15 Highlights auf Island im Panorama

Jökulsarlon

Island ist nicht nur für Naturliebhaber ein absolutes Paradies, auch Fotografenherzen schlagen hier einfach höher. Wir freuen uns über das viele Feedback zu unseren Bildern und es freut uns, dass euch unsere Fotos gefallen. Deshalb haben wir heute ein kleines Highlight für euch: 15 tolle Orte auf Island als Panoramafoto! Die Bilder führen euch einmal um die Ringstraße herum und geben euch vielleicht ein bisschen Inspiration für euren nächsten Island-Trip.

Reykjavik von oben

Die nördlichste Hauptstadt Europas sieht vom Turm der Hallgrimskirkja einfach am schönsten aus. Viele bunte Dächer wirken selbst bei tiefgrauem Island-Wetter einfach fröhlich. Die hübschen kleinen Cafés, ein Bummel über den Laugavegur oder ein Bad in einem der vielen Schwimmbäder machen Stadt so sympathisch. Als Ausgangspunkt für einen Roadtrip über die Insel oder einfach nur einen Tagesausflug ins Umland ist Reykjavik genau richtig.

Panorama_Island_Reykjavik

Dalvik

Das verschlafene Nest Dalvik nördlich von Akureyri ist nicht nur ein lohnenswerter Ort für Walbeobachtungstouren. Es bietet auch das einmalig schöne Panorama von schneebedeckten Gipfeln am Horizont und saftig grünen Bergen und Hügeln soweit das Auge reicht.

Panorama_Island_Dalvik

Ein Mekka für Walboebachtungstouren | Husavik

Der Klassiker für Walbeobachtungstouren auf Island ist die hübsche Hafenstadt Husavik. Anbieter gibt es hier reichlich und ebenso verschiedene Tourpakete, die auf Wunsch auch einen Abstecher zur Papageientaucherinsel Lundey beinhalten. Wir hatten das Glück mit einem hübschen Segelboot auf Tour zu gehen. Das verleiht der ganzen Tour gleich noch mehr Flair.

Panorama_Island_Husavik

Wandern am Myvatn-See | Kalfaströnd

Der Myvatn See ist für uns mit die schönste Region der Insel. Nirgendwo sonst erlebt man die Kontraste der isländischen Natur so gebündelt auf kleinem Raum. Rund um die Lavaformationen von Kalfaströnd kann man wunderbar spazieren gehen und die Aussicht auf den See genießen. Achtung: Wir wurden auf unserer kleinen Tour von Millionen von Mücken begleitet, der Myvatn heißt nicht umsonst Mückensee.

Panorama_Island_Kalfaströnd

Die Heimat von Elfen & Trollen | Dimmuborgir

Nur wenige Meter weiter finden sich die Lavaburgen von Dimmuborgir. Wer hier über die einsamen Pfade wandert vermutet recht schnell hinter jedem Felsen einen Troll oder Elf.

Panorama_Island_Dimmuborgir

Blubbernde Schlammtöpfe am Myvatn | Hverir

Beißender Schwefelgeruch mischt sich bei Hevrir mit faszinierend dampfenden und kochenden Schlammtöpfen. Über abgesteckte Pfade kann man den Erdlöchern beim Brodeln zuschauen und glaubt hier auf dem Mond gelandet zu sein. Ockerfarbene Erde, kein Fleckchen Grün mehr zu sehen und in der Ferne wacht der mächtige Vulkan Krafla über die Region.

Panorama_Island_Hverir

Kratersee Viti

Bei Sonnenschein schimmert das Wasser der Kratersees Viti wunderschön türkisblau und kann über einen schmalen Pfad von allen Seiten bewundert werden. Die Aussicht auf die umliegende Region ist beeindruckend. Man sieht das Geothermalkraftwerk von Krafla ebenso wie das weit entfernt dampfende Solfatarenfeld von Hverir.

Panorama_Island_Viti

Der mächtigste Wasserfall Europas | Dettifoss

Vor dem Dettifoss zu stehen ist so beeindruckend, dass wohl nur ein Panoramafoto wirklich das besondere Flair dieses Wasserfalls einfangen kann. Unruhig und wild rauschen die Wassermassen hier in die Tiefe und zaubern je nach Windrichtung die Gischt dicht und nebelig über die Schlucht. Unheimlich und magisch zugleich. Übrigens kann der Dettifoss auch von der anderen Uferseite bestaunt werden (dazu muss man ca. 50 km über eine recht buckelige Schotterpiste fahren, aber die Aussicht entschädigt sicherlich).

Panorama_Island_Dettifoss

Die Gletscherlagune Jökulsarlon

Im Süden Islands führt kein Weg vorbei an der eisblauen Gletscherlagune von Jökulsarlon. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Lagune liegt unmittelbar an der Ringstraße und man sieht urplötzlich große und kleine Eisberge am Strand und im Eissee schwimmen. Mit einem Amphibien- oder Schlauchboot kann man die Lagune vom Wasser aus erkunden. Am schönsten ist es aber einfach am Ufer zu stehen und stundenlang den Eisbergen zuzuschauen und sich über Spiegelungen im Wasser oder das einmalige Geräusch eines brechenden Eisbergs zu freuen.

