Draußen kochen, draußen leben – 5 Lesetipps für Deine Outdoor-Reise

Outdoorküche Lesetipps

Rezensionen | In wenigen Tagen startet unsere große Reise nach Skandinavien. Wir sind ganz schön aufgeregt, denn es wird wahrscheinlich die längste Reise, auf der wir je unterwegs waren. Und anders als sonst werden wir auf dieser Outdoor-Reise sehr viel selbst kochen. Denn Skandinavien ist ein teures Pflaster, hier täglich essen zu gehen knabbert den Geldbeutel sehr schnell leer. Andererseits ist das schönste in Norwegen gratis zu haben und das ist die traumhafte Natur.

Gute Frage – was brauchen wir denn alles so? Klar, in Skandinavien gibt es Supermärkte, aber so ganz ohne Grundstock wollen wir ja dann doch nicht los. Und überhaupt – welche Lebensmittel eignen sich besonders gut für die Reise? Welche einfachen, aber abwechslungsreichen und bestenfalls gesunden Gerichte lassen sich daraus zaubern? Wir haben uns diesmal nicht nur durch Outdoor-Blogs gelesen, sondern auch jede Menge Lektüre zu Hause in die Hand genommen.

Risotto Campingküche

Das Camping Kochbuch – Rezepte für Reiselustige

Das handliche Format (etwas größer als DIN A5) ist direkt der erste Pluspunkt. Hier schleppen wir keinen Wälzer mit, sondern können das Buch kompakt im Auto verstauen. Neben jeder Menge Rezepte bietet das Buch vor allem wertvolle Tipps rund ums Thema „Draußen kochen“: Kleine Camping-Hacks, Tipps für das perfekte Lagerfeuer, ausführliche Zutaten- und Equipment-Listen und viele Ideen, um mit wenig Aufwand frisch zu kochen und Vorräte anzulegen. Einige der Rezepte kann man zu Hause schon vorbereiten und hat so selbstgemachte Dips, Kräcker oder Müsliriegel immer griffbereit.

Besonderer Pluspunkt: Sowohl der Aufwand als auch die Zutatenliste der Rezepte sind überschaubar, sodass wir viele der Rezepte nachkochen werden. Der Apfelkuchen aus der Pfanne lockt zum Beispiel sehr! Denn während der Outdoor-Reise einfach mal in ein leckeres, noch lauwarmes Stück Kuchen beißen klingt ziemlich verlockend. Auch einige der Snacks, wie zum Beispiel die Ritz-Kräcker, werden wir als Dauervorrat für die Reise vorbacken.

Das Camping-Kochbuch: Rezepte für Reiselustige* (Amazon-Partnerlink)
160 Seiten | Dorling Kindersley | 16,95€

Outdoorküche Lesetipps

The Great Outdoors – Draußen kochen im Sommer und Winter

Unser nächster Tipp sind zwei Bücher in einem. Also natürlich sind es zwei Bücher, aber sie sind beide im Umschau-Verlag erschienen und gehören inhaltlich zusammen. Die besten Tipps für Outdoor-Kochen im Sommer und Winter findest Du in den beiden Schmökern „The Great Outdoors – 120 Rauszeit-Rezepte“ und „The Great Outdoors – Winter Cooking“.

Sowohl die Sommer- als auch die Winteredition wecken schon beim Durchblättern Lust auf die nächste Reise nach Draußen. Stimmungsvolle Outdoor-Bilder sind kombiniert mit tollen Rezepten aus verschiedenen Kategorien: „At Home“ zeigt Rezepte für länger haltbare Snacks wie geröstete Nuss- oder Granola-Mischungen und enthält eine wertvolle Checkliste, damit Du bei der Reisevorbereitung auch nichts vergisst. „Dine Out“ hält die besten Tipps und Rezepte für die Küche rund um Grill und Lagerfeuer bereit. Und für den richtigen Start in den Tag findest Du im Kapitel „Wake-up Call“ Muntermacher für den Morgen. Sämtliche Arten von Granola, Oats, Flocken oder Porridge lassen sich ja nicht nur platzsparend transportieren, sondern sind mit dem richtigen Topping jeden Morgen ein leckerer Start in den neuen Abenteuertag!

