5 Postkartenmotive für Deinen Kurztrip über Ostern

myPostcard App Postkarten online versenden

Werbung | Uns geht es auf fast jeder Reise so: Wir würden liebend gerne handgeschriebene Postkarten versenden, aber häufig finden sich leider keine schönen Motive oder die Karten sind in richtig schlechter Qualität produziert. Pixelige, unscharfe Fotos als Postkarte? Nein, das ist wie ein welker Blumenstrauß oder verbrannte Kekse als Verlegenheitspräsent.

Für richtig schöne Fotos brauchst Du keine Profi-Kamera, sondern einfach nur Dein Auge. Und ein Smartphone hat heute ja fast jeder auf seinen Reisen dabei. Mache Deine eigenen wunderschönen Urlaubsfotos und sende diese als Postkarte mit MyPostcard direkt an Deine Lieben daheim. Auch wenn wir Landschaftsfotos lieben – auf der eigenen Postkarte kannst Du natürlich auch ein Foto von Dir direkt aus dem Urlaub verschicken.

So – und wo entstehen nun die tollen Postkartenfotos? Wir haben für Dich 5 Ziele in Nah und Fern, mit Meer oder Bergen, Stadt oder Natur zusammengestellt. Vielleicht ja ein wenig Inspiration für die bevorstehenden Ostertage und Deine nächste Postkarte dabei!

#1: Wandern in Zermatt

Wenn schon Berge, dann doch bitte die schönsten, die die Alpen zu bieten hat! Und die findest du im Schweizer Kanton Wallis! Hier reiht sich ein 4000er-Gipfel an den nächsten und ganz besonders zauberhaft ist das weltberühmte Matterhorn. Keine Frage: Zermatt ist und bleibt ein Touristenort, aber wenn Du die vielen Wanderwege rund um die Matterhorn-Metropole erkundest bist du vielerorts auch ganz allein unterwegs. Wenn Ostern wie dieses Jahr recht früh im Jahr liegt, sind viele Wege sicherlich noch verschneit und laden eher zu Schneeschuhwanderungen ein. Die Gornergrat-Bahn

Fototipp: Tolle Landschaftsfotos haben immer auch einen spannenden Vordergrund. Das können wie in diesem Beispiel Pflanzen oder Steine sein. Schaue Dich an Deinem Fotospot um, wechsel auch mal die Perspektive. Ach ja: Und wechsel auch mal die Ausrichtung Deiner Kamera. Dreh Sie vom Querformat ins Hochformat, wähle mal mehr Himmel, mal mehr Boden und schau wie sich die Wirkung Deines Fotos direkt vollkommen ändert!

Riffelsee Matterhorn

#2: Osterauszeit in Holland am Meer

Für uns tief im Westen NRWs ist die holländische Nordseeküste DER Ort schlechthin für einen Tagesausflug oder Wochenendtrip ans Meer. Domburg in Zeeland erreichen wir nach rund zweieinhalb Stunden Fahrt. Vor der Saison sind die Strände hier oft noch menschenleer. Über Ostern wird es sicherlich voller werden, aber wenn Du früh morgens zum Sonnenuntergang am Strand bist, hast Du die Küste fast für Dich alleine. Danach bummelst Du zum Frühstück durch Domburg. Unsere Empfehlungen: Der Bier en Mel Salon oder in die Galerie Pop.

Fototipp: Hast Du Dich am Strand schon mal auf den Boden gelegt und im Vordergrund die Muscheln und im Hintergrund das Meer fotografiert? Probier das doch einfach mal aus! Auch die zahlreichen Buhnen bieten durch die in Sand eingelassenen Holzpflöcke tolle Fotomotive.

#3: Clovelly – Englischer Charme in Devon & Cornwall

Wir lieben England! Ganz besonders Cornwall & Devon haben es uns angetan. Hier treffen mediterranes Klima auf englische Gastfreundschaft, für uns eine ganz tolle Mischung. Die Küste von Devon & Cornwall eignet sich ganz hervorragend für einen Mini-Roadtrip über Ostern. Das pittoreske kleine 400-Einwohner Örtchen Clovelly ist ganz besonders beliebt bei Touristen und Fotografen. Weiße urige Cottages, Kopfsteinpflaster und ein uriger kleiner Fischerhafen machen das Dorf so beliebt. Das lassen sich die Engländer inzwischen etwas kosten. Erwachsene dürfen £7.50 und Kinder bis 16 Jahre £4.50 berappen. Wenn man das recht unromantische Visitor Center am Eingang hinter sich gelassen hat führt ein etwa 800 Meter langer abschüssiger kopfsteingepflasterter Weg hinunter zum Meer.

Wenn Du noch mehr Lust auf England hast, dann fahr doch weiter an der Küste entlang hinunter nach Cornwall. Dort warten so hübsche Örtchen wie St. Ives oder die wilde Küste rund um Land’s End auf Dich.

Fototipp: Nimm Dir ganz viel Zeit (der Eintritt soll sich ja lohnen!) Fotografiere die hübschen Fassaden und die vielen Details im Ort. Ein paar Blumenkästen auf den Fensterbänken oder ein hübsches Türschild. Auch hier: Immer wieder die Perspektive wechseln, mit Schärfe und Unschärfe spielen. Vielleicht mal die Straße durch einen kleinen Baum oder einen Zaun fotografieren. Und unten am Wasser bieten sich Fischerboote, die Kaimauer oder der Strand (bei Ebbe) als Kulisse an.