Panorama_Island_Jökulsarlon

Der größte Gletscher Europas| Vatnajökull

Die Eisberge in der Gletscherlagune Jökulsarlon sind Überbleibsel des mächtigsten Gletscher Europas, dem Vatnajökull. Am Ende einer der zahlreichen Gletscherzungen brechen die Eisberge Stück für Stück ab und gelangen über die Lagune nach mehreren Jahren hinaus aufs Meer. Vom Skaftafell Nationalpark sind beispielsweise auch Gletscherwanderungen auf den Vatnajökull möglich. Hier ist für jeden Konditions- und Abenteuertyp etwas dabei.

Panorama_Island_Vatnajökull

Der goldene Wasserfall | Gullfoss

Der Wasserfall Gullfoss gehört zu den schönsten auf Island und ist einer der drei Highlights des Golden Circles unweit von Reykjavik. Über zwei Stufen stürzt das Wasser hier in die Tiefe und zaubert bei sonnigem Wetter einen wunderschönen Regenbogen über die Schlucht.

Panorama_Island_Godafoss

Nationalpark Thingvellir

Viele Naturschauspiele auf Island verdanken wir der Tatsache, dass dort die amerikanische und europäische Kontinentalplatte aufeinandertreffen und sich jedes Jahr um ca. 2cm voneinander entfernen. Es entstehen Risse und Schluchten im Erdinneren und an der Oberfläche, die sich hier im Nationalpark Thingvellir besonders eindrucksvoll zeigen. Beispielsweise durch tiefe Spalten, die mit glasklarem Wasser gefüllt sind, die zum Tauchen oder Wandern am Ufer einladen.

Panorama_Island_Thingvellir2

Islands Hochland | Landmannalaugar

Die meisten Highlights auf Island liegen entlang der Ringstraße. Das noch einsamere und wildere isländische Hochland ist in der Mitte der Insel zu finden und mit einem normalen PKW kaum zu erreichen. Eine geführte Tagestour führte uns mit dem Super Jeep nach Landmannalaugar, einem der schönsten Fleckchen im Hochland.

Panorama_Island_Landmannalaugar1

Game of Thrones | Gjáin

Zwischen Landmannalaugar und Selfoss zweigt die Straße mitten ins Nirgendwo ab, um am Ende den Blick auf eines der schönsten Täler Islands freizugeben: Die Schlucht Gjáin diente nicht umsonst als Drehort für Game of Thrones, hier findet man isländische Magie in Perfektion.

Panorama_Island_SagaValley

Wir werden uns das ein oder andere Panoramabild demnächst groß als Leinwand in die Wohnung hängen. Die Auswahl fällt natürlich schwer – welches ist euer Favorit? Erzählt uns von eurem Lieblingsbild in den Kommentaren, wir sind schon ganz gespannt!

Geschrieben von
Mehr von Anke

Wandern im Tsitsikamma National Park & The Fernerys Lodge

Nur 20 Fahrminuten von Monkeyland entfernt liegt der – bei Sonnenschein –...
Artikel lesen

6 Kommentare

  • Wow, was sind das für tolle Panoramen, die will ich am liebsten alle an der Wand sehen.
    Die Game of Thrones Schlucht finde ich toll, genau wie das Hochland. Und die Eislagune, das Bild ist schon irgendwie meditativ.

    • Hallo Svenja, ja die Auswahl ist nicht leicht. Landmannalaugar oder die Schlucht bei Gjain wird bei uns ganz hoch gehandelt 🙂

  • Hallo ihr Lieben!

    Die Fotos sind klasse! Island gehört definitiv zu den Ländern, die ich noch bereisen will und die Fotos machen noch mehr Lust darauf. Wirklich toll, so schön und mystisch zu gleich. Bin beeindruckt.

    Liebe Grüße Juliane

    • Liebe Juliane,
      die ganze Mystik rund um Island macht das Land so liebenswert und besonders. Die ganze Kultur rund um Elfen, Trolle und nordische Sagen … lass dich darauf ein und du wirst begeistert sein 🙂 Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner Island-Reise!
      Viele Grüße
      Anke & Thorsten

  • Sehr interessante Liste mit dem ein oder anderen Tipp, dem man so gar nicht im Reiseführer steht! Vielen Dank dafür. Auch den Gullfoss habe ich so (von der anderen Seite) noch nie gesehen – vermutlich sind da auch nur wenige Touristen. Meine Tipps für die Golden Route: (unbedingt in der Silfra-Spalte snorcheln – ein unglaubliches Erlebnis, das man im Leben nicht vergessen wird (allerdings möglichst in einer kleinen Gruppe snorcheln, sodass kein Stress durch den Hintermann/frau entsteht 😉 – dort kann man auch (im doppelten Neoprenanzug) per Seepferdchen-Sprung ins eiskalte Wasser springen. Einige mutige Jungs sind tatsächlich in Badehose ins eiskalte Wasser gesprungen – wer sich traut… Sehenswert ist auch der kleine Kerid-Kratersee entlang der Golden Route – sieht ein bisschen aus wie der Viti-See, jedoch ist das umgebender Gestein rötlich. Island ist wahrlich mit keinen anderen Land auf der Erde vergleichbar (nicht einmal mit Neuseeland) und zweifelsohne einen (längeren) Besuch wert (auch wenn es sauteuer ist).

    LG, Helena

  • Eure Bilder sind unglaublich toll, mich würde sehr interessieren ob sie zu verkaufen sind:-) Habe gerade zwei Stunden damit gebracht auf Shutterstock nach Islandbildern zu suchen und absolut nichts in dieser Klasse gefunden!
    LG
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.