#packedforwales | Roadtrip ABC für Wales

In wenigen Wochen startet unser Roadtrip durch England und Wales. Langsam steigt die Vorfreude und die Planung geht in die heiße Phase. Visit Wales hat uns bei unseren Vorbereitungen unterstützt und uns einen Goodie Bag mit allerlei nützlichen Accessoires für eine Reise nach Wales zusammengestellt. Daraus haben wir für euch ein Roadtrip ABC für Wales geschrieben: Zum Inspirieren, planen und losreisen!

Anreise
Von London aus werden wir zunächst nach Cornwall aufbrechen und freuen uns auf wunderschöne Gärten und dramatische Küsten. Weiter geht es dann nach Wales, in den Brecon Beacons und den Snowdonia Nationalpark. Über Liverpool und den Lake District führt uns die Route dann zurück nach London. Wenn ihr einen reinen Roadtrip durch Wales erleben wollt, legt ihr als Start- und Zielpunkt am besten die Hauptstadt Cardiff fest.

Photo: finn
Photo: finn

Brecon Beacons Nationalpark
Unser erstes Natur-Highlight in Wales wird der Brecon Beacons Nationalpark im Süden des Landes sein. Neben wunderschönen Hügel-Landschaften freuen wir uns auf wilde Pferde, Wasserfälle wie den Sgwd Yr Eira (zu deutsch: Schneefall) und tolle Wanderwege. Hoffentlich haben wir nachts einen wolkenfreien Himmel, denn der Brecon Beacons Nationalpark zählt zu den International Dark Sky Reserves und verspricht tolle Beobachtungen am Sternenhimmel.

Photo: finn
Photo: finn

Conwy Castle
Schlösser und Burgen gibt es in Wales wie Sand am Meer. Manchmal prachtvoll, andere gleichen eher nur noch Ruinen. Conwy Castle ist eine von vielen walisischen Burgruinen – wenn es sich neben Wandern und Natur einbauen lässt schauen wir auf jeden Fall vorbei.

Drache
Der walisische Drache ist das Nationalsymbol und findet sich auch in der walisischen Flagge wieder. Als Anhänger begleitet uns ein kleiner roter Stofftier-Drache an unserem Rucksack.

Externe Stomversorgung
Selbst in der Natur sind wir heute nicht mehr ohne Technik unterwegs. Runtastic zeichnet unsere Wanderroute auf, das ein oder andere Foto für den Instagram Kanal wird aufgenommen oder zack zack neigen sich die Akkus von Smartphone und Co dem Ende zu. Eine kleine Stromversorgung für den Notfall darf auf keiner Tour fehlen. Mit USB und USB-Mini-Anschluss ist die Astro Mini External Battery
passend für fast jedes technische Gerät, das ihr dabei habt. Hübsch: Es gibt den externen Akku in verschiedenen Farben.

Fotoausrüstung
Ein Schnappschuss mit dem Smartphone gehört natürlich dazu, aber noch wichtiger sind uns die Aufnahmen aus der Spiegelreflexkamera. Auch wenn es bei der ein oder anderen Wanderung anstrengend ist: Wir schleppen unser Equipment immer mit. Hier haben wir schon einmal die 7 Dinge, die uns beim Fotografieren auf Reisen wichtig sind aufgelistet, u. a. auch mit Hinweisen auf unsere Ausrüstung.

Photo: billpettitt
Photo: billpettitt

GoPro
Egal ob für Aufnahmen während der Fahrt oder Zeitraffer Sequenzen in der Wanderpause. Ohne unsere GoPro Actionkamera Hero3+ gehen wir nicht mehr auf Tour. Passendes Equipment findet ihr für fast jede erdenkliche Situation. Besonders nützlich ist der Saugnapf, der auch auf unebener Piste nicht nachgibt und für tolle Fotos während der Fahrt sorgt. Größtes Manko der GoPro sind die zu kurzen Akku-Laufzeiten. Mit dem Battery Bacpac könnt ihr zumindest das doppelte an Kapazität aus dem Akku herausholen.

Highlights
Pläne und Ziele haben wir für Wales viele – auch wenn wir nicht alle davon umsetzen können. Unsere Highlight-Karte für Wales wird noch fleißig aktualisiert werden – habt ihr noch weitere Tipps und Empfehlungen was wir nicht verpassen dürfen?

Jetzt schon freuen
Wir lieben das Schmökern in Reiseliteratur. Das ist für uns die ideale Vorbereitung und ein Garant für Vorfreude. Für die optischen Eindrücke nutzen wir Instagram und Pinterest – ein Reiseführer muss für uns vor allem Informationen enthalten. Sehenswertes, Unterkünfte, Restaurants und viele Tipps abseits der Route. Seit langem sind wir begeisterte Leser der Lonely Planet Reihe und so darf bei uns natürlich auch der Lonely Planet Reiseführer für Wales nicht im Reisegepäck fehlen.

Photo: finn
Photo: finn

Kartenmaterial
Wir zeichnen alle unsere Routen und Wanderung mit Runtastic auf, mögen aber keine Navis. Ein Widerspruch? Wir finden nicht. Das Fahren nach klassischer Landkarte ist für uns immer noch das schönste Erlebnis. Als Roadtrip Fans lieben wir besonders spektakuläre Straßen in schöner Landschaft. Marco Polo zeichnet in seinem Kartenmaterial genau diese sehenswerten Strecken immer ein, von daher gehört auch die MARCO POLO Karte für Wales in unser Gepäck.

Photo: elidirfawr
Photo: elidirfawr

Lamm mit Minzsauce
Wir sind so gespannt auf die walisische Küche, die sicherlich so viel mehr zu bieten hat als nur Lamm mit Minzsauce oder Fish & Chips. Wir haben von Bara Brith gelesen, einem Teebrot mit getrockneten Früchten. Habt ihr Tipps was in Wales unbedingt auf der kulinarischen Wunschliste stehen sollte?

