge dem Profil von kela auf Instagram
  • Die Gewinner werden bis zum 23.12.2020 ausgelost und per E-Mail oder Instagram Direktnachricht benachrichtigt.
  • Du musst einen Wohnsitz in Deutschland haben, um an diesem Gewinnspiel teilzunehmen.
  • kela versendet Dein Fondue-Set per Post zu Dir.
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Eine Barauszahlung des Gegenwerts ist ausgeschlossen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hast Du schon einmal ein original Schweizer Käsefondue auf einer Hütte gegessen? Oder hast Du für das Rezept Zuhause noch einen Tipp wie es besonders lecker schmeckt? Wir freuen uns auf Deine Fondue-Erlebnisse in den Kommentaren und wünschen Dir auch und besonders in diesem Jahr gemütliche Abende! Noch mehr Inspiration für weitere Rezepte aus aller Welt findest Du in der Kategorie-Übersicht. 

Transparenz: Dieser Artikel in Zusammenarbeit mit kela entstanden, die uns das Fondue-Set zur Verfügung gestellt haben. Unsere eigene Meinung bleibt davon selbstverständlich unberührt. 

Geschrieben von
Mehr von Anke

Hotel Gratz in Großarl | Geführte Wanderwoche im Tal der Almen

Werbung | “Was macht ihr denn so im Urlaub? Wandert ihr wieder?”...
Artikel lesen

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.