Clovelly Devon

#4: Citytour nach Trondheim

Trondheim ist eine unserer Lieblingsstädte in Norwegen und bietet allerlei Sehenswertes für ein langes Wochenende! Die schnuckelige Altstadt besteht aus allerlei urigen Holzhäusern, die zum gemütlichen Bummeln einladen. Und wenn das Wetter so früh im Jahr noch nicht mitspielt dann entspannst Du Dich einfach in den vielen kleinen Cafés und Kaffeebars. Besonders nett ist es in den Filialen der Dromedar Kaffeebar. Richtig leckere Cupcakes und eine heiße Tasse Schokolade mit Marshmallows bekommst Du bei Fairytale Cupcakes! Gut gestärkt geht es dann zu Fuß hinauf zur Festung Kristiansten. Von dort hast Du einen Panoramablick über die Stadt bis hinaus die Fjorde!

Fototipp: Die wunderschöne Altstadt von Trondheim lockt mit allerlei Motiven. Von der Gamle Bybru blickst Du auf DAS Postkartenmotiv der Stadt schlechthin. Ändere hier doch einfach mal die Perspektive. Fotografiere zwischen den Häusern hindurch oder leg dich für ein Foto auf den Boden. Auch Pfützen können eine tolle Spiegelung bieten. Wenn bald die ersten Bäume blühen fotografiere doch mal zwischen den Blättern hindurch mit offener Blende. Im Vordergrund sind dann die Blätter unscharf und leiten den Blick zu den scharf gestellten Häusern im Hintergrund!

Trondheim

#5: Wandern in der Eifel

DIe Traumpfade in der Eifel sind abwechslungsreiche Wanderwege gefühlt direkt vor unserer Haustür. Die meisten Wanderparkplätze erreichen wir nach gerade mal 1,5 Stunden Fahrt: Perfekt für einen Tagesausflug in die Eifel! Unser bisherigen Lieblingsweg ist der Traumpfad Eltzer Burgpanorama.

Fototipp: Besonders toll ist der Ausblick auf die Burg Eltz, wenn Du sie zum ersten Mal unerwartet hinter einer Wegbiegung erblickst! Dank Instagram ist die Burg Eltz inzwischen ein beliebtes und entsprechend überlaufenes Fotomotiv. Sei am besten in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden hier. Dann bist Du vielleicht sogar allein unterwegs oder hast die Chance, die Burg mit ein wenig mystischem Nebel einzufangen. Besonders märchenhaft wirkt die Perspektive mit dem Fußweg direkt vor der Burg. Ändere auch hier immer wieder Deine Perspektive. Lege Dich auf den Boden oder positioniere die Burg mal links oder rechts im Bild.

Eltzer Burgpanorama

Mit MyPostcard Deine Postkartenmotive direkt nach Hause senden

Mit unseren Fototipps hast Du nun tolle Bilder auf Deinem Smartphone! Aber wie wäre es denn, wenn Deine Kunstwerke direkt als Urlaubsgruß an die Lieben daheim gehen? Mit der einfach zu bedienenden App von MyPostcard kannst du mit wenigen Klicks eine echte, gedruckte Postkarte erstellen, mit Text versehen und versenden (Druck und Porto 1,99€ weltweit).

Wir haben den Service von MyPostcard getestet und haben hier kurz und kompakt unser Feedback!

Positiv:

  • Einfach zu bedienende App, die Dich intuitiv durch die Gestaltung Deiner Postkarte leitet
  • Gute, brilliante Farbwiedergabe, auf stabilem Postkartenkarton. Die Vorderseite ist glänzend lackiert, die Rückseite ungestrichen. Also exakt die Haptik, die man sich von einer Postkarte wünscht.
  • Eine echte Briefmarke ist auf der Rückseite aufgeklebt. Das macht es gleich viel persönlicher obwohl Du die Karte als Versender nie in der Hand hattest. Da MyPostcard in Deutschland sitzt hast Du jedoch auch bei einem Urlaubsgruß z. B. aus den USA eine deutsche Briefmarke hinten drauf kleben. 😉
  • Schneller Versand
  • Fairer Preis von 1,99€ (Druck und Porto) für weltweiten Versand! In Deutschland kostet das Briefmarken-Porto zur Zeit 45 Cent, bleiben also 1,54€ für die Postkarte. Das ist ein guter Preis, schließlich ist es Dein persönliches Motiv, das auf die Reise geschickt wird. Aber auch für eine Karte in die USA oder Kanada zahlst Du z. B. nicht mehr.

Negativ: 

  • Die App zeigt leider nicht an, ob ein Bild qualitativ ausreichend für den Druck ist. Bei modernen Smartphones sollte dies immer gegeben sein, aber achte darauf Dein Bild immer mit der bestmöglichen Qualität hochzuladen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Du das Bild noch in einer App (z. B. Lightroom) bearbeitet hast.
  • Schade, dass man auf der Vorderseite der Postkarte (also der Bildseite) keinen eigenen Text unterbringen kann.
  • Ein kleines optisches Manko: Das aufgedruckte MyPostcard-Logo auf der Rückseite müsste für mich nicht sein – der dezente Link würde optisch mehr hergeben.

MyPostcard App Postkarten

So, nun haben wir Dir unsere Tipps für tolle Postkartenfotos verraten: Jetzt bist Du dran! Was sind Deine Lieblings-Postkartenmotive? Wir freuen uns auf Deine Geschichten und Tipps!

Offenlegung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit MyPostcard entstanden. Unsere eigene Meinung bleibt davon natürlich wie immer unberührt. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Geschrieben von
Mehr von Anke

15 Highlights auf Island im Panorama

Island ist nicht nur für Naturliebhaber ein absolutes Paradies, auch Fotografenherzen schlagen...
Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.