Bucket List: Island im Winter

Island Winter Vik

Unsere erste Reise im neuen Jahr führt uns im Februar für 7 Tage nach Island. Im Westen und Süden der Insel freuen wir uns auf ein einmaliges Winter-Wunderland und hoffen natürlich auf klaren Himmel, tolles Winterwetter und viele Nordlichter, die in allen Farben und Formen über den nächtlichen, sternenklaren Himmel tanzen.

Selten haben wir überhaupt so viele Wünsche für eine Reise gehabt wie bei dieser Tour nach Island. Vielleicht weil wir viele der Orte schon gesehen haben und darauf brennen, sie nun auch im Winter zu entdecken. Oder weil die Landschaften auf Island so einmalig sind, dass sie bei jedem Wetter einfach immer anders aussehen (und wechselndes Wetter hat Island wirklich zur Genüge).

Reykjavik und Umgebung im Winter

  • Baden und Entspannen in der Blauen Lagune
  • Eine Mütze original bei 66° North in Reykjavik kaufen
  • Thingvellir im Winter erleben
  • Den Strokkur im Sonnenaufgang bestaunen
  • Den Gullfoss mit Eiszapfen am Rand erleben
  • Im Fontana Thermalbad baden
  • Die Landschaft rund um Nesjavellir erfahren
  • Im Hochtemperaturgebiet Krísuvík den dampfenden Schlammtöpfen zusehen
  • Den See Kleifarvatn besuchen

Die Halbinsel Snaefellsnes

  • Den Wasserfall Kirkjufellsfoss unmittelbar neben dem Kirkjufell bestaunen
  • Die Küste vor Arnarstapi und Hellnar im Winter erleben (Blick auf den Gatklettur)
  • Abstecher zum Strand von Djupalonssandur

Islands Süden im Winter

  • Ein Fotostop beim wasserreichsten Wasserfall der Insel, dem Urriðafoss
  • Ein Abstecher zum Gletscher Sólheimajökull
  • Vor den Basaltsäulen Reynisfjöru bei Vik stehen
  • Das Flugzeugwrack bei Vik entdecken
  • Einmal hinter dem Seljalandsfoss im Winter entlang huschen
  • Am Strand der Gletscherlagune Jökulsarlon stehen und Eisberge beobachten
  • Eine Eishöhle besuchen
  • Unsere erste Gletscherwanderung überhaupt machen

Kulinarisches

  • Ganz klassisch und immer wieder: Hot Dog essen
  • Im Café Loki gegenüber der Hallgrimskirkja essen
  • Auf einen Kakao oder zwei ins Stofan Café
  • Lava Cake (Schokokuchen mit flüssigem Kern) schlemmen und glücklich sein
  • Geysirbrot am besten frisch gebacken noch erdwarm verknuspern
  • Hangikjöt essen
  • Sich jeden Tag über einen Becher Skyr freuen
  • Einen kleinen Vorrat Skyr für die ersten Tage daheim mitnehmen
  • Den Bauch mit einer großen Portion Plokkfiskur wärmen
  • Etwas essen, das wir bisher auf Island noch nicht probiert haben (und was nicht unbedingt Papageientaucher oder Gammelhai ist)

Alles was sonst noch toll ist aber in keine Kategorie passt

  • Nordlichter sehen und fotografieren
  • Zeitraffer-Aufnahmen der Nordlichter machen
  • Islands Straßen im Winter fotografieren
  • Islandpferde im Schnee fotografieren
  • In mindestens einem Hot Pot vor uns hin dampfen
  • Mindestens drei neue Wasserfälle entdecken

Bis zu unserem Reisestart wird sich diese Liste sicherlich noch verändern und um den ein oder anderen Punkt ergänzt werden. Habt ihr noch Ideen, Anregungen und Hinweise für Island im Winter? Wir freuen uns auf eure Ideen in den Kommentaren.

Geschrieben von
Mehr von Anke

15 Tipps für ein verlängertes Wochenende in London

London ist der faszinierendsten Metropolen Europas – und eigentlich viel zu aufregend...
Artikel lesen

8 Kommentare

    • Wir sind auch ganz gespannt darauf. Man hört so unterschiedliche Meinungen dazu; jetzt wollen wir uns endlich selbst ein Bild davon machen 🙂

  • Hallo, da wir auch nach Island wollen, allerdings erst im Mai, fangen wir so allmählich auch mit der Planung an.
    Wie bucht ihr eure Reise? Bei einem Veranstalter oder sucht ihr euch Mietwagen, Flug und jedes Hotel extra raus?
    Vielleicht habt ihr ein paar Adressen oder Links für mich? Das wäre echt super 🙂
    LG Myriam

    • Liebe Myriam,

      wenn ihr im Mai fahren wollt ist jetzt ein guter Zeitpunkt zum Planen, lange würde ich da nicht mehr warten. Besonders in der Saison im Sommer ist schnell alles ausgebucht. Am besten bucht ihr Flug und Unterkünfte einzeln, dann seid ihr flexibel und müsst euch nicht auf einen Veranstalter verlassen (bei dem ihr die genauen Unterkünfte etc. erst nach der Buchung bekommt).
      Günstige Flüge und generell Paketpreise für Flug und Unterkünfte findest du bei Icelandair. Für Nonstop-Flüge können wir dir für die Sommermonate Germanwings oder AirBerlin empfehlen, Icelandair fliegt ebenfalls von bestimmten Flüghäfen nonstop. Super Preise vergleichen für Flüge kannst du bei Google Flights, Momondo oder Skyscanner.

