Blogparade – Unsere schönsten Fotos aus dem ersten Halbjahr 2017

Blogparade Highlight Fotos 2017

2017 ist schon wieder halb rum – unglaublich! Das merken wir nicht nur beim Blick auf den Kalender, sondern spätestens als Michael von Erkunde die Welt zum inzwischen fünften Mal zu seiner berühmten Fotoparade aufgerufen hat. Wir sind also wieder auf der Suche nach unseren schönsten Fotos aus den letzten sechs Monaten. Gar nicht so leicht – denn auf unseren Reisen in den Schwarzwald, nach Norwegen und Schottland sind wieder tausende Aufnahmen entstanden. Das hier sind nun unsere Lieblinge!

#1: Ungewöhnlich | Finnich Glen in Schottland

Devils Pulpit Finnich Glen

Ungewöhnlich, mystisch, verwunschen … es gibt viele Beschreibungen für die tiefgrüne Schlucht Finnich Glen südöstlich von Loch Lomond in Schottland. Nichts geht aber über das wirkliche Erlebnis dort unten zu stehen. Die Schlucht liegt sehr versteckt und unscheinbar in einem kleinen Waldstück. Über eine schmale, steile (okay, sehr steile) Treppe führt der Weg nach unten in die Schlucht. Der Weg ist mit Seilen gesichert – anders schafft man es auf den matschigen Stücken auch kaum nach unten. Links und rechts von Dir eröffnet sich der Blick in die tiefgrüne, von Moos übersäte Schlucht. Wer Gummistiefel oder wasserfeste Schuhe dabei hat kann durch den Fluss auch tiefer in die Schlucht hineingehen.

Fototipp: Vermeide auf Deinen Fotos ausgefressene Stellen durch Sonnenlicht, das in die Schlucht fällt. Am besten wählst Du einen Ausschnitt mit gleichmäßiger Belichtung im Inneren der Finnich Glen, auf dem der Himmel nicht zu sehen ist.

#2: Entspannt | Lindesnes Leuchtturm in Norwegen

Lindesnes Leuchtturm Norwegen

Lindesnes, der südlichste Leuchtturm Norwegens, ist ein echter Highlight-Ort. Wir hatten auf unserem Kurztrip durch Norwegen perfektes Wetter und daher Glück mit einem Bilderbuch-Sonnenuntergang. Übrigens: Im Lindesnes Leuchtturm kann man auch übernachten. Mehr dazu erfährst du bei Kathrin von Fräulein Draußen, die erst kürzlich Leuchtturmwärterin für Nacht war.

Fototipp: Am schönsten ist das Licht hier kurz bevor die Sonne untergeht. Der Himmel färbt sich golden und strahlt den Leuchtturm perfekt an. Probiert verschiedene Spots aus und beobachtet wie sich das Licht beinahe minütlich verändert.

#3: Fern | Schliffkopf im Schwarzwald

Schliffkopf Schwarzwald

An einem wolkenfreien Tag reicht der Blick vom Aussichtspunkt Schliffpunkt im Nordschwarzwald bis zu den Berner Alpen. Ganz so weit konnten wir Anfang Januar nicht blicken! Aber die Aussicht über die mit Schnee gezuckerten Wälder ist auch bei leichter Bewölkung einfach toll. Wir lieben den Schwarzwald im Sommer, aber im Winter fast noch ein bisschen mehr. Jede Menge Winter- und Schneeschuhwanderungen bieten die Kulisse für ein perfektes Winter-Wonderland.

Fototipp: Schneelandschaften in anspruchsvollen Lichtsituationen zu fotografieren ist nicht ganz leicht. Achte bei solchen Bildern unbedingt auf das Histogramm (bei manchen Kameramodellen kann man sich das Histogramm schon im Live-View anzeigen lassen). Wenn die hellen Stellen rechts im Histogramm Richtung weiß ausfressen solltest du eine oder zwei Blenden unterbelichten. In der Nachbearbeitung lassen sich dann die Feinheiten perfekt anpassen.