Mückenschutz
Wie sieht es in Wales mit Mücken aus? Das wissen wir gar nicht so genau, aber es kann sicherlich nicht schaden ein bisschen Spray oder Gel gegen die lästigen Plagegeistern dabei zu haben. Habt ihr Erfahrungen damit in Wales?

Photo: finn
Photo: finn

Notizbuch
Ihr wollt euch unterwegs ein paar Notizen zu eurer Tour machen, Koordinaten oder Wegpunkte notieren? Dann nützt euch das schönste in Leder oder Stoff gebundene Notizbuch nichts. Für Wales und das oft auch raue Wetter braucht man eine regenfeste Schreibmöglichkeit. Der Rite in the rain all weather notebook ist dafür ideal. Das Papier überlebt auch einen kleinen Regenguss, die praktische Spiralbindung und der flexiblen Einband sind leicht und kein unnötiges Gewicht bei längeren Wanderungen.

Ogwen Valley
Bilder von Ogwen Valley erinnern uns immer direkt an unsere Vorliebe fürs Hochland und typisch nordisch wild-raue Landschaften. Da müssen wir hin!

Photo: Littlebitwild
Photo: Littlebitwild

Postkarten(motive)
Natürlich schreiben wir auch aus Wales wieder Karten in die Heimat. Wollt ihr auch eine Karte bekommen? Dann schreibt uns doch in die Kommentare was euch an Wales interessiert, wir versuchen es für euch herauszufinden und geben euch die Antwort auf einer hübschen Karte.

Rucksack
Wir haben auch nach vielen Jahren der Suche immer noch nicht den perfekten Rucksack gefunden. Inzwischen fahren wir ganz gut mit der Lösung auf Wanderungen einen Fotorucksack mitzunehmen und Ersatzkleidung, Wasser und Proviant in einem anderen Rucksack zu transportieren. Mit dem Remote 30 von Berghaus haben wir nun einen weiteren Rucksack zum Testen bekommen, den wir in Wales auf Herz und Nieren prüfen werden. Die praktische Fächerunterteilung, Befestigungsmöglichkeiten für Stative, Netze für Trinkflaschen und nette Details wie ein verstellbarer Brustgurt und atmungsaktives Material am Rücken machen uns neugierig auf die erste Tour. Besonders schön: Das leichte Gewicht von knapp 700g bei 30 Liter Stauraum machen ihn ideal für Tagestouren und damit perfekt für unseren Roadtrip nach Wales.

Snowdonia Nationalpark
Der zweite Nationalpark auf unserer Bucket-List für Wales ist der Snowdonia Park im Norden des Landes. Hier wartet mit knapp 1.100 Meter der höchste Berg in Wales auf uns. Wunderschöne Wanderwege, Wasserfälle, tolle hochlandähnliche Atmosphäre machen stimmen uns jetzt schon ganz sehnsüchtig.

Photo: Elidirfawr
Photo: Elidirfawr

Taschenlampe
Wales ist bekannt für seine sternenklaren Nächte. Wenn wir Glück mit dem Wetter haben wollen wir sehr nachts ein paar Fotos vom Sternenhimmel machen. Vor der wunderschönen Kulisse der walisischen Landschaft wird das bestimmt ein tolles Erlebnis. Um nachts oder auch bei schlechtem Wetter tagsüber noch eine gute Sicht zu haben bieten sich kleine Stirntaschenlampen an. Die Eurohike LED Head Torch lässt sich auf zwei Helligkeitsstufen einstellen und kann sogar mit rotem Licht genutzt werden (besonders gut für Nächte). Praktisch: Die benötigten Batterien sind direkt dabei.

Wanderschuhe
Ein Roadtrip ist keine Fashion-Show. Wir schwören deshalb auf bequemes Schuhwerk, vorzugsweise mindestens knöchelhoch, um sowohl in der Stadt als auch in der Natur bestens ausgerüstet zu sein. Hauptsache ein gutes Profil und wasserdicht!

Photo: walkhikeclimb
Photo: walkhikeclimb

Ystadfellte
Wunderschöne Wasserfälle finden sich in Ystadfellte. Die Wanderung dorthin dauert einige Zeit, sodass es kein Ziel für einen schnellen Zwischenstop ist. Dafür lohnt sich als Roadtrip die Route von Ystadfellte nach Heol Senni.

Zwiebellock
In Wales erwarten wir wechselhaftes Wetter. Warme Pullover brauchen wir hoffentlich nicht, aber mit mehreren Schichten Kleidung und einer wind- und regendichten Jacke fühlen wir uns immer wohl.

Photo: katieonthehill
Photo: katieonthehill

Habt ihr noch weitere Tipps, Empfehlungen, Routenvorschläge und Highlights, die wir in Wales nicht verpassen dürfen? Dann verraten uns eure Insidertipps in den Kommentaren und wir belohnen euch mit grandiosen Fotos und tollen Berichten in ein paar Wochen.

Wir danken Visit Wales für die Unterstützung bei der Planung unseres Roadtrips.

Merken

Geschrieben von
Mehr von Anke

Bye Bye, Safari & Südafrika

Heute war schon der Tag unserer Abreise gekommen und wir freuten uns...
Artikel lesen

2 Kommentare

  • Ein toller Artikel! Ich bin mir sicher, dass euch Wales nicht enttäuschen wird. Der Snowdonia Park ist einmalig – ich war vor zwei Jahren dort einige Tage zum Wandern. Mein Neffe war ganz begeistert von der Mount Snowdon Bahn. Die führt den höchsten Berg im Park hinauf und bietet schöne Aussichten auf die Umgebung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.