      Tipps für Unterkünfte:
      – Im Sommer werden einige isländische Schulen als Ferienhäuser genutzt, die sogenannten Edda-Hotels. http://www.hoteledda.is/de Wir haben eines davon als Unterkunft gehabt (in Egilstadir) und waren sehr angetan.
      – Ganz frisch gerade über Facebook haben wir den Tipp für dieses charmante niedliche Hostel (am Golden Circle) bekommen: http://www.heradsskolinn.is
      – Ebenfalls eine Kette, die für eine Übernachtung prima sind, sind die Fosshotels: http://www.fosshotel.is
      – Über dieses Hostel in Reykjavik liest man immer nur positives und schlichte Begeisterung bei allen Besucher (unbedingt lange im Voraus buchen): http://www.kexhostel.is/
      – Besonders rund um den Myvatn See tummeln sich inzwischen zahlreiche Touristen-Hotels mit teils wirklich abgeschmackten Preisen. Schaut euch da gut um, dass ihr bezahlbare Unterkünfte findet.

      Weitere Tipps:
      – Wenn es in euer Budget passt versucht einen 4WD zu bekommen, damit habt ihr auf jeden Fall eine Menge Spaß abseits der Ringstraße. Beispielsweise auf der Straße 864, die euch zum Dettifoss bringt. Von dieser Seite ist das Panorama atemberaubend (wir selbst kennen es leider nur von Bildern), aber mit einem normalen PKW ist es nicht so angenehm auf dieser Straße zu fahren. Das gilt für viele weitere Beispiele auch.
      – Plant ein wenig Budget für eine Tour ins Hochland ein (zum Beispiel Landmannalaugar oder Askja). Touranbieter gibt es reichlich vor Ort.
      – Tipps für Touren und Ausflüge bekommt ihr auch hier: https://guidetoiceland.is/
      – Mietwagen könnt ihr über die gängigen Vermietungen wie Avis, Hertz, Europcar buchen. Wir haben über Europcar gebucht und für einen kleinen Honda Jazz wahnsinnige 1400 Euro für 14 Tage bezahlt. Günstige Anbieter vor Ort sind z.B. noch: http://www.adventurerentals.is/en, http://www.icelandcarrental.is/Booking, citycars.is. Empfehlen können wir euch auch http://www.tours.iheartreykjavik.net. Audur bietet großartige Insider-Touren in Reykjavik und Umgebung an und man kann über sie auch Autos zu moderaten Preisen bieten: http://www.iheartreykjavik.net/affordable-car-rental-in-iceland/

      Für eure weitere Reiseplanung können wir euch den Lonely Planet Reiseführer Island empfehlen. Der hat die besten und meisten Tipps für Individualreisende und zahlreiche Empfehlungen von Hotels, Restaurants und Co. Da findet ihr sicherlich auch noch reichlich Inspiration und Tipps 🙂

      Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Planen der Reise. Meldet euch gerne wenn ihr noch Fragen habt. Irgendwie habt ihr uns inspiriert mal einen ausführlichen “Wie plane ich meinen Island-Roadtrip” – Guide zu schreiben 🙂

      • Vielen Dank für eure ausführliche Antwort. Ich werde mich am Wochenende mit meinem Freund hinsetzen und die Tour anfangen zu planen und wir werden uns die Links ansehen. 🙂 So ein Guide ist ne coole Sache – vorallem sind gute und günstige Hoteltipps immer Gold wert. 🙂 LG Myriam

  • Hui, da habt ihr euch ja wirklich eine Menge vorgenommen für 7 Tage.
    Leider habe ich keine Winter Tipps für euch – freue mich aber schon auf die Berichte und Bilder!

    LG
    Manuela

  • Wow, ich bin ganz neidisch. Island im Winter steht – nach einem traumhaften Aufenthalt dort im vergangenen Sommer – auch auf meiner Wunschliste ganz oben.
    Ich freue mich daher sehr auf euren Beitrag dazu. 🙂
    Viele Grüße
    Marija

    • Einmal Island – immer Island. 🙂 Schau gerne wieder bei uns vorbei, vielleicht startest du dann auch bald in dein Island-Winter-Abenteuer. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.