#4: Beleuchtet | Neist Point auf der Isle of Skye in Schottland

Neist Point Isle of Skye

Neist Point, der westlichste Punkt der Isle of Skye, ist an den meisten Tagen in Wolken und Nebel gehüllt. Wir hatten auch hier Richtung Glück mit einem perfekten Sonnenuntergang an einem fast wolkenfreien Tag. Zum Sonnenuntergang haben wir es gerade noch rechtzeitig geschafft. Über eine schier endlose Single Track Road (die schmalen, einspurigen schottischen Straßen) dauert die Fahrt doch länger als gedacht. Und abends ist der kleine Parkplatz kurz vor dem Aussichtspunkt schon pickepacke voll. Übrigens lohnt sich es sich auch wenn Du nach Sonnenuntergang hier noch bisschen bleibst. Das Licht erlischt langsam, die blaue Stunde setzt ein und sehr schnell bist Du hier ganz allein mit dieser wunderschönen Aussicht!

Fototipp: Kurz vor Sonnenuntergang ist auch hier das Licht am schönsten. Circa 10-15 Minuten bevor die Sonne hinter dem Horizont verschwindet leuchten die Klippen besonders goldgelb.

#5: Alt | Edinburgh

Edinburgh Victoria Street

Die Altstadt von Edinburgh wirkt ein wenig wie aus einem Märchenfilm. Besonders schön ist es rund um die berühmte Royal Mile bis zu Edinburgh Castle. Noch hübscher finden wir die nahegelegene Victoria Street rund um den Grassmarket. Die Victoria Street ist übrigens auch einer der Anlaufpunkte für Harry Potter Fans. Sie diente als Vorbild für die berühmte Winkelgasse! Beim Anblick der Straße – kein Wunder!

Fototipp: Für ein so quirliges Motiv wie die Victoria Street lohnt sich ein häufiger Positionswechsel. Laufe an der Straße entlang, beuge dich (vorsichtig!) über die Brüstung, geh in die Hocke und fotografiere die Straße auch mal von unten nach oben. Auch die bunten Fassaden der Ladenlokale bieten tolle Motive!

#6: Schönstes Foto | Fairy Pools auf der Isle of Skye in Schottland

Fairy Pools Isle of Skye

Fairy Pools – dort wo auf der Isle of Skye die Feen baden. So märchenhaft werden die rund ein Kilometer langen Wasserfälle bezeichnet, die sich in den letzten Jahren zu einem wahren Fotospot gemausert haben. Vom Parkplatz aus führt der Weg zunächst leicht steil bergab und dann über einen guten Kilometer leicht bergan. Fotospots mit Aussichten auf die dahinterliegenden Cullins bieten sich beinahe überall. Es fiel uns nicht leicht – aber die Fairy Pools sind auf jeden Fall eines unserer Lieblingsfotos aus dem ersten Halbjahr.

Fototipp: Nur nicht täuschen lassen: Von oben aus betrachtet wirken die Wasserfälle zunächst unspektakulär. Geh in die Hocke, begib Dich auf Augenhöhe mit den Feen und Du bekommst das perfekte Motiv. Manchmal hilft auch ein Standortwechsel. Socken und Schuhe aus und ab ins Wasser, um aus der Mitte des Pools zu fotografieren!

Wir haben uns reichlich schwer getan – nun wollen wir Deine Meinung wissen. Welches ist Dein Lieblingsfoto aus unserem ersten Halbjahr? Schreib uns deinen Favorit einfach unten in die Kommentare.

Geschrieben von
Mehr von Anke

Reiseguide Island | Was kostet ein Roadtrip über die Ringstraße?

Vulkane, Gletscher, endlose scheinendes Hochland, Lavafelder und Geysire – Island bietet vielerorts...
Artikel lesen

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.