In der Winter-Edition lieben wir das Kapitel „Jackentaschen-Snacks“. Fruchtschnitten oder Salzmandeln mit Chili sind klasse Snacks für Zwischendurch. Und richtig urig wird es mit den großartigen „Thermoskannen-Gerichten“. Allein dieses Thema hätte ein eigenes Buch in genau diesem klasse Stil verdient. Hach was lieben wir das Schmökern zwischen traumhaften Outdoor-Fotos und leckeren Rezepten.

Outdoorküche Lesetipps

Besonderer Pluspunkt: Die großen Bücher bleiben zu Hause auf die Reise nimmst Du nur die beiden handlichen Booklets mit den gesamten Rezepten aus dem Buch mit. Im Postkartenformat passen die beiden dünnen Hefte wirklich in jede Reisetasche und unterwegs kannst du auf bunte Bilder und lange Texte sicherlich verzichten. Bei uns wandern beide Booklets in die Reisetasche, denn man weiß ja nie …

The Great Outdoors – 120 geniale Rauszeit-Rezepte* (Amazon-Partnerlink)
272 Seiten | Neuer Umschau Buchverlag | 34,00€

The Great Outdoors – Winter Cooking: 120 geniale Rauszeitrezepte für den Winter* (Amazon-Partnerlink) 
272 Seiten | Neuer Umschau Buchverlag | 34,00€

Zwei Pfannen on the road

Iwan & Yves haben eine echte Abenteuerreise gewuppt: In sieben Wochen quer durch Australien – von Perth bis Darwin. Wow und das alles in einem Campingbus und mit nicht viel mehr als eben zwei Pfannen. Dieses Buch konzentriert sich aufs Wesentliche: Einfache Rezepte, davon 50 Stück und alles echte Veggie-Küche. Die Zutaten sind einfach aber gut, die Zubereitung könnte charmanter nicht sein. Denn jedes Rezept erzählt genau wann nun Pfanne 1 und Pfanne 2 zum Einsatz kommen. Die Zutaten und Gewürze sind sicherlich nicht in jedermanns Reisegepäck, daher lohnt es das Buch einfach mal durchzuflippen und bei Bedarf eben auch Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander einzupacken.   Nettes Detail: Das Vorsatzpapier, also das Papier, das Buchdeckel und Buchblock zusammen hält, hat in der Mittel an der Buchfalz Sand aufgedruckt. Richtig cool, denn auch ich bin beim ersten Durchblättern darauf reingefallen und habe mich gefragt wo der Dreck dort herkommt. Eben ein Buch, das „on the road“ lebt!

Besonderer Pluspunkt: Der Name ist Programm. Denn alle Gerichte könnten auf kleinstem Raum und wahrhaftig mit nur zwei Pfannen zubereitet werden. Natürlich brauchen die zwei auch sonst kaum Equipment und nutzen das was ohnehin da ist: Zwei Handvoll, eine Tasse oder einen Löffel.

Zwei Pfannen on the road: Die einfachste Camping-Veggie-Küche der Welt* (Amazon-Partnerlink)
144 Seiten | Gräfer und Unzer Verlag | 19,99€

Outdoorküche Lesetipps

Auf alles vorbereitet – Lifehacks für deine nächste Outdoor-Reise

Wer draußen unterwegs und auch mal länger verreist, der weiß: Es läuft nie alles glatt. Und Improvisieren ist die größte Kunst eines längeren Roadtrips. Wie gut, dass genau zu diesem Thema drei unterhaltsame Bücher im Dumont-Reiseverlag erschienen sind. „Auf alles vorbereitet“ heißt die Buchserie, die es in der Edition „Lifehacks für Draußen“, „Lifehacks für unterwegs“ und „Lifehacks mit Kindern unterwegs“ gibt. Ich habe sie beide verschlungen, denn sie halten für so ziemlich jede Situation auf Reisen einen guten Tipp bereit. Sehr hilfreich fand ich auch das Kapitel mit tollen Apps für die Reisezeit. Vom Toiletten-Finder bis zur digitalen Packliste gibt es so ziemlich alles was man unterwegs braucht inzwischen im App-Format. Die über über 200 Tipps pro Buch sind in thematisch passende Kapitel gruppiert und liebevoll und humorig illustriert. Hier mein Best-of aus beiden Büchern:

  • Deo für Deine Schuhe: Was tun wenn die Wanderschuhe schon müffeln, aber Du aus Platzgründen nur ein Paar dabei hast? Getrockenete Teebeutel, z. B. Pfefferminze über Nacht in die Schuhe hängten. Auch Backpulver in den Schuh zu streuen soll helfen, Gerüche zu beseitigen.
  • Wandern soweit die Füße tragen: Aber wie weit ist das bei einem Kind? Für den Nachwuchs gilt die grobe Faustregel: Lebensalter x 1,5 = zu schaffende Kilometer. Ein Fünfjähriger könnte somit 7,5 km wandern (Ausnahmen bestätigen die Regel). 100 Höhenmeter werden als so anstrengend wie 1 Kilometer gewertet.
  • Offline hält besser: Wanderkarten oder Kartenmaterial für die Reiseregion lieber offline laden statt vor Ort plötzlich ohne Netz zu sein. App-Stores für Android und iOS halten viele gute Lösungen bereit
  • Keine Zeit für Kletten: Gerade bei Outdoor-Touren durchs Gestrüpp sammeln sich an den Schnürsenkeln gerne mal Gräser und Kletten. Und die wickeln sich meist so fest ein, dass nach der Tour die Reinigung schwer fällt. Einfach die Schnürsenkel mit Paraffin einreiben, dann verfängt sich nichts mehr darin
  • Spicy to go: Wir nehmen auf unserer großen Tour eine Vielzahl an Gewürzen mit, um Nudeln, Reis und Co immer mal wieder anders aufzupeppen. Statt ganze Gewürzmühlen mitzunehmen füllen wir uns die benötigten Menge einfach in kleine Döschen von z. B. Lutschpastillen. Kurz ausgewaschen und getrocknet halten sie die Gewürze prima frisch und sind platzsparend.

Besonderer Pluspunkt: Die Bücher sind handlich (ca. DIN A5) und mit guten 300g leicht genug, um Dich auch während Deiner Outdoor-Reise zu begleiten. Denn wenn dann doch mal das Unvorhergesehene kommt wird dieses Buch Dir nicht nur die Lösung bieten, sondern mit viel Humor und flotten Sprüchen auch wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und für den Fall der Fälle ist das Leseband auch gleichzeitig ein herausnehmbares Gummiband: Man weiß ja nie, was kommt …

Auf alles vorbereitet – Lifehacks für unterwegs: Wie ein Haargummi jede Reise rettet und 299 andere unentbehrliche Tipps & Kniffe* (Amazon-Partnerlink)
160 Seiten | Dumont Reiseverlag | 14,99€

Auf alles vorbereitet – Lifehacks für draußen: Wie eine Wäscheklammer dein Abendessen rettet* (Amazon-Partnerlink)
144 Seiten | Dumont Reiseverlag | 14,99€

Outdoorküche Lesetipps

Hast Du noch weitere Lesetipps für eine Outdoor-Reise? Welche Bücher nimmst Du mit oder verzichtest Du völlig auf gedrucktes Papier und greifst lieber zu Kindle und Co? Wir freuen uns auf Deine Leseempfehlungen in den Kommentaren!

Transparenz: Alle Bücher wurden uns von den Verlagen als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt. Unsere eigene Meinung bleibt davon natürlich unberührt. 

Geschrieben von
Mehr von Anke

Reisetrends 2018 – Mit KLM zur Safari nach Namibia

Werbung | Namibia ist eines unserer Trendreiseziele für dieses Jahr. Du erreichst...